Keine Spur vom Täter: 17-Jährige auf Volksfest vergewaltigt

Ovelgönne/Oldenburg - Bereits am Sonntag, 2. September, hat es am Rande des Ovelgönner Pferdemarktes bei Brake (Niedersachsen), wohl eine Vergewaltigung gegeben.

Eine Fahndung nach dem Täter am Rande des Volksfestes blieb ohne Erfolg. (Symbolbild)
Eine Fahndung nach dem Täter am Rande des Volksfestes blieb ohne Erfolg. (Symbolbild)  © DPA (Bildmontage)

Wie die Polizei Brake erst jetzt in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Oldenburg bekannt gab, sei in der Nacht zu Sonntag eine 17-Jährige Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden.

Die junge Frau hatte den Vorfall, der sich gegen 1.45 Uhr auf einem Gartengeländer an der Kegeler Straße ereignet haben soll, noch in der Nacht gemeldet.

Daraufhin wurden umfangreiche polizeiliche Ermittlungen eingeleitet, hieß es. Der Täter konnte vor Ort jedoch nicht mehr gefasst werden.

Aus Gründen des Opferschutzes und um vorhandene Hinweise nicht zu gefährden ist die Polizei bislang mit der Tat nicht an die Öffentlichkeit gegangen, erklärte ein Sprecher.

Eine Spur hatte unter anderem nach Nordenham geführt, wo ein Verdächtiger überprüft wurde.

Dieser Mann konnte allerdings eindeutig ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern aktuell an.

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0