Dicke Rauchwolken an der B169: Was ist hier passiert?

Ostrau - An der Bundesstraße 169 zwischen Ostrau und Salbitz kam es am Freitagvormittag zu einem großen Feldbrand mit dichten Rauchschwaden. Das Feuer breitete sich rasch aus, der Rauch war aus weiter Entfernung sichtbar.

Der Feldbrand war weithin sichtbar.
Der Feldbrand war weithin sichtbar.  © Emily Abel

Auf dem Feld an der B169 waren gerade Landwirte bei der Ernte, als plötzlich das Feuer ausbrach.

Die genaue Brandursache steht bislang noch nicht fest, allerdings kam es laut Angaben der Polizei Chemnitz zu einem technischen Defekt an einem Schneidewerk.

Die Freiwillige Feuerwehr Ostrau wurde kurz nach 11 Uhr alarmiert. Mehrere Männer rückten gemeinsam mit Kameraden umliegender Ortswehren an.

Mit vier Löschfahrzeugen bekämpften sie den Feldbrand. Der Feuerwehr kam es dabei zugute, dass die Landwirte vorsorglich einen Wasserwagen am Feldrand stationiert hatten.

Die weithin sichtbaren Rauchsäulen waren gegen Mittag nicht mehr zu sehen. Von dem Brand war etwa ein Hektar Feldfläche betroffen. Es wurde keiner der Beteiligten verletzt.

Feuerwehr und Landwirte brachten den Brand gegen Mittag unter Kontrolle.
Feuerwehr und Landwirte brachten den Brand gegen Mittag unter Kontrolle.  © Emily Abel

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0