Malle, Mutter, Baustelle: Ist das für Melanie Müller alles zu viel?

Oschatz - Das Hamsterrad im Hause Müller dreht und dreht sich: Zwischen Ballermann-Nächten, Hausbau, Mutter-Pflichten und Bratwurst-Braten bleibt Melanie Müller (30) kaum Zeit, sich auszuruhen. Wie lange hält sie das noch durch?

Die 30-Jährige steht regelmäßig auf der Bühne.
Die 30-Jährige steht regelmäßig auf der Bühne.  © Screenshot/ Instagram, Melanie Müller

Ihr Haus ist eine einzige Großbaustelle, doch wenn Melli mal zu Hause ist, schwirrt meist schon der Kopf mit anderen Dingen. "Im Wohnbereich ist etwas nicht fertig, mein Bad ist nicht fertig", erzählt die Ex-Bachelor-Kandidatin bei "Promis privat - mein (fast) perfektes Leben". Viel Zeit für Planungen und Blaumann-Aktionen bleibt allerdings neben ihrem straffen Auftritts-Plan nicht.

Außerdem ist ja da auch noch Töchterchen Mia Rose (1). Für ihre Kleine will Melli genug Zeit haben, oftmals fällt es der 30-Jährigen schwer, sich vor Auftritten ohne Tränen von zu Hause zu verabschieden. Trotzdem ist es der Blondine wichtig, nicht das eigene Leben komplett für ihren Sprössling aufzugeben: "Man kann auch, wenn man Mutter ist, abends mal in die Disco gehen, ins Kino gehen, man kann sich mal betrinken." Dass sie für solche Aussagen regelmäßig Shitstorms in den sozialen Medien kassiert, ist inzwischen zur Gewohnheit geworden.

Von ihrem wilden Leben will sich Melli deshalb aber noch lange nicht verabschieden: "Ich bin jetzt 30, meine Party-Phase wird nie vorbeigehen. Weil, wenn die vorbeigeht, geht auch mein Job vorbei", so die Blondine. Eine kleine Pause legte die Blondine eigentlich nur während ihrer Schwangerschaft ein. Und selbst mit Baby im Bauch stand Melli regelmäßig auf der Bühne, verzichtete danach aber auf Drinks und Nächte bis zum Morgengrauen.

Und wer kümmert sich ums Kind?

Mit ihrer kleinen Familie pendelt die Entertainerin zwischen Deutschland und Mallorca.
Mit ihrer kleinen Familie pendelt die Entertainerin zwischen Deutschland und Mallorca.  © Screenshot/ Instagram, Melanie Müller

Ohne die Unterstützung ihres Ehemanns Mike Blümer könnte die junge Mutter ihren Alltag nicht stemmen. Er ist es, der nicht nur ihre Karriere, sondern ach den Bau des Hauses und die kleine Mia Rose betreut, wenn Mama mal wieder bis spät in die Nacht Ballermann-Hits schmettert. Aber ihr Schatz macht sich Sorgen um seine Liebste: "Natürlich habe ich Angst, dass sie irgendwann mal aus der Kurve fliegt."

Damit das nicht passiert, ist die Dschungelkönigin von 2014 derzeit auf der Suche nach einem Kita-Platz für die kleine Mia Rose. Doch die sind rar gesät. Derzeit kümmert sich zwar ein Aupair-Mädchen um Mellis Tochter, die junge Frau darf nur wenige Stunden am Tag arbeiten.

Bei einer Tagesmutter scheinen die Aussichten am Ende rosiger zu ein. Mit deren Hilfe könnte die Entertainerin dann vielleicht auch mal (kurz) ausspannen...

Mehr zum Thema Melanie Müller:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0