Frau stirbt trotz Rettung aus eiskaltem Wasser

Ein Hund erlangte die Aufmerksamkeit des Mannes, der die Frau in der Alme fand.
Ein Hund erlangte die Aufmerksamkeit des Mannes, der die Frau in der Alme fand.  © DPA

Paderborn - Eine 44-jährige Frau, die am Mittwochmittag in die Alme gestürzt und später durch einen Spaziergänger geborgen wurde, ist am Donnerstagmorgen im Krankenhaus gestorben, so meldet es die Polizei Paderborn.

Gegen 13.40 Uhr war einem Spaziergänger (63) im Bereich Balhorner Feld ein freilaufender Hund aufgefallen, der sich auffällig verhielt und dadurch die Aufmerksamkeit des Mannes auf sich zog.

Der Mann entdeckte schließlich die in der Alme liegende Frau. Er alarmierte den Rettungsdienst, zog die Verunglückte aus dem Wasser und begann mit Erste Hilfe-Maßnahmen (TAG24 berichtete).

Nach Eintreffen der Rettungskräfte, wurde sie notärztlich erstbehandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Trotz der sofort eingeleiteten intensivmedizinischen Versorgung, erlangte die Frau das Bewusstsein nicht wieder zurück.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0