Sturm stoppt Züge und Fähren im Norden: Doch das ist erst der Anfang Top Schusssicher! Böhmermann zieht mit seinem TV-Studio nach Dresden Neu MediaMarkt wird in Gießen zum Steuersparadies 9.205 Anzeige Ausnahmezustand in Berlin: Sturm reißt Bäume um Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.413 Anzeige
1.627

Verletzung kostete ihn Karriere: Das macht Ex-SCP-Profi Holst heute

Durch langwierige Verletzungen wurde das Karriereende als Fußball-Profi von Matthias Holst schlagartig besiegelt. Er stand vor dem Nichts.
Bis 2010 spielte Matthias Holst (rechts) beim SC Paderborn.
Bis 2010 spielte Matthias Holst (rechts) beim SC Paderborn.

Paderborn/Heide - Über Monate setzte eine Verletzung Matthias Holst, der zwischen 2008 und 2010 beim SC Paderborn spielte, außer Gefecht. In dieser Zeit legte sich der ehemalige Fußball-Profi seinen markanten Bart zu.

16 Monate lang musste er verletzt pausieren, obwohl er gerade erst von Paderborn zu Hansa Rostock gewechselt war. Erst als er wieder ins Training zurückkehrte, schnitt er sich den Bart kürzer.

"Anschließend habe ich noch ein ganzes Jahr 2. und ein Jahr 3. Liga für Rostock gespielt, aber dann ging nichts mehr", erzählt er gegenüber der Neuen Westfälischen.

2013 beendete er seine Karriere. An seiner Seite waren damals seine Ehefrau Kerstin, mit der er seit über zehn Jahren verheiratet ist, und seine Kinder.

"Da war die Familie ganz besonders ein Fels in der Brandung für mich. Ich hatte den Fußball gelebt und war natürlich traurig. Da war es immer wieder meine Frau, die mich aufgefangen hat. Mit vielen tollen und langen Gesprächen."

Nach einer Verletzung ließ sich der damalige Rostock-Spieler den Bart wachsen. Erst als er wieder ins Training einstieg, stutzte er ihn wieder.
Nach einer Verletzung ließ sich der damalige Rostock-Spieler den Bart wachsen. Erst als er wieder ins Training einstieg, stutzte er ihn wieder.

Mittlerweile sind die beiden stolze Eltern von fünf Kindern im Alter zwischen drei und zwölf Jahren. Nach dem Karriere-Ende als Fußball-Profi machte seine Frau ihm Mut, sich nach etwas anderem umzuschauen. Ein Plan B musste her, um die Großfamilie versorgen zu können.

"Gut, dass es da die Berufsgenossenschaft gibt, die einen etwas auffängt und die dafür sorgt, dass man nicht von 100 auf null zurückfällt." Bei der Suche nach etwas Neuem kam für ihn beispielsweise die Polizei oder auch Feuerwehr in Frage.

"Beide gehören aber zu Berufen, in denen man sich schon mal anstrengen muss", weiß der heute 35-Jährige. Für den verletzungsgeplagten Ex-Profi, bei dem unter Belastung immer noch das Knie anschwillt, waren diese Berufe also keine Option mehr.

Schließlich entschied er sich dazu, Physiotherapeut zu werden. "Ich habe damit auf eigene Faust angefangen, und es hat mir super gefallen." Allerdings machte ihm ein Test einen Strich durch die Rechnung.

Nach fünf Minuten in der Hocke sitzen, kam er nämlich nicht mehr hoch. Testurteil: durchgefallen! "Im ersten Moment habe ich gedacht, dass das eine reine Schikane ist." Im Nachhinein sei er aber froh. Denn nur so fand er seine wahre Berufung.

Mittlerweile sind Matthias Holst und seine Frau Kerstin stolze Fünffach-Eltern.
Mittlerweile sind Matthias Holst und seine Frau Kerstin stolze Fünffach-Eltern.

Mittlerweile hat er fast die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher abgeschlossen. Unter anderem absolvierte er dafür auch drei Langzeitpraktika. Das letzte fand in den vergangenen 20 Wochen am Sportinternat in Paderborn statt.

"Dann muss ich noch meine Arbeit schreiben, und im Mai sind dann die Prüfungen." Wenn er fertig ist, möchte er unbedingt den Sport in seinen neuen Beruf mit einbeziehen.

Der 35-Jährige möchte aufstrebende junge Sportler unterstützen. Dazu gehört für ihn auch, sie auf ein mögliches schnelles Karriereende vorzubereiten.

Sein wichtigster Rat: "Die Jugendlichen sollten ihren Bildungsweg so weit wie möglich gehen, damit sie später darauf aufbauen können."

Er selbst musste diese Erfahrung ebenfalls machen. Der ehemalige Innenverteidiger machte sich während seiner Fußball-Karriere allerdings keine Gedanken darüber, was danach kommt.

