Terrorgruppe IS reklamiert Anschlagsserie auf Kirchen und Hotels für sich 2.487
Die Linke im Bundestag präsentiert neue Doppelspitze! Top
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt Top
Riesiger Lagerverkauf bei Euronics mit bis zu 44% Rabatt! Anzeige
Bode Miller: Ski-Star bekommt nach Unfalltod der Tochter (†1) Zwillinge Neu
2.487

Terrorgruppe IS reklamiert Anschlagsserie auf Kirchen und Hotels für sich

Inzwischen 310 Tote nach Selbstmordanschlägen in Sri Lanka

Bei einer verheerenden Anschlagsserie auf christliche Kirchen und Hotels sind am Ostersonntag in Sri Lanka sind über 300 Menschen getötet worden.

Colombo (Sri Lanka) - Zwei Tage nach der Serie von Selbstmordanschlägen auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka ist die Zahl der Todesopfer auf 310 gestiegen. Das erklärte die Polizei am Dienstag auf Anfrage.

Überall liegen Trümmer und Leichen: Ein Blick in den Innenraum der durch eine Explosion beschädigte St.-Sebastians-Kirche nördlich von Colombo liegen
Überall liegen Trümmer und Leichen: Ein Blick in den Innenraum der durch eine Explosion beschädigte St.-Sebastians-Kirche nördlich von Colombo liegen

Mehr als 500 Verletzte wurden demnach noch in Krankenhäusern behandelt. Es habe inzwischen rund 35 Festnahmen gegeben. Mehr als 20 Häuser seien durchsucht worden, hieß es.

In der Nacht zum Dienstag traten Notstandsbestimmungen in Kraft. Staatspräsident Maithripala Sirisena erklärte den öffentlichen Notstand im Interesse der öffentlichen Sicherheit, der Wahrung der öffentlichen Ordnung und der Sicherung der Versorgung mit Waren und Dienstleistungen für die Bürger, wie es in einer Erklärung des Präsidenten hieß.

Mit den Regelungen erhalten Sicherheitskräfte erweiterte Befugnisse, etwa für Durchsuchungen und zur Festnahme von Personen.

Der Dienstag wurde zudem zu einem nationalen Trauertag erklärt. Am Morgen wurden drei Schweigeminuten abgehalten. Zahlreiche Bestattungen waren geplant.

Terrorgruppe IS reklamiert Anschläge in Sri Lanka für sich

Update, 13.22 Uhr: Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hat die Anschläge für sich reklamiert. Das IS-Sprachrohr Amak berichtete am Dienstag in den sozialen Netzwerken, dass die Angreifer, die die Attacken auf "Bürger der Koalition und die christliche Gemeinschaft" durchgeführt haben, Kämpfer des Islamischen Staates gewesen seien. Mit "Bürgern der Koalition" bezeichnet der IS Staatsbürger von Ländern, die der internationalen Anti-IS-Koalition angehören, die die Terrormiliz in Syrien und im Irak bekämpft.

Die Echtheit der Bekennernachricht ließ sich zunächst nicht unabhängig überprüfen. Sie erfolgte aber über die üblichen Kanäle in den sozialen Netzwerken, in denen der IS auch bereits in der Vergangenheit Anschläge für sich reklamiert hatte. Der IS gilt in seinem Stammgebiet in Syrien und dem Irak als besiegt. Experten warnen aber weiterhin vor der Gefahr von Anschlägen durch die Extremisten.

Unicef: 45 Kinder unter den Toten der Anschläge von Sri Lanka

Update, 12.35 Uhr: Bei den Anschlägen in Sri Lanka sind nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef auch 45 Kinder ums Leben gekommen. Das jüngste der 13 in Batticaloa gestorbenen Kinder sei erst 18 Monate alt gewesen, teilte Unicef-Sprecher Christophe Boulierac am Dienstag in Genf mit. In Negombo seien 27 Kinder getötet worden. Außerdem sei der Tod von fünf ausländischen Kindern bestätigt worden, hieß es.

Minister: Anschläge in Sri Lanka als Vergeltung für Christchurch

Update, 10.58 Uhr: Die Anschläge in Sri Lanka waren nach ersten Erkenntnissen der Regierung als Vergeltung für den Anschlag auf Moscheen im neuseeländischen Christchurch im März gedacht. Das erklärte Vize-Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene am Dienstag im Parlament.

Herzergreifend! Eine sri-lankische Frau, die in der Nähe des St-Antonius-Kirche wohnt, läuft mit ihrem Kind in Sicherheit.
Herzergreifend! Eine sri-lankische Frau, die in der Nähe des St-Antonius-Kirche wohnt, läuft mit ihrem Kind in Sicherheit.
Nach dem blutigen Ostersonntag stehen viele Menschen in Sri Lanka unter Schock und Anspannung. Das Entsetzen über die verheerenden Selbstmordanschläge ist groß - nicht nur im Land.
Nach dem blutigen Ostersonntag stehen viele Menschen in Sri Lanka unter Schock und Anspannung. Das Entsetzen über die verheerenden Selbstmordanschläge ist groß - nicht nur im Land.
Hilfskräfte arbeiten in der beschädigten St.-Antonius-Kirche .
Hilfskräfte arbeiten in der beschädigten St.-Antonius-Kirche .

Fotos: Eranga Jayawardena/Ap/dpa, Chamila Karunarathne/AP/dpa, emunu Amarasinghe/AP/dpa, XinHua/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.832 Anzeige
Eltern von Maddie McCann fallen makabrem Scherz zum Opfer Neu
Ausgesetzte Hündin mit ihren Welpen entdeckt, dann staunen ihre Retter Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.191 Anzeige
Nürnberger Christkind in voller Pracht: Benigna Munsi zeigt sich im Engelskostüm Neu
Tennis-Star Alex Zverev: Erst Sieg über Nadal, dann Geschenk von DFB-Star Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.009 Anzeige
Männer stecken schwangere Katze in Trockner: Jetzt folgt die harte Strafe Neu
Tragödie! Mutter tötet behinderten Sohn (12) und sich selbst Neu
90 Mio. Euro Weihnachtsgeld? Das könnte schon bald Realität sein! Anzeige
Verrückt nach Meer: Jetzt endlich neue Folgen vom Kreuzfahrtschiff Neu
Drama im Hauptbahnhof: Mann bricht zusammen und bleibt leblos liegen Neu
Männer brechen in Tränen aus: Zeuge umarmt Ex-SS-Wachmann im Gerichtssaal Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.278 Anzeige
Donald Trumps Verwandter rettet jetzt das Klima und jeder kann mitmachen Neu
Bei Ermittlungen gegen Krankenpfleger wegen fünffachen Mordes ist kein ENde in Sicht Neu
Mäuse infizieren drei Polizisten mit Hantaviren Neu
Supercup für irre Summe nach Saudi-Arabien: Verkauft der spanische Fußball seine Seele? Neu
Besitzer bindet Hund bei Hitze an Baum an und haut ab Neu
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres Neu
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's Neu
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? Neu
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen Neu
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken Neu
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? Neu
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? Neu
Salihamidzic wird Sportvorstand beim FC Bayern: Netz spottet über Beförderung Neu
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung 339
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! 536
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! 1.868
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord 374
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu 708
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich 192
European Championships 2022 finden in München statt! 17
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! 649
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! 321
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter 983
Überraschung bei McDonald's: Extra Zitrone bestellt, Gras bekommen 2.838
YouTuber Exsl95 macht den Liefercheck und findet den Schnitzel-Gott! 935
Esther Sedlaczek zeigt stolz ihren größten Schatz, Fans bekommen nicht genug 1.039
Offiziell! Jens Keller neuer Trainer des 1. FC Nürnberg 628 Update
Sportfreunde Lotte insolvent? Vereinsboss Wilke seit Wochen untergetaucht! 2.787
Katzenbabys bei eisiger Kälte in Box ausgesetzt 2.415
Türkei schickt IS-Anhänger zurück: "Wollen jeden Gefährder in Haft sehen" 373
Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach 3.345
Das schnellste Auto der Welt und 9 weitere krasse Rekorde 1.492
Nach Bodycheck gegen Freiburg-Trainer Streich: Abraham bleibt Eintracht-Kapitän 588
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes 2.213
Grund zur Freude für deutsche Autofahrer? Maut-Änderung in Österreich steht offenbar bevor 2.393
Weil Philip gegen Rechts aufbegehrt: GZSZ kassiert fiese Kommentare 7.251
Schluss mit grausamer Tierquälerei: Hamburger Todeslabor wird geschlossen! 1.018