Wie herzlos! Unbekannte setzten Säugling in Hauseingang aus und verschwinden

Osterwieck - Am Dienstagmorgen wurde im Hauseingang eines Mehrfamilienhauses im Landkreis Harz ein neugeborener Säugling unterkühlt aufgefunden. Von den Eltern fehlt jede Spur.

Der Säugling war unterkühlt, aber nicht in Lebensgefahr.
Der Säugling war unterkühlt, aber nicht in Lebensgefahr.  © DPA

Am frühen Dienstagmorgen wurde das neugeborene Kind in dem Hauseingang eines Mehrfamilienhauses im Kälberbachsweg in Osterwieck gefunden.

Wie die Polizei berichtet, war der männliche Säugling mit 29 Grad Körpertemperatur zwar unterkühlt, aber nicht in Lebensgefahr.

Von den Eltern des Kindes fehlt jede Spur. Derzeit liegen keine Hinweise vor. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die gesehen haben, wie der Säugling ausgesetzt wurde oder Hinweise zu den Eltern geben können, sollen sich bei der Polizei oder telefonisch unter der 03915465196 bei der Kriminalpolizei melden.

Update, 16.50 Uhr: Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, wurde inzwischen die Mutter des Säuglings ausfindig gemacht. Es handelt sich um eine 30-jährige Deutsche. Ein 36-jähriger Mann aus Osterwieck hatte das Neugeborene gefunden und die Polizei alarmiert. Der Zustand des Säuglings ist laut Polizei stabil.

Die Polizei sucht nun nach den Eltern des Kindes.
Die Polizei sucht nun nach den Eltern des Kindes.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0