Hier soll die Wartezeit in Notaufnahmen reduziert werden

Osnabrück - Niedersachsen will die Wartezeiten in den überfüllten Notaufnahmen der Kliniken des Landes verringern.

Mit dem Softwaresystem Ivena disponiert die Regionsleitstelle der Feuer- und Rettungswache Hannover die Einsätze.
Mit dem Softwaresystem Ivena disponiert die Regionsleitstelle der Feuer- und Rettungswache Hannover die Einsätze.  © dpa/Silas Stein

Dafür soll das Notfallmanagementsystem Ivena ausgeweitet werden. Sozialministerin Carola Reimann (SPD) will am Donnerstag (12.15 Uhr) bei einem Besuch der Rettungsleitstelle in Osnabrück die Pläne zu dem System vorstellen.

Die Software Ivena verbessert die Koordination zwischen Leitstellen, Rettungsdiensten und Kliniken - Patienten können dann ohne zeitliche Verzögerung direkt in diejenige Klinik gebracht werden, die freie Kapazitäten hat.

Erprobt wurde das System unter anderem in Hannover und Oldenburg.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sollen mit dem System besser koordiniert werden. (Symbolbild)
Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sollen mit dem System besser koordiniert werden. (Symbolbild)  ©  dpa/Michael Ehresmann/Wiesbaden112.de

Titelfoto: dpa/Silas Stein

Mehr zum Thema Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0