Liborifest sehr beliebt: So viele Besucher waren dort

Paderborn - Rund eineinhalb Millionen Menschen haben in den vergangenen neun Tagen ein besonders friedliches Liborifest besucht.

Bei jungen und alten Leuten ist die Libori beliebt.
Bei jungen und alten Leuten ist die Libori beliebt.

Zum Abschluss des traditionsreichen Volksfests zogen Behörden und Kirmesbetreiber ein deutlich positives Fazit.

"Es war ein friedvolles, ruhiges und schönes Fest – so habe ich es noch nicht erlebt", teilte etwa der Chef des Ordnungsamtes, Udo Olschewski, mit.

Die Schaustellervereinigung der Stadt sprach von einem "Top-Jahr". Für die Spielgeschäfte sei "das bisher beste Libori" zu Ende gegangen. Auch die Rettungseinsätze gingen laut Feuerwehr um ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr zurück. Die Stadtreinigung habe weniger Arbeit mit Müll und kaputten Flaschen gehabt als zuletzt, hieß es weiter.

Libori gilt als eines der ältesten Volksfeste in Deutschland und hat einen religiösen Ursprung. Kirche und Stadt feiern den Todestag des Heiligen Liborius am 23. Juli. Er ist der Schutzpatron von Dom, Bistum und Stadt.

So wird das weltliche Liborifest mit Karussells und Jahrmarkt-Stimmung auch begