Hund von Auto erfasst und durch die Luft geschleudert: War es Absicht?

Paderborn – Ein Autofahrer hat in Elsen einen Hund überfahren. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle und ließ das tote Tier liegen.

Der Hund blieb regungslos auf der Straße liegen. (Symbolbild)
Der Hund blieb regungslos auf der Straße liegen. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei mitteilte, war der Hundebesitzer am Dienstagabend gegen 18.55 Uhr mit seinem Zwergpinscher auf der Straße Deichsberg Gassi gegangen, als plötzlich ein schwarzes Auto auf sie zu gerast kam.

Der Autofahrer habe immer mehr Gas gegeben und das Fernlicht eingeschaltet, während das Tier mitten auf der Straße stand und auf Rufe nicht reagierte.

Als der Wagen nur noch einige Meter entfernt war, konnte der Hundehalter sich grade noch durch einen Sprung auf das angrenzende Feld retten.

Der Hund jedoch wurde von dem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert.

Nach etwa 50 Metern blieb er tödlich verletzt am Straßenrand liegen. Daraufhin flüchtete der Unfallfahrer und bog nach rechts in die Straße zum Rottberg ab.

Polizei sucht nach Unfallfahrer

Laut Zeugenangaben soll es sich um einen Volkswagen Golf handeln, der von einem 20 bis 30 Jahre alten Mann mit Bart und dunklen Haaren gefahren wurde.

Zeugen, die weitere Angaben zu dem gesuchten Mann oder seinem Fahrzeug machen können, sollen sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 05251/ 3060 melden.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0