Barcelona-Attentat! 13 deutsche Touristen teilweise lebensgefährlich verletzt

Top
Update

Er ist gefährlich! Wo steckt Steffen T.?

Neu

Lästerei unter C-Promis: Melanie Müller zieht über "Promi Big Brother" her

Neu

Mann will Brombeeren pflücken und entdeckt Kiffer-Paradies

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.776
Anzeige
12.660

Stärkste Ostsee-Sturmflut seit 2006: Schlimmer als erwartet!

Straßen überschwemmt, Autos unter Wasser, einzelne Dämme überspült und: So heftig traf es die #Ostsee letzte Nacht.
Die Ostseeküste traf in der Nacht zum Donnerstag eine heftige Sturmflut.
Die Ostseeküste traf in der Nacht zum Donnerstag eine heftige Sturmflut.

Rostock/Lübeck - Die stärkste Sturmflut an Deutschlands Ostseeküsten seit 2006 hat in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu Überschwemmungen und Schäden geführt.

Betroffen waren am Mittwochabend etwa Kiel, Lübeck, Rostock, Warnemünde, Flensburg, Eckernförde, Wismar und Usedom. Auf Rügen wurden einzelne Deiche überspült, unter Wasser gesetzte Autos mussten abgeschleppt werden. Häuser in Strandnähe liefen voll wie bei Heikendorf und Laboe (Kreis Plön) oder in Warnemünde das Restaurant "Seehund". Teils drückte die Sturmflut auch Boote auf Stege.

An der Ostsee lagen vielerorts die Pegelstände am späten Mittwochabend zwischen 150 und 170 Zentimeter höher als üblich - in Lübeck wurden sogar 1,79 Meter und in Wismar 1,83 gemessen, wie auf "Pegel Online" registriert wurde.

Seit Mitternacht sinken die Wasserstände allerdings wieder.
Seit Mitternacht sinken die Wasserstände allerdings wieder.

Am frühen Donnerstagmorgen war ein Teil des Wassers wieder abgelaufen:

Um 02.30 Uhr stand es nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Lübeck noch 1,39 und in Wismar 1,43 Meter höher als normal. "Es war die stärkste Sturmflut seit 2006", sagte Jürgen Holfert, Leiter des Wasserstanddienstes Ostsee des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).

Am Donnerstagmorgen dürfte der Wasserstand zwar vielerorts noch einen Meter höher als sonst sein. "Die Gefahren der Sturmflut sind aber gebannt." Die Wasserstände seien etwa zehn Zentimeter höher ausgefallen als prognostiziert, in der Region Lübeck noch etwas mehr.

In Lübeck und Flensburg wurden zahlreiche Autos aus überfluteten Flächen gezogen. Zugänge zur Lübecker Altstadt waren für Fußgänger nicht mehr passierbar.

In Lübeck war die Altstadt für Fußgänger nicht mehr passierbar.
In Lübeck war die Altstadt für Fußgänger nicht mehr passierbar.

Der Einsatzstab in der Welterbe-Stadt sei kurzfristig personell verstärkt worden wegen zunehmender Notrufe, sagte Matthias Schäfer von der Feuerwehr Lübeck.

"Viele Leute hatten ihre Häuser nicht genügend gesichert, wir mussten mit Sandsäcken die Objekte schützen." Ein Polizeisprecher sagte: "Inwieweit es Sachschäden gegeben hat, können wir noch nicht überblicken." Das Holstentor wurde gerade noch von Wassereinbruch verschont.

Auf der Insel Usedom verursachte die Sturmflut größere Schäden. Es wurde dort die Alarmstufe 3 ausgerufen. Zwischen Koserow und Zempin habe es Steiluferabbrüche gegeben. Treppenaufgänge, Imbissbuden und Teile von Strandpromenaden seien weggerissen worden, sagte der Sprecher des Kreises Vorpommern-Greifswald, Achim Froitzheim. "Das ist kein Kindergeburtstag. Das ist schlimmer als erwartet."