"Da kam der Zeitpunkt, da habe ich gutes Geld verdient und da war das Thema ganz weit weg. Aber ich glaube schon, dass ich ein offenes Ohr dafür gehabt hätte, wenn mir einer ins Gewissen geredet hätte", ist der angehende Erzieher überzeugt.

Fotos: DPA, Screenshot/Instagram, DPA, Screenshot/Instagram

Stromschlag an Oberleitung tötet 47-Jährigen Neu Meghans Mama muss wieder mitarbeiten - was ist da los? Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten Anzeige Weil sie einen anderen heiraten wollte: Mann tötet Ex mit Brandpfanne und Messer Neu Film-Star macht überraschendes Geständnis: "Ich habe eine starke Sexualität" Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 1.420 Anzeige Hogesa-Neonazi: Neue Fakten zum Tod des 32-Jährigen Neu Sind EU-Politiker "Gangster" und "dreckige Ratten"? Neu
DFB hat entschieden: So bekommen die Drittligisten mehr Kohle! Neu Polizist bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst": Mit dieser Reaktion der Zuschauer hat er nicht gerechnet Neu Nachwuchs-Traumpaar: Lukas Rieger und Faye Montana machen Liebe offiziell Neu Dieser Rock-Hottie tourt endlich durch Deutschland Neu Sandstürme und Chaos durch heftigen Wetterwechsel! Neu
Streit um den Islam? 20-Jähriger attackiert Kollegen mit Cuttermesser 1.443 Polizei findet dieses Tier aus Afrika auf Düsseldorfer Parkplatz 1.406 Grenzschützer ermordet vier Frauen 1.866 Vor Spiel gegen Regensburg: HSV-Lazarett leert sich 221 Nächste Beförderung? SPD-Chefin Nahles will Maaßen-Deal neu verhandeln 1.156 Update Biker schwer verletzt, weil besoffener Mercedes-Fahrer ihm die Vorfahrt nahm 1.665 Polizei ermittelt gegen Bettina Wulff: Im Vollrausch Auto gefahren 4.863 An deutscher Grenze: Problem-Atomreaktor bleibt vorerst aus 169 Bundesliga-Profi über Kritik: "Vergleichbar mit Mobbing in sozialen Medien!" 270 Erschreckendes Video aufgetaucht: Schreie aus Daniel Küblböcks Kabine! 12.217 Kleinkind verbrüht sich an Kaffee: Lebensgefährliche Verbrennungen! 786 Geheimnisvoller als Nessie? Küken-Killer vom Weiher gibt weiter Rätsel auf 1.279 Ditib vor Erdogan-Besuch in Köln: Ein Fall für den Verfassungsschutz? 464 Ekelhaft: Polizisten im Hambacher Forst mit Fäkalien beworfen 3.399 Bundespolizei verweigert gewaltbereiten Demonstranten die Ausreise 375 Geständnis nach 15 Jahren: Mann ermordete Reinigungsfrau bei Freiburg 673 Blutige Messer-Streitereien unter Männern in Pirna 7.031 Geheime Briefe von Ex-Papst Benedikt: Was geschah im Vatikan? 1.717 Verstießen mehrere Spieler gegen Regeln? RB-Leipzig-Coach "kann es nicht fassen" 4.244 Kristina Vogel: "Ich bin mittlerweile fast allein überlebensfähig" 2.014 Ganz unroyal! Hier legt Prinz Harry Hand an seine Meghan 2.083 Mutter (25) muss ihr neun Tage altes Baby verkaufen: Der Grund ist traurig 2.628 Mann stirbt bei Festnahmeversuch: Hat er das Leben eines Ehepaares auf dem Gewissen? 1.484 "Wir sind entsetzt": Prominente fordern Seehofers Rücktritt 2.256 Schrecklich: Polizei findet Frauenleiche in Wohnhaus 2.989 Goretzka kehrt mit Bayern zu S04 zurück: Kovac hält ihn für "stark genug" 138 Ermittler nehmen IS-Anhängerin (20) in Düsseldorf fest 1.504 Messer-Attacken, Todes-Drohungen und mehr: Trennung wird zum Psycho-Thriller 1.252 Neue Karriere! Nicht zu glauben, was dieser Superstar jetzt macht 2.392 Motsi Mabuse mit Hammer-News kurz nach Geburt: Die Fans rasten aus 36.882 Bluttat in Flüchtlingsunterkunft: Deshalb schwiegen Staatsanwaltschaft und Polizei 5.155 Take That kommen 2019 in diese deutschen Städte! 1.148 Hättet ihr sie erkannt? Dieses Supermodel sieht plötzlich ganz anders aus 1.367 Mann liegt tot in Wohnung: Deutliche Spuren von Gewalteinwirkung 2.673 Durchbruch im Fall Peggy (†)! Verdächtiger legt Geständnis ab 11.851 24-Jähriger flieht vor Flammen im Haus aufs Dach und stürzt in den Tod 1.785