Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

TOP

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

2.500

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

808

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

3.656

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.985
Anzeige
3.273

Diese Sachsen retten Leben an der Ostsee

Lübeck - Sachsen retten Leben. So betätigen sich Einige in den Sommerferien als Lebensretter an der Ostsee.
Die sächsischen Rettungsschwimmer empfehlen einer Familie das neue Armbändchen für Kinder. Falls die Kleinen mal verloren gehen, steht darauf die Nummer des elterlichen Strandkorbs.
Die sächsischen Rettungsschwimmer empfehlen einer Familie das neue Armbändchen für Kinder. Falls die Kleinen mal verloren gehen, steht darauf die Nummer des elterlichen Strandkorbs.

Von Uwe Blümel

Lübeck - Rettungsschwimmer aus Sachsen sichern derzeit die Badesaison an der Ostseeküste ab. Auf einem Wachturm in Dahme (bei Lübeck) halten Alex Beck (19) aus Dresden und Philipp Baumgart (20) aus Glauchau (bei Zwickau) Ausschau nach Schiffbrüchigen - und das freiwillig und während ihres Urlaubs!

"Er war plötzlich umgefallen, musste von mir reanimiert werden", berichtet Alex von seinem jüngsten Rettungseinsatz am vergangenen Dienstag.

"Die Sonne war wohl zu heiß - Kreislaufkollaps. Im herbei gerufenen Krankenwagen war sein Zustand schon wieder stabil - ein gutes Zeichen."

Die DLRG-Schwimmer sind stets auf der Suche nach neuen Freiwilligen. Voraussetzungen sind das Rettungsschwimmerabzeichen in Silber und ein gültiger Erste-Hilfe-Kurs.
Die DLRG-Schwimmer sind stets auf der Suche nach neuen Freiwilligen. Voraussetzungen sind das Rettungsschwimmerabzeichen in Silber und ein gültiger Erste-Hilfe-Kurs.

Der Dienst der Lebensretter beginnt morgens um 9 Uhr auf dem Turm.

"Zuerst ziehen wir die DLRG-Flagge mit dem weißen Adler und die gelb-rote Flagge auf, damit Badegäste wissen, dass der Strandabschnitt bewacht ist", sagt Alex.

Rot bedeutet, Baden verboten. Gelb signalisiert Gefahr.

Alex: "Das können hohe Wellen oder orkanartiger Wind, gefährliche Strömung, ein aufziehendes Gewitter oder auch Quallen in Massen sein."

Mit dem Feldstecher suchen die Sachsen-Jungs regelmäßig die See regelmäßig nach Schiffbrüchigen ab, orten bei ablandigem Wind Kinder auf abtreibenden Luftmatratzen oder in Schlauchbooten und helfen, wenn ein Katamaran gekentert ist.

Sachsen machen die See sicher: Mit einem Feldstecher suchen Philipp Baumgart (20, links) und Alex Beck (19) das Wasser nach Hilfesuchenden ab.
Sachsen machen die See sicher: Mit einem Feldstecher suchen Philipp Baumgart (20, links) und Alex Beck (19) das Wasser nach Hilfesuchenden ab.

Doch auch an Land müssen sie meist nicht lange auf Arbeit warten.

"Wir versorgen Bienenstiche und Schnittwunden, wenn jemand in eine Muschel getreten ist oder sich beim Fußballspielen verletzt hat", erzählt Philipp, der so manchen Trick auf Lager hat. "

Kontaktstellen von Nesselquallen werden am besten mit Rasierschaum eingerieben, dann trocknen lassen und abschaben."

Weil immer öfter Kinder von ihren Eltern gesucht wurden, gibt‘s jetzt Armbändchen mit der Nummer des elterlichen Strandkorbes. "Wir wecken auch schon mal Badegäste, die in der prallen Sonne eingeschlafen sind", ergänzt Alex.

"Damit sie keinen Sonnenbrand bekommen." Oder sie ermahnen Halbstarke, die von der Seebrücke springen wollen.

Viel Auftrieb dank Plastikbomber: Bei Rettungseinsätzen sprinten die DLRG-Schwimmer mit einer solchen Rettungsboje ins Wasser. An der kann man sich im Wasser gut festhalten.
Viel Auftrieb dank Plastikbomber: Bei Rettungseinsätzen sprinten die DLRG-Schwimmer mit einer solchen Rettungsboje ins Wasser. An der kann man sich im Wasser gut festhalten.

Da schreien plötzlich zwei kleine Mädchen im Wasser um Hilfe. Philipp sprintet los, legt sich Schnorchel und Flossen an, um im Wasser besonders schnell voran zu kommen.

Außerdem hat er eine Rettungsboje geschultert, die viel Auftrieb für das Gespann aus Retter und Geretteten bietet.

Nach drei Minuten Einsatz haben die Mädchen wieder Sandboden unter den Füßen und können schon wieder grinsen. Denn alles war zum Glück nur eine Übung, die aller zwei Wochen durchgeführt wird.

Sanitärheizungsinstallateur-Azubi Philipp Baumgart ist bereits den fünften Sommer hintereinander als DLRG-Retter an der Ostsee, IT-Ingenieur Alex zum dritten Mal.

Diese beiden Sachsen retten an der Ostsee Leben: Alex (19) und Philipp (20).
Diese beiden Sachsen retten an der Ostsee Leben: Alex (19) und Philipp (20).

Für die Rettungseinsätze opfern sie jedes Mal zwei Wochen ihres Jahresurlaubs.

"Am Tag gibt‘s 16 Euro Aufwandsentschädigung plus 5 Euro Verpflegungspauschale. Außerdem wohnen wir frei in der Hauptwache und die Anfahrtkosten werden erstattet", rechnet Philipp vor.

"Wenigstens ein bisschen Urlaubsfeeling kommt auf, wenn wir uns in Rufbereitschaft am Turm sonnen", sagt Philipp. Um 18 Uhr ist Dienstschluss. "Dann spielen wir Volleyball, fahren traditionell in die Sauna in der Ostseetherme oder gehen gut essen", sagt Alex.

Eine feste Freundin haben beide nicht, obwohl sie die mitbringen dürften.

Philipp: "Meine Mutti sagt immer, meine Freundin müsste auch eine DLRG-Uniform tragen. Aber Eltern und Großeltern sind schon stolz und ich bin Vorbild für meine zwei jüngeren Geschwister."

Fotos:Leo Bloom

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

4.561

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

9.155

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.433
Anzeige

Was ist das denn für ein Seemonster?

4.412

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

13.236

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

3.133

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

1.664

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

10.750
Anzeige

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

4.643

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

8.174

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.372

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

14.438

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.264

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

5.032

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

2.032

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.157

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

5.995

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

3.543

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

4.914

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

5.036

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

8.365

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

3.366

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

18.393

Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

8.678

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

12.563
Update

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

13.445

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

291

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

5.090

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

1.366

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

3.726

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

6.521

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

6.989

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

13.838

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

8.986

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

12.386

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

2.623

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.536

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

9.815

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

4.876

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

5.438

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

25.020

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.712