Der Pegelstand in Wismar entsprach einer
schweren Sturmflut.
Der Pegelstand in Wismar entsprach einer schweren Sturmflut.

In Rostock entlang der Warnow waren viele Häuser in einem zwei Kilometer langen Abschnitt gefährdet. Eine Straße war über mehrere Kilometer wegen des Hochwassers gesperrt, in Häuser drang Wasser ein. Auf der Insel Rügen überspülte das Hochwasser im Bereich Mönchgut-Granitz eine Straße und schnitt einen Ortsteil von der Hauptgemeinde Gager ab.

Das Wasser stand rund 40 Zentimeter hoch auf der Zufahrtsstraße. Zudem wurde nach Feuerwehrangaben auf Mönchgut-Granitz ein Deich auf etwa 100 Meter Länge überflutet. Menschen seien nicht gefährdet, hinter dem Deich lägen Wiesen. Rund 120 Feuerwehrleute seien dort alarmiert worden.

In Wismar liefen im Hafenbereich der Altstadt einige Keller voll, wie Stadtsprecher Marco Trunk sagte. Der Pegelstand habe einer schweren Sturmflut entsprochen.Teile des Alten Hafens waren überflutet.

Auch Stralsund hatte mit Überschwemmungen in
der Innenstadt zu kämpfen.
Auch Stralsund hatte mit Überschwemmungen in der Innenstadt zu kämpfen.

Da in Stralsund die Hafeninsel teilweise überflutet wurde, wurde das Ozeaneum - Mecklenburg-Vorpommerns besucherstärkstes Museum - mit Spundwänden gesichert. In Kiel wurde die Uferstraße an der Förde zwischen dem Institut für Weltwirtschaft und dem Marinehafen überschwemmt.

In Heiligenhafen (Kreis Ostholstein), das bei der Sturmflut 2006 stark getroffen worden war, bewährte sich laut Bürgermeister Heiko Müller das seitdem aufgebaute Hochwasserschutzsystem. Im Hafenbecken sei das Wasser höher als an Land, aber eine 800 Meter lange Spundwand habe das Wasser abgehalten.

Allerdings habe es geschneit, und der Schnee sei dann schnell geschmolzen - mit der Folge, dass sich fast Gummistiefelhoch Wasser hinter der Spundwand sammelte.

Am Nordstrand wurde erst im Herbst aufgeschütteter Sand vom aufgewühlten Meer weggespült. "Das ist alles futsch", sagte Müller auf dem Deich stehend; das Wasser stand nur noch einen Meter unter der Deichkrone.

Auf Rügen und Usedom hatten die Wellen bereits am Nachmittag an den Stränden genagt. In Binz auf Rügen erreichte das Wasser den Dünenfuß, ebenso in Heringsdorf auf Usedom, wie die Bürgermeister berichteten.

Der Fähranleger an der Seebrücke Binz wurde gesperrt, ebenso die Seestege in Bansin und Ahlbeck.

Rostock.
Rostock.
Travemünde.
Travemünde.
Warnemünde.
Warnemünde.
Rügen wurde bereits am Mittwochnachmittag von heftigen Wellen getroffen.
Rügen wurde bereits am Mittwochnachmittag von heftigen Wellen getroffen.

Fotos: DPA

Unfassbar! Mit so viel Promille war ein Mann mit seinem Rad unterwegs

Neu

Hund fällt elfjährigen Jungen an und verletzt ihn schwer

Neu

Rechte Politikerin erscheint mit Burka im Parlament und erntet Gegenwind

Neu

Brachialer Strafmarsch im Laufschritt! Fall um kollabierte Soldaten wird zum Skandal!

Neu

Geburt im Zug: Bundespolizist wird zur Hebamme

Neu

Gefasst: Polizei schnappt Sex-Täter mit Harry-Potter-Brille!

