Kurz vor dem Abflug: Flugzeug knallt gegen Lichtmast!

Oslo (Norwegen) - Schrecksekunde für 75 Passagiere eines Flugzeugs der Ethiopian Airlines: Auf dem Weg zum Rollfeld knallte die Maschine mit der Tragfläche gegen einen Lichtmast.

Die 75 Passagiere der der Ethiopian Airlines hatten Glück im Unglück.
Die 75 Passagiere der der Ethiopian Airlines hatten Glück im Unglück.  © Screenshot / Twitter, JACDEC

Flughafen Oslo-Gardermoen am vergangenen Dienstagabend: Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und Schneefall verwandeln das Gelände in eine regelrechte Winterlandschaft. Logisch, dass jede Maschine vor dem Abflug enteist werden muss. So auch eine Boeing 787-9 von Ethiopian Airlines, die um 19 Uhr nach Addis Abeba fliegen soll.

Die Enteisung ist dringend erforderlich, denn Eis und Schnee erhöhen nicht nur das Flugzeuggewicht, sondern beeinflussen auch die Aerodynamik.

Auf dem Weg zum Enteisungsprozess passiert es: Mit der rechten Tragfläche knallt der Langstreckenjet, gegen einen Lichtmast.

Auf Bildern, die auf Twitter kursieren, ist zu sehen, dass der Abstand zwischen der Eisenkonstruktion und dem Jet dermaßen eng ist, dass der Tragflügel fast auf Höhe des Triebwerks getroffen wurde.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mast stark verbogen. Glücklicherweise floss bei dem Crash kein leicht entflammbares Kerosin aus. "Nach dem, was ich jetzt weiß, gibt es keine Verletzten. Derzeit analysieren wir den Vorfall", so eine Pressesprecherin des Flughafens gegenüber der norwegischen Tageszeitung "Aftenposten".

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang noch unklar. Möglicherweise war die Oberfläche der Rollbahn teilweise zugeschneit, ddass das Luftfahrtpersonal die Markierungen auf dem Pistenrand nicht genau sehen konnte.

Alle 75 Fluggäste kamen mit dem Schrecken davon, verletzt wurde niemand.

Titelfoto: Screenshot / Twitter, JACDEC


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0