Familie mit Kleinkind schwer verletzt! Kilometerlanger Stau auf der A1 1.483 Sieben Welpen ringen mit dem Hitze-Tod: Frau schmeißt sie in Tüte einfach weg 6.089 Das gab's noch nie! MediaMarkt Gütersloh veranstaltet riesige Action-Messe! Anzeige Rentner rasen mit Auto in Elbe, Passanten reagieren genau richtig 6.100 Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen was jetzt zu tun ist! 1.213 Anzeige
5.390

Was hat der Besuch von Kanzlerin Merkel im Altenheim gebracht?

Merkel besucht Altenheim in Paderborn: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken

Angela Merkel besuchte einen Alltagshelden und betont: Dem Personalmangel muss mit besseren Löhne für alle Pflegenden begegnet werden.

Paderborn - Es war nur eine Stippvisite bei einem, der den Pflegeberuf attraktiver machen will. Doch ihren Besuch bei dem engagierten Altenpfleger Ferdi Cebi in Paderborn verband die Bundeskanzlerin mit einer klaren Botschaft.

Nicht ganz zwei Stunden blieb Angela Merkel im Altenheim.
Nicht ganz zwei Stunden blieb Angela Merkel im Altenheim.

Um den akuten Fachkräftemangel in dem Beruf in den Griff zu bekommen, muss es eine gute Bezahlung für Pflegekräfte geben - unabhängig etwa davon, ob das Altenheim in Ost oder West steht und wer es betreibt.

"Es gibt ganz unterschiedlich getragene Einrichtungen und für alle gilt: Die Menschen, die dort arbeiten, müssen gut bezahlt werden, damit die Menschen, die dort leben, auch gute Pflege bekommen", sagte Angela Merkel am Montag nach dem Besuch des evangelischen Altenheims St. Johannisstift im ostwestfälischen Paderborn.

Nicht ganz zwei Stunden Zeit nahm sich die Kanzlerin, um ein Versprechen einzulösen, das sie im Wahlkampf vor laufenden Kameras dem 36-jährigen Cebi gegeben hatte (TAG24 berichtete).

Am Montag nutzte sie die Gelegenheit, um Cebi und seine Kollegen bei der Arbeit zu begleiten (TAG24 berichtete). Sie traf auf Pflegebedürftige und Demenzkranke und trank mit den Bewohnern Kaffee. Sie habe einen guten Eindruck von der Vielfalt des Berufes bekommen können, sagte Merkel.

Pflegekräfte bräuchten mehr Zeit, weniger Hektik. Es brauche eine bessere Ausbildungsvergütung und angemessene Löhne: "Wenn jemand jeden Tag mit Menschen arbeitet, warum sollte derjenige oder diejenige dann nicht genauso gut verdienen oder etwas mehr wie jemand, der in einer Bank arbeitet oder an einer Maschine arbeitet", sagte Merkel.

Regionale Unterschiede sind erheblich!

Die Bundeskanzlerin begleitet Ferdi Cebi (links) bei seiner Arbeit.
Die Bundeskanzlerin begleitet Ferdi Cebi (links) bei seiner Arbeit.

Ferdi Cebi zeigte sich nach dem Besuch der Kanzlerin hoffnungsvoll, dass sich für seine Branche bald etwas ändern könnte: "Wir sind gerade dabei, etwas zu verändern, wir Pflegekräfte", sagte der 36-Jährige. "Das Thema war noch nie so präsent wie gerade".

In der Alten- und Krankenpflege sind derzeit bundesweit mehr als 25.000 Fachkraftstellen nicht besetzt. Zudem fehlen rund 10.000 Hilfskräfte. Nach einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) verdienen Fachkräfte in der Krankenpflege im Durchschnitt monatlich 3239 Euro, in der Altenpflege lediglich 2612 Euro.

Erheblich sind die regionalen Unterschiede: Im Jahr 2016 schwankte das Bruttoeinkommen einer Vollzeit-Fachkraft in der Altenpflege zwischen 2937 Euro in Baden-Württemberg und 1985 Euro in Sachsen-Anhalt.

Das Thema "flächendeckende Tariflöhne", wie sie von Pflegekräften wie Cebi gefordert werden, griff Merkel nicht auf. Vielmehr gehe es darum, die Vielfalt bei der Bezahlung anzugleichen und zu ordnen, "damit alle die Chance haben, gut bezahlt zu werden, ohne dass wir einen Zwang machen", sagte Merkel.

Wird sich in Zukunft etwas ändern?

Im Anschluss zeigte sich Ferdi Cebi mit dem Besuch zufrieden.
Im Anschluss zeigte sich Ferdi Cebi mit dem Besuch zufrieden.

Dafür eine "Zauberformel zu finden", sei nun eine der Aufgaben, um die sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) mit ihrer gemeinsamen "Aktion Pflege" kümmern müssten.

Damit wollen die drei Ministerien im Schulterschluss dem Fachkräftemangel in der Pflege begegnen. Spahn hatte zuvor angekündigt, den Pflegeberuf durch Tarifverträge für die Beschäftigten stärken zu wollen.

Ziel sei "Tarifgebundenheit in allen Einrichtungen", sagte der CDU-Politiker im ZDF. "80 Prozent der Altenpflege-Einrichtungen sind nicht tarifgebunden. Und das wollen wir ändern, indem wir regelhaft zu einer Tarifbezahlung kommen." Das sei rechtlich schwierig, räumte Spahn ein.

