Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

TOP

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

TOP

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

TOP

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

TOP

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
1.954

62 Superreiche besitzen so viel wie die halbe Welt

London/Berlin - Zwar zeigt der Kampf gegen extreme Armut in der Welt durchaus Erfolge. Dennoch wird die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer. Die Hilfsorganisation Oxfam klagt an.
Die Kluft zwischen Arm und Reich hat sich in den letzten fünf Jahren extrem vergrößert.
Die Kluft zwischen Arm und Reich hat sich in den letzten fünf Jahren extrem vergrößert.

London/Berlin - Die 62 reichsten Menschen haben nach Berechnungen von Oxfam so viel Besitz angehäuft, dass sie über genauso viel Vermögen verfügen wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Und das sind 3,6 Milliarden Menschen.

Die Ungleichheit nehme immer dramatischere Formen an, warnt die britische Hilfsorganisation kurz vor Eröffnung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos in einem Bericht. Schuld daran seien nicht zuletzt die Steueroasen für Reiche und Superreiche.

"Wir leben in einer Welt, deren Regeln für die Superreichen gemacht sind", meint der Oxfam-Mitarbeiter Tobias Hauschild. "Nötig ist dagegen ein Wirtschafts- und Finanzsystem, von dem alle profitieren. Konzerne dürfen sich nicht länger aus ihrer Verantwortung stehlen. Sie müssen ihre Gewinne dort versteuern, wo sie sie erwirtschaften."

Das Vermögen der reichsten 62 Menschen sei laut Oxfam in diesem Zeitraum um mehr als eine halbe Billion US-Dollar gewachsen.
Das Vermögen der reichsten 62 Menschen sei laut Oxfam in diesem Zeitraum um mehr als eine halbe Billion US-Dollar gewachsen.

Die Politik müsse die Steueroasen trockenlegen. Die Kluft zwischen Arm und Reich werde immer tiefer, warnte Oxfam am Montag.

So sei das Vermögen der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung in den vergangenen fünf Jahren um rund eine Billion US-Dollar geschrumpft.

Das sei ein Rückgang um 41 Prozent - obwohl die Bevölkerung in dieser Zeit erheblich zugenommen habe.

Doch das Vermögen der reichsten 62 Menschen sei in diesem Zeitraum um mehr als eine halbe Billion US-Dollar gewachsen. Lediglich neun der reichsten Menschen seien Frauen, fügte Oxfam hinzu.

Als Gegenmaßnahme fordert Oxfam: Bekämpfung der Steuerflucht, höhere Investitionen in den öffentlichen Sektor sowie Anstrengungen, die Einkommen von Niedrigst-Verdienern zu erhöhen.

Die Investitionen von Unternehmen in Steuerparadiesen hätten sich zwischen 2000 und 2014 vervierfacht. Neun von zehn der weltweit führenden Großunternehmen hätten Präsenzen in mindestens einer Steueroase.

Alleine mit den Einnahmen, die afrikanische Staaten dadurch verlören, ließe sich die Gesundheitsversorgung für Mütter und Kinder auf dem Kontinent sicherstellen.

Das würde pro Jahr rund vier Millionen Kindern das Leben retten, meint Oxfam.

Fotos: Imago (1), Instagram/DanBilzerian (1)

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

NEU

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

NEU

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

NEU

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

NEU

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

NEU

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

NEU

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

NEU

SPD-Mann nennt AfD-Vorsitzenden Höcke "Nazi"

1.703

Bund zahlt bereits erste Hilfen für Berliner Terroropfer aus

1.467

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

4.397

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

1.363

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

11.896

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

1.614

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

9.392

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

784

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

7.364

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

7.007

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

25.407

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

3.202

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

5.202

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

7.468

Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

5.776
Update

Vater findet nach mehr als 30 Jahren seine Töchter wieder

6.619

Mega-Projekt! Wollen die Wollnys jetzt etwa im Hotel leben?

6.321

Polizeibekannter 16-Jähriger schubst Frau ins Gleisbett

5.944

Harte Dynamo-Strafe! K-Block-Sperre bleibt bestehen

11.100

Australier kuschelt seit sieben Jahren mit einem Hai

2.988

Rätselhafter Fall! Halb-Skalpierter 15-Jähriger liegt in Blutlache vor Heim

22.586

NSU-Prozess: Beate Zschäpe voll schuldfähig

1.579

Ekel-Mahlzeit! Mann entdeckt tote Maus im Salat

1.747

Handball-WM: Deutschland trifft auf Weißrussland

391

Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

4.085

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

2.614

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

3.285

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

8.235
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelbe Karten?

3.279

Realitätsverlust? Ariana Grande verärgert ihre Follower

3.009

Schock in Bayern! Oberbürgermeister von Regensburg verhaftet

4.006

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

4.165

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

11.329

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

3.751

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

8.362

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

1.212