Brandstiftung auf Feld? Rauchschwaden ziehen über A4!

Ottendorf-Okrilla - Großer Feuerwehreinsatz in Ottendorf-Okrilla: Am frühen Sonntagmorgen mussten 54 Kameraden mit acht Feuerwehrfahrzeugen ausrücken, um den Brand auf einem Feld unter Kontrolle zu bringen, wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilt.

Zahlreiche Maschinen kamen vor Ort zum Einsatz.
Zahlreiche Maschinen kamen vor Ort zum Einsatz.  © xcitepress/Christian Essler

Die Rauchschwaden waren noch auf der 200 Meter entfernten A4 zu sehen. Gegen 5.30 Uhr war das Feuer ausgebrochen. Ein groß aufgeschichteter Haufen von Heu, eine sogenannte Feime, welche aus 600 Ballen Gerstenstroh bestand, stand in Flammen.

Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 12.000 Euro. Da es sich um Brandstiftung handeln könnte, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Konkrete Angaben zur Ursache des Brandausbruchs liegen derzeit noch nicht vor (Stand 16.30 Uhr, Sonntag). Die Löscharbeiten dauern gegenwärtig noch an und sollen gegen 17 Uhr abgeschlossen werden.

Da dann erstmal ein Schaumteppich über dem betroffenen Areal liegt, wird es zunächst nicht möglich sein zu ermitteln, ob es Brandstiftung war.

Die Polizeidirektion Görlitz teilte gegenüber TAG24 zwar mit, dass man Brandstiftung vermute. Bestätigen wollte man es natürlich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

54 Feuerwehrleute beteiligten sich an den Löscharbeiten.
54 Feuerwehrleute beteiligten sich an den Löscharbeiten.  © xcitepress/Christian Essler

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0