Grausamer Doppelmord an Kleinkindern: So könnt Ihr der Mutter helfen

Bielefeld – Nach dem schrecklichen Doppelmord an zwei kleinen Kindern (1 und 2 Jahre alt) durch ihren eigenen Vater in Bielefeld, sammeln Freunde der Familie Spenden für die trauernde Mutter.

Einsatzkräfte rückten nach der schrecklichen Tat in der Bielefelder Ziegelstraße an.
Einsatzkräfte rückten nach der schrecklichen Tat in der Bielefelder Ziegelstraße an.  © Christian Mathiesen

Auch wenn die furchtbare Tragödie mit keinem Geld der Welt wieder gutzumachen ist, will Bielefelder Umut Oban der verzweifelten Mutter wenigstens die finanziellen Sorgen nehmen.

Gemeinsam mit seinen Freunden Bilal Mert und dem zweifachen deutschen Boxmeister Emin Atra hat er deswegen eine Spendenaktion für die 27-Jährige ins Leben gerufen.

"Wir waren zutiefst betroffen von dem Unglück, dass die Mutter getroffen hat. Wir müssen einfach helfen, auch wenn wir nur finanzielle Not lindern können", sagte Umut Oban, der selbst einen Sohn im Alter der beiden Kinder hat, zur Neuen Westfälischen.

Boxer Emin Atra will zudem einen Teil des Erlöses einer Box-Gala, die am 27. April in der Bielefelder Stadthalle stattfindet, an die Mutter weiterzugeben.

Spenden über Opferschutz-Organisation

Dort tötete ein Vater seine beiden kleinen Kinder und unternahm dann einen Suizidversuch.
Dort tötete ein Vater seine beiden kleinen Kinder und unternahm dann einen Suizidversuch.

Alle Spenden laufen über die Opferschutz-Organisation "Weißer Ring". Von dort geht das Geld unmittelbar an die hinterbliebene Mutter.

Unter der Kontonummer IBAN DE68 55050120000343434 und dem Verwendungszweck "Bielefeld 10.3.2019" kann auf das zentrale Konto des Weißen Rings überweisen werden. Über die Facebook-Seite von Umut Oban ist mehr über die Spendenaktion zu erfahren.

Der 41-Jährige hatte seinen beiden Kindern am Sonntag, den 10. März, mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten und anschließend versucht, sich selbst zu töten. Da er nach seinem Suizidversuch jedoch die Feuerwehr alarmierte, konnte er gefunden werden und schwebt seitdem in Lebensgefahr. Die Mutter war zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizid zu berichten. Da es sich aber um einen Mord handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Mehr zum Thema Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0