Böller nach YouTube-Anleitung gebaut: 18-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Ottersberg - Weiss man nicht weiter, sucht man als erstes im Internet nach einer Lösung. Beliebt dabei ist das Video-Portal YouTube.

Ein selbstgebauter Böller hat einen 18-Jährigen schwer verletzt.
Ein selbstgebauter Böller hat einen 18-Jährigen schwer verletzt.  © DPA

Besonders Bastler kommen dort auf ihre Kosten. Zahlreiche Videos zum Selberbauen jeglicher Sachen sind dort zu finden.

So zum Beispiel auch eine Anleitung zum Bau eines Silvesterböllers. Das wurde einem 18-Jährigen aus Ottersberg (Niedersachsen) allerdings zum Verhängnis.

Gemeinsam mit zwei Freunden baute er am Donnerstagabend nach solch einer Anleitung einen Knallkörper und löste einen folgenschweren Unfall aus.

Der 18-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wo er auch am Samstag immer noch lag, wie ein Polizeisprecher in Verden mitteilte.

Die Hobby-Bastler nutzten dabei nach Polizeiangaben Utensilien wie ein Küchensieb oder eine Waage. Der selbstgebaute Böller zündete aber nicht wie geplant und 60 Prozent der Haut des 18-Jährigen verbrannten.

Ein Gleichaltriger wurde leicht verletzt, der dritte Freund nicht.

Die Feuerwehr löschte die Flammen in der Scheune, in der die drei mit den explosiven Substanzen hantiert hatten.

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0