Freundin verrät: So feiert Daniela Büchner das erste Weihnachten ohne Malle-Jens Top Irak ruft nach Deutschland geflüchtete Landsleute zur Rückkehr auf Top Wer eine alte Soundanlage hat, kann bis zu 500 Euro absahnen! 1.886 Anzeige So lief Stephanie Stumphs letzter Riverboat-Auftritt Top
1.159

Osram knipst 600 Arbeitsplätzen das Licht aus

Weil sich einige Produkte für Osram nicht mehr lohnen, sollen 600 Arbeitsplätze in der Herstellung wegfallen

Osram hat eine neue Sparrunde angekündigt. 600 Arbeitsplätze sollen gestrichen werden und dafür neue High-Tech-Jobs entstehen.

München - Der Beleuchtungshersteller Osram hat nach dem großen Konzernumbau der vergangenen Jahre ein neuerliches Sparprogramm angekündigt. 600 Arbeitsplätze in der Herstellung sollen neuen High-Tech-Jobs weichen.

Vor allem die geringe Nachfrage aus der Autoindustrie macht Osram zu schaffen.
Vor allem die geringe Nachfrage aus der Autoindustrie macht Osram zu schaffen.

Bis 2020 sollen die Kosten um 130 bis 140 Millionen Euro sinken, wie Finanzchef Ingo Bank am Mittwoch sagte.

In Deutschland sollen 600 Arbeitsplätze in der Herstellung nicht mehr lohnender alter Produkte wegfallen, dafür neue High-Tech-Jobs entstehen. Ein Interessenausgleich mit den Arbeitnehmern ist vereinbart.

Am Vorabend hatte Osram bekannt gegeben, dass das Geschäft mit Beleuchtung für Straßen, Büros, Industrie- und Sportanlagen verkauft werden soll. Das Management sieht offensichtlich wenig Chancen, gegen die Konkurrenz in diesem Bereich zu bestehen: "Wir haben gesehen, dass es sehr schwierig sein wird, eine Nummer Eins-, Zwei- oder Drei-Marktposition in diesem Geschäft zu haben", sagte Finanzchef Bank dazu.

Abgesehen davon hat Osram in diesem Jahr mit Nachfrageschwäche vor allem aus der Autoindustrie zu kämpfen und die Börse mit zwei Gewinnwarnungen in Folge geschockt. Der Nettogewinn brach im dritten Quartal des Osram-Geschäftsjahres (30. Juni) um fast die Hälfte auf 33 Millionen Euro ein. Der Umsatz blieb stabil bei gut einer Milliarde Euro.

Das Unternehmen hat wegen des rasanten technologischen Wandels in der Beleuchtungsindustrie bereits einen großen Umbau hinter sich: Das traditionelle Leuchtengeschäft wurde 2016 verkauft, die Zahl der Osram-Mitarbeiter weltweit sank von über 33.000 auf 26.400.

Grundsätzlich will Osram auf Expansionskurs bleiben: Wachsen soll unter anderem der Standort Regensburg, in Malaysia wird in einem großen neuen Werk schrittweise die Produktion erhöht, und auch in China will Osram mehr produzieren.

Fotos: DPA

Ex-Butler von Lady Di warnt Meghan Markle: "Bleib in Harrys Nähe!" Top Drama auf der Bundesstraße! Zweijähriges Kind verliert Eltern Top Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 14.042 Anzeige Panda-Fahrer (23) flüchtet vor Polizei und kracht in Streifenwagen Neu Mitarbeiter verstoßen gegen Vorschriften und lösen Feuer aus: 11 Tote! Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.495 Anzeige Raumfahrtmission zum Merkur läuft voll nach Plan Neu Nach Ausschreitungen in Dortmund: Harte Geldstrafe für Hertha Neu Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 9.046 Anzeige Willi und Jasmin Herren nach Suff-Schlägen: So war es wirklich Neu Mann entdeckt unglaublichen Besuch im Vorgarten Neu Radler (80) totgefahren: Geldstrafe für Lasterfahrer Neu Kapitän Gentner tritt nach Tod seines Vaters Auswärtsspiel an Neu Schwerer Unfall: Nach Tod des Pferdes verstirbt auch Kutscher Neu
Skrupellos und grausam: Demenzkranker Mann ausgetrickst und an Dusche gekettet Neu Bauarbeiter bekommt Schock seines Lebens, als er auf Bagger-Schaufel schaut Neu
Vater ist stinksauer, als er sieht, was sein Sohn (4) im Adventskalender hat Neu Mann schüttet Schnee auf das Auto seines Nachbarn, dann kommt es noch wilder Neu 24-Jähriger nickt am Steuer ein und knallt gegen Laster: Seine Mitfahrer müssen dafür zahlen Neu Samantha Markle lästert wieder: Was Meghan diesmal falsch gemacht hat Neu Brutaler Raubmord: "Froschbande" muss lebenslang in den Knast Neu Betrunkene Frau verirrt sich in Hotel-Kühlschrank und erfriert Neu Kannibalen-Pärchen verarbeitet Frauen zu Pastete und verkauft diese Neu Was ist das? Spaziergänger findet merkwürdiges Tier an der Ostsee! Neu Spektakulär! Höchste Klatsche der Geschichte für Rapid: Austria mit Kantersieg! Neu Straßburger Anschlag: Verdächtiger soll in U-Haft! Neu Schock! Dieser "In aller Freundschaft"-Star verlässt "die jungen Ärzte" 1.084 Hammer-Duell in der Champions League! Bayern trifft auf Klopp 763 Update Peinliche Panne: Polizei sucht mit falschem Foto nach Betrüger 632 Horror-Sturz bei Weltcup-Abfahrt: So steht es um den Schweizer Ski-Star 1.007 Deutsche Umwelthilfe reicht Klagen für "Saubere Luft" ein 558 Navi lotst Urlauber mitten auf die Skipiste 1.307 Bis zu 5000 Euro Belohnung! Polizei sucht Zeugen von homophober Messerattacke 179 Prozess gegen Frauke Petry wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt 1.150 Millionenschaden: Verwirrter Patient steckt Matratze in Krankenhaus in Brand 1.292 90.000 Euro! Besitzer des Terror-Lkws von Berlin auf Schaden sitzen gelassen 3.860 Dank und Hass: So reagiert die Bevölkerung auf die Messerattacke von Nürnberg 1.511 Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet Ermittlungen gegen Höcke ein 1.180 Mit 91 Jahren bei Bares für Rares: Er locht noch wöchentlich ein! 3.181 +++ Hammerlose für die deutschen Vereine in der K.-o.-Runde! +++ 2.596 Dreijährige wird vergewaltigt und kämpft um ihr Leben 9.043 Rechtsradikales Netzwerk bei der Polizei? LKA ermittelt 835 Update Jessi Cooper und Schwiegermama Marion über Brüste und Spieleabend 812 Vierjährige beim Spielen von Fernseher getötet 2.751 Hoch hinaus: Zu Weihnachten soll die Zugspitzbahn wieder fahren! 38 Sensation! Ältester Fürstenmord der Geschichte geschah vor 3846 Jahren in Mitteldeutschland 914 Streit in Asylunterkunft eskaliert: Frau kippt kochendes Wasser über 28-Jährige 1.790 "Fügt SPD schweren Schaden zu!" Vorstand will Sarrazin ausschließen 782 Update Trauer um Gentners Vater: Starb er an einem Aneurysma? 1.780 Zurück an den Ort des Grauens: Sophia Flörsch will wieder nach Macao 1.184