Anwalt stellt Forderungen: Wird der "Horror-Haus"-Prozess neu aufgerollt?

Detlev Binder (mi.), Anwalt vom Angeklaten Wilfried W. (li.), will ein neues Gutachten für seinen Mandanten.
Detlev Binder (mi.), Anwalt vom Angeklaten Wilfried W. (li.), will ein neues Gutachten für seinen Mandanten.  © DPA

Paderborn - Der "Horror-Haus"-Prozess in Paderborn fällt schon seit mehreren Wochen aus. Immer wieder meldet sich der in die Kritik geratene Gutachter Michael Osterheider krank. Nun droht ein Mammut-Prozess zu entstehen.

Hintergrund des Ganzen ist, dass sich Wilfried Ws. Gutachter während seiner Aussage in einige Widersprüche verwickelt hatte. Deshalb kritisierte Wilfrieds Anwalt, Detlev Binder, das Gutachten schwer.

Die neusten Forderungen Binders könnten jetzt dazu führen, dass alle Zeugen und die Mitangeklagte Angelika W. erneut vom Landgericht Paderborn vernommen werden müssten, so berichtet die Neue Westfälische.

Das Gericht plane Osterheider abzusetzen und dafür Angelikas Gutachterin, die renommierte Psychiaterin Nahlah Saimeh, eine neue Analyse erstellen zu lassen, hieß es weiter.

Dadurch könnte ein Problem entstehen, so Binder. Er habe zwar keine Bedenken, weil Saimeh fachlich kompetent sei und für den Job bestens ausgebildet sei, erklärte er.

Allerdings habe sie sich seit Beginn des Prozesses auf das Vorstellungs- und Weltbild von Angelika fokussiert. "Es besteht die ganz erhebliche Gefahr, dass aufgrund dieser Vorbefassung die Sichtweise von Wilfried W. nur verkümmert wahrgenommen werden kann", sagte Binder.

Somit wäre die Folge, dass alle Zeugen und auch die Angeklagte erneut aussagen müssten. Der Anwalt von Angelika W., Peter Wüller, fände zwei Gutachten aus einer Hand sinnvoll: "Zwei Gutachten aus einer Hand zeigen am besten das wechselseitige Aufeinandereinwirken der beiden Angeklagten."

Die Möglichkeit einen dritten Gutachter einzusetzen, wäre eine weitere Option, aber eher unrealistisch. Seine Einarbeitung in diesen skurrilen und aufwendigen Fall würde den zeitlichen Rahmen sprengen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0