Paar lässt Sohn zu Hause keine Kleidung tragen und nicht aufs Klo gehen

Osnabrück – Weil sie ihren Sohn jahrelang gequält haben sollen, müssen sich eine Mutter und ein Stiefvater ab Dienstag (9 Uhr) vor dem Landgericht Osnabrück verantworten.

Mehrere Jahre musste der Junge unter seiner Mutter und seinem Stiefvater leiden. (Symbolbild)
Mehrere Jahre musste der Junge unter seiner Mutter und seinem Stiefvater leiden. (Symbolbild)  © 123RF

Die 37 Jahre alte Mutter aus dem Emsland soll dem Teenager laut Gericht über zwei Jahre verboten haben, zu Hause Kleidung zu tragen und die Toilette zu benutzen (TAG24 berichtete).

Zudem soll sie den Jungen geschlagen und ihn nachts im Zimmer eingesperrt haben. Dort habe er zeitweise ohne Decke auf dem Fußboden schlafen müssen.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Mutter aus Emsbüren unter anderem Misshandlung von Schutzbefohlenen und Freiheitsberaubung vor.

Der 48 Jahre alte Stiefvater ist mit angeklagt, weil er nicht eingeschritten sein soll.

Vor dem Landgericht in Osnabrück müssen sich die beiden Angeklagten verantworten.
Vor dem Landgericht in Osnabrück müssen sich die beiden Angeklagten verantworten.  © DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0