Mann droht Feuerwehrleuten mit Mord, doch diese reagieren mit viel Humor

Osnabrück - Die meisten Menschen sind eher froh darüber, wenn die Feuerwehr ihnen zur Hilfe eilt. Nicht so allerdings ein Kunde aus Osnabrück. Nachdem er seine Rechnung erhalten hatte, wetterte der Mann bei Facebook mit einer Direktnachricht aufs Übelste gegen die Osnabrücker Feuerwache.

Mit dieser Nachricht wendete sich der Mann an die Feuerwehr.
Mit dieser Nachricht wendete sich der Mann an die Feuerwehr.  © Screenshot/Facebook

Unter anderem erklärte er, dass er die Kinder der Feuerwehrleute ermorden und zudem die Empfänger seiner Nachricht lebendig verbrennen werde.

Außerdem kündigte er an, dass er deren Kinder bei diesem Schauspiel zusehen lassen wolle, ehe er ihre Leichen schänden werde.

Dass er die Rechnung auf keinen Fall zahlen werde, stellte er ebenfalls klar. "IHR SCHEIß HURENSÖHNE IHR BEKOMMT NICHT EINEN CENT VON MIR" (Rechtschreibung übernommen), schrieb er.

Die Osnabrücker Feuerwehr wiederum stand der Drohung eher gelassen gegenüber, postete diese Anfeindungen auf ihrer Facebook-Seite und reagierte mit Humor.

"Das Verbrennen von Mitarbeitern der Feuerwehr Osnabrück mag dir emotional eine gewisse Befriedigung verschaffen, ist aber rechtswidrig und hat keine aufschiebende oder gar aufhebende Wirkung hinsichtlich der finanziellen Forderungen", heißt es in ihrer Antwort. Zudem wies die Feuerwehr darauf hin, dass der Absender ja die Rechnung in Raten zahlen könne.

Inzwischen wurde der Post tausendfach geteilt und kommentiert. Da Feuerwehr die ganzen Kommentare allerdings nicht mehr sinnvoll bearbeiten konnte, hat sie ihn inzwischen wieder gelöscht.

Zudem wurde der Verfasser der Drohungen von der mitlesenden Polizei aufgesucht und in eine psychiatrische Betreuung übergeben. Dies bestätigte die Feuerwehr am Freitagmorgen.

So antwortete die Feuerwehr auf die Drohung des Kunden.
So antwortete die Feuerwehr auf die Drohung des Kunden.  © Screenshot/Facebook

Mehr zum Thema OWL Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0