"Anerkennung drückt sich ja nicht nur in Worten aus", betonte Spahn. Den Besuch der Kanzlerin in Paderborn lobte er als "starkes Zeichen". "Aber es geht eben auch um Geld, um ein gutes Gehalt." Gefragt, was ein Pfleger nach der Ausbildung seiner Ansicht nach verdienen sollte, antwortete der Minister, 2500 bis 3000 Euro sollten möglich sein.

"Das ist zu oft nicht der Fall, wenn wir in Deutschland schauen." Er hätte außerdem gern weniger Leiharbeit in der Pflege und mehr feste Stellen in den Pflegeeinrichtungen.

Fotos: DPA

Hertha-Fan stirbt vor dem Heimspiel gegen Hannover 2.891 Ohne Wahlprogramm und politische Erfahrung: Komiker Selenskyj wird Präsident der Ukraine 1.109 Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 4.787 Anzeige Schreckliche Entdeckung am Ostersonntag: Leiche auf Parkplatz gefunden! 2.600 "ZDF-Fernsehgarten" vergrault Zuschauer mit Auftritt von Estefania Wollny 26.302 Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 3.210 Anzeige Was ist da los? Anne Will fliegt schon wieder aus dem ARD-Programm 3.591 Spannung im Titelkampf! BVB bleibt Bayern auf den Fersen 978
Sat.1-Promi-Expertin wünscht frohe Ostern, ihre Fans sind zwiegespalten 4.885 Merkel über Terror auf Sri Lanka: "Religiöser Hass darf nicht siegen" 2.405 Fall Maddie McCann kurz vor dem Durchbruch? US-Forensiker macht große Ankündigung! 48.572 Radler stürzt durch hupendes Hochzeitskorso: Auch ein Schuss fällt 2.020 Wandert Beatrice Egli bald nach Australien aus? 2.722 Frau backt Strudel und verbrennt 40.000 Euro 6.319 "Sag Ja zu Plastik": True Fruits provoziert erneut mit Werbung 2.203
"Wie im Hochsommer": Diese Ostertradition lockt Hunderte an den Strand 148 Betrunkener Mann tötet Bekannten und alarmiert dann die Polizei 281 Klinsmann zur Hertha? Das ist dran an den Gerüchten 1.049 Kleinflugzeug überschlägt sich bei Landung: Pilot verletzt! 1.006 Queen am 93. Geburtstag bei Gottesdienst: Herzogin Meghan und Prinz Philip sind nicht dabei! 7.153 Er aß ein Schoko-Ei: Dreijähriger von Pöbel-Omas rassistisch beleidigt 5.597 In Kölner Tierheim abgegeben: Es ist kein Osterhase! 1.276 Die Katze hat ein pralles Geschenk für ihre Fans, doch das hat einen Haken 1.497 Ostern ohne Rebecca: Emotionales Statement von ihrem Vater! 8.466 Mann gibt seinen Führerschein auf Polizeiwache ab: Was dann passiert, ist richtig dreist 4.971 11 Monate alte Tochter liegt im Sterben: Vater hat dringende Bitte! 12.703 Nach schlimmster Pleite der VfB-Geschichte: Hitzlsperger stellt das Team zur Rede 1.290 Rentner stirbt nach Schüssen von Polizisten auf Friedhof 3.490 In Köln gelandet: Klinik informiert über verletzte Madeira-Opfer 1.553 Entspanntes Osterfest beim FC Bayern, Kovac warnt vor Bremer Rache im Pokal 282 Verunglückte Landung: Fallschirmspringer (20) stürzt ab und stirbt in Klinik 4.977 Vierjähriger stirbt im Indoor-Spielplatz: Was ist dort passiert? 15.706 Update Politisch motivierte Tat? Unbekannte beschmieren AfD-Wahlplakate mit Farbe 512 Jetzt wird es teuer! Städte gehen gegen Umweltsünder vor 997 Cathy Hummels "madig unterm Durchschnitt": Foto sorgt für Hass und Spott 8.883 Killer-Gärtner versteckte tödliche Sprengfallen: Wie geht es jetzt weiter? 928 Autofahrer rammt acht Autos und flüchtet 244 Fans überschlagen sich mit Komplimenten: Welche heiße Mama posiert hier auf der Palme? 5.032 Herrchen geht mit Hund Gassi, da flippt ein Bauer aus und verprügelt ihn 5.801 Nach DSDS-Aus: Bitteres Tränen-Drama um Favorit Taylor 12.724 Futter für die Ohren: Rammstein hauen weitere Kostproben vom neuen Album raus 1.625 Nach Spruchband-Eklat beim Spiel gegen RB Leipzig: Gladbach-Trainer Hecking greift eigene Fans an 6.057 Jetzt müsst Ihr schnell sein! Heute steht Oliver Kahns Mercedes zum Verkauf 8.156 Update Vulkanausbruch auf Urlaubsinsel! Agung spuckt Aschewolken: Droht eine Katastrophe? 3.742 Atommüll in Jülich: Wie geht es mit dem Zwischenlager weiter? 88 Rassismus-Eklat in Brauhaus: Koreanische Streamerin aufs Übelste beleidigt 11.559 Angst vor Anschlag! Mann sorgt bei Oster-Messe in Kirche für Massenpanik 11.602 Null, nix, niente: Darum spendet Daimler 2019 kein Geld an Parteien 1.683 Johannes B. Kerner Opfer von dreisten Räubern geworden 4.585