4.205
Update

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.602
Anzeige

Barcelona-Anschlag: SPD und CDU schränken Wahlkampf ein

1.029

Wollersheim nach Rippen-OP im Bikini: Die Kommentare sind überraschend

2.704

Gäste unter Schock! Mysteriöser Axt-Mann stürmt Geburtstagsparty

1.742

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

46.053
Anzeige

Herablassender Arzt schickt Mutter mit Säugling heim: Kurz darauf stirbt das Baby

9.515

Mann vor Augen seiner kleinen Tochter erschossen! Täter flüchtet

6.724
Update

Fans verwirrt! Was will uns Emma Schweiger mit diesem Foto sagen?

3.003

Schock-Fund! Menschliche Überreste in Krokodilbauch entdeckt

2.260

Dieser Comedian meint es ernst, hat jedoch keinen blassen Schimmer

597

Tiefe Bestürzung: Handballverein trauert um 21-jährige Spielerin

22.786

Drogendealer mit Kopfschuss ermordet

2.715

Audi-Fahrer reißt Friedhofsmauer ein: tot!

3.574

Frau fährt nackt durch Stadt: Dann gerät alles außer Kontrolle

8.765

Junger Münchner macht fatalen Fehler und stirbt in Wasser-Walze

4.399

Nach traurigem Schicksal: Alle wollen Urmel haben

1.430

In diesem Fitnessstudio könnte Euch Miss Germany begegnen

1.518

Zu Mörtels 85. Geburtstag: Heiratsantrag für die Ex

2.352

Aus diesem Inferno konnte sich ein BMW-Fahrer in letzter Sekunde retten

1.142

Anschlag auf AfD: Schweinekopf an Tür gehängt

3.795

"Unmöglich!" Diese Frau soll im siebten Monat schwanger sein

3.506

Was zur Hölle hält sie da? Foto macht alle verrückt

18.403

Berliner Clubs Schuld an Suff-Teenies? Das sagen Suchthelfer

177

Polizeigewerkschaft: Waffenverbotszonen eine "Schnapsidee"

1.700

Frachter in Flammen: Feuerwehr-Großeinsatz am Rhein

971

Mann fährt mit Auto in See und verkeilt sich in sinkendem Fahrzeug

2.547

Die Fans haben entschieden: So heißt das neue Stereoact-Album

1.385

In Badeort bei Barcelona: Polizei schießt weitere mutmaßliche Terroristen nieder

13.170
Update

Nach Baum-Unglück in Italien: So geht es Ministerin Diana Bolze

1.449

Terroranschlag in Barcelona: Das sagt Michael Müller

440

Dresden als Vorreiter. Das sagt Dynamo zum Dialog-Angebot des DFB

11.285

Sex im Knast! Beamtin vergnügt sich mit zwei Gefangenen

17.169

Polizei bittet um Hilfe: Spur des verschwundenen Bernd E. führt nach Tschechien

2.034

Vor Zug gestoßen: Wie ein Verbrechen eine Familie zerstört

33.066

Lippen-OP mit 17? Das sagt Mama Natascha zu den Vorwürfen

2.667

Herzlos! Besitzer lassen Hund mit etwas Futter und Kuscheldecke einfach zurück

1.559

Merkel auch in Thüringen heftig beschimpft

10.533

Fall von verbranntem Asylbewerber in Dessau wieder völlig offen

3.214

Unglaublich, wie alt dieser Typ wirklich ist

17.708

Erkaufte Millionärsfreund die Filmrolle von Barbara Meier?

3.812

Klasse! Damit sollen Tiere bei Feuer schneller gerettet werden

1.075

Bizarr! 72-Jährige stirbt, weil Einbrecherin in ihr Bett springt

2.435

Sie zieht sich aus: Fergie komplett hüllenlos

10.384

Promi-Alarm: Für wen stehen hier alle Schlange?

10.692

Von welchem Promi Rapper hat dieser Offenbacher Politiker denn seine Idee geklaut?

140

Auch deutsche Opfer! 12 Tote und 80 Verletzte bei Terror-Anschlag in Barcelona

23.518
Update

Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

8.461

In der Penishöhle darf niemand Fotos machen, eigentlich...

13.310