Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

TOP
Update

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

TOP

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

742

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

8.164

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
12.489

Stärkste Ostsee-Sturmflut seit 2006: Schlimmer als erwartet!

Straßen überschwemmt, Autos unter Wasser, einzelne Dämme überspült und: So heftig traf es die #Ostsee letzte Nacht.
Die Ostseeküste traf in der Nacht zum Donnerstag eine heftige Sturmflut.
Die Ostseeküste traf in der Nacht zum Donnerstag eine heftige Sturmflut.

Rostock/Lübeck - Die stärkste Sturmflut an Deutschlands Ostseeküsten seit 2006 hat in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu Überschwemmungen und Schäden geführt.

Betroffen waren am Mittwochabend etwa Kiel, Lübeck, Rostock, Warnemünde, Flensburg, Eckernförde, Wismar und Usedom. Auf Rügen wurden einzelne Deiche überspült, unter Wasser gesetzte Autos mussten abgeschleppt werden. Häuser in Strandnähe liefen voll wie bei Heikendorf und Laboe (Kreis Plön) oder in Warnemünde das Restaurant "Seehund". Teils drückte die Sturmflut auch Boote auf Stege.

An der Ostsee lagen vielerorts die Pegelstände am späten Mittwochabend zwischen 150 und 170 Zentimeter höher als üblich - in Lübeck wurden sogar 1,79 Meter und in Wismar 1,83 gemessen, wie auf "Pegel Online" registriert wurde.

Seit Mitternacht sinken die Wasserstände allerdings wieder.
Seit Mitternacht sinken die Wasserstände allerdings wieder.

Am frühen Donnerstagmorgen war ein Teil des Wassers wieder abgelaufen:

Um 02.30 Uhr stand es nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Lübeck noch 1,39 und in Wismar 1,43 Meter höher als normal. "Es war die stärkste Sturmflut seit 2006", sagte Jürgen Holfert, Leiter des Wasserstanddienstes Ostsee des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).

Am Donnerstagmorgen dürfte der Wasserstand zwar vielerorts noch einen Meter höher als sonst sein. "Die Gefahren der Sturmflut sind aber gebannt." Die Wasserstände seien etwa zehn Zentimeter höher ausgefallen als prognostiziert, in der Region Lübeck noch etwas mehr.

In Lübeck und Flensburg wurden zahlreiche Autos aus überfluteten Flächen gezogen. Zugänge zur Lübecker Altstadt waren für Fußgänger nicht mehr passierbar.

In Lübeck war die Altstadt für Fußgänger nicht mehr passierbar.
In Lübeck war die Altstadt für Fußgänger nicht mehr passierbar.

Der Einsatzstab in der Welterbe-Stadt sei kurzfristig personell verstärkt worden wegen zunehmender Notrufe, sagte Matthias Schäfer von der Feuerwehr Lübeck.

"Viele Leute hatten ihre Häuser nicht genügend gesichert, wir mussten mit Sandsäcken die Objekte schützen." Ein Polizeisprecher sagte: "Inwieweit es Sachschäden gegeben hat, können wir noch nicht überblicken." Das Holstentor wurde gerade noch von Wassereinbruch verschont.

Auf der Insel Usedom verursachte die Sturmflut größere Schäden. Es wurde dort die Alarmstufe 3 ausgerufen. Zwischen Koserow und Zempin habe es Steiluferabbrüche gegeben. Treppenaufgänge, Imbissbuden und Teile von Strandpromenaden seien weggerissen worden, sagte der Sprecher des Kreises Vorpommern-Greifswald, Achim Froitzheim. "Das ist kein Kindergeburtstag. Das ist schlimmer als erwartet."

Der Pegelstand in Wismar entsprach einer
schweren Sturmflut.
Der Pegelstand in Wismar entsprach einer schweren Sturmflut.

In Rostock entlang der Warnow waren viele Häuser in einem zwei Kilometer langen Abschnitt gefährdet. Eine Straße war über mehrere Kilometer wegen des Hochwassers gesperrt, in Häuser drang Wasser ein. Auf der Insel Rügen überspülte das Hochwasser im Bereich Mönchgut-Granitz eine Straße und schnitt einen Ortsteil von der Hauptgemeinde Gager ab.

Das Wasser stand rund 40 Zentimeter hoch auf der Zufahrtsstraße. Zudem wurde nach Feuerwehrangaben auf Mönchgut-Granitz ein Deich auf etwa 100 Meter Länge überflutet. Menschen seien nicht gefährdet, hinter dem Deich lägen Wiesen. Rund 120 Feuerwehrleute seien dort alarmiert worden.

In Wismar liefen im Hafenbereich der Altstadt einige Keller voll, wie Stadtsprecher Marco Trunk sagte. Der Pegelstand habe einer schweren Sturmflut entsprochen.Teile des Alten Hafens waren überflutet.

Auch Stralsund hatte mit Überschwemmungen in
der Innenstadt zu kämpfen.
Auch Stralsund hatte mit Überschwemmungen in der Innenstadt zu kämpfen.

Da in Stralsund die Hafeninsel teilweise überflutet wurde, wurde das Ozeaneum - Mecklenburg-Vorpommerns besucherstärkstes Museum - mit Spundwänden gesichert. In Kiel wurde die Uferstraße an der Förde zwischen dem Institut für Weltwirtschaft und dem Marinehafen überschwemmt.

In Heiligenhafen (Kreis Ostholstein), das bei der Sturmflut 2006 stark getroffen worden war, bewährte sich laut Bürgermeister Heiko Müller das seitdem aufgebaute Hochwasserschutzsystem. Im Hafenbecken sei das Wasser höher als an Land, aber eine 800 Meter lange Spundwand habe das Wasser abgehalten.

Allerdings habe es geschneit, und der Schnee sei dann schnell geschmolzen - mit der Folge, dass sich fast Gummistiefelhoch Wasser hinter der Spundwand sammelte.

Am Nordstrand wurde erst im Herbst aufgeschütteter Sand vom aufgewühlten Meer weggespült. "Das ist alles futsch", sagte Müller auf dem Deich stehend; das Wasser stand nur noch einen Meter unter der Deichkrone.

Auf Rügen und Usedom hatten die Wellen bereits am Nachmittag an den Stränden genagt. In Binz auf Rügen erreichte das Wasser den Dünenfuß, ebenso in Heringsdorf auf Usedom, wie die Bürgermeister berichteten.

Der Fähranleger an der Seebrücke Binz wurde gesperrt, ebenso die Seestege in Bansin und Ahlbeck.

Rostock.
Rostock.
Travemünde.
Travemünde.
Warnemünde.
Warnemünde.
Rügen wurde bereits am Mittwochnachmittag von heftigen Wellen getroffen.
Rügen wurde bereits am Mittwochnachmittag von heftigen Wellen getroffen.

Fotos: DPA

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

1.074

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

6.320

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

567

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

5.543

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

5.519

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

20.500

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

2.165

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

3.386

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

5.484

Vater findet nach mehr als 30 Jahren seine Töchter wieder

4.448

Mega-Projekt! Wollen die Wollnys jetzt etwa im Hotel leben?

5.105

Polizeibekannter 16-Jähriger schubst Frau ins Gleisbett

4.488

Harte Dynamo-Strafe! K-Block-Sperre bleibt bestehen

10.523

Australier kuschelt seit sieben Jahren mit einem Hai

2.013

Rätselhafter Fall! Halb-Skalpierter 15-Jähriger liegt in Blutlache vor Heim

18.968

NSU-Prozess: Beate Zschäpe voll schuldfähig

1.244

Ekel-Mahlzeit! Mann entdeckt tote Maus im Salat

1.527

Handball-WM: Deutschland trifft auf Weißrussland

361

Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

3.556

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

2.124

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

2.645

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

8.046
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelbe Karten?

2.942

Realitätsverlust? Ariana Grande verärgert ihre Follower

2.516

Schock in Bayern! Oberbürgermeister von Regensburg verhaftet

3.643

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

3.787

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

9.943

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

2.717

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

7.714

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

1.096

Brand zerstört Dutzende Häuser in Touristenstadt

4.010

Sind Sarah und Cathy Hummels plötzlich Freundinnen?

2.340

Kunst oder Blasphemie? Mann wegen Liegestütze auf dem Altar verurteilt

897

Hat es jetzt in echt gefunkt? GZSZ-Liebespaar postet innige Kuba-Bilder

16.790

Hoeneß hatte im Gefängnis Angst vor Fotos in der Dusche

4.934

Schumachers Ex-Manager: "Seine Familie sagt nicht die volle Wahrheit"

35.382

Immer mehr Jugendliche süchtig nach Social Media

134

Drogendeal geplatzt: Frau beschwert sich bei der Polizei

2.593

Diese blauen Bäume aus Deutschland verwirren Menschen weltweit

5.533

Sarah Lombardi: Sie hätte sich auch ohne Affäre von Pietro getrennt

7.050

Beim Dreh! Syrer von MDR-Filmteam hunderte Meter von Rechten gejagt

9.065

Erdloch verschluckt fast kompletten Lkw samt Fahrer

2.406

Das Baby ist da! Sarah Connor zum vierten Mal Mutter

5.144