Mann steht mit Wagen auf Autobahn-Ausfahrt und schläft

Osnabrück - Die Autobahnpolizei hat einen Mann aus dem Kreis Osnabrück aufgegriffen, der mit seinem Luxusauto mitten auf einer Ausfahrt der Autobahn 33 stand und schlief.

Hinter dem Steuer war der Mann eingeschlafen. (Symbolbild)
Hinter dem Steuer war der Mann eingeschlafen. (Symbolbild)  © 123RF/dolgachov

Die Beamten brachten den alkoholisierten Mann zur Blutprobe in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Dort versuchte er die Beamten gütig zu stimmen, indem er ihnen alkoholische Getränke anbot.

Nachdem das nicht klappte, beleidigte er die Polizisten und griff sie an, auch das Personal der Klinik beleidigte er.

Bei dem Einsatz am Donnerstag beschlagnahmten die Polizisten Führerschein und Auto des Mannes.

Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstands, Beleidigung und Bestechung ermittelt.

Mitten auf der Autobahn-Ausfahrt parkte der Fahrer den Wagen. (Symbolbild)
Mitten auf der Autobahn-Ausfahrt parkte der Fahrer den Wagen. (Symbolbild)  © dpa/Jens Büttner

Mehr zum Thema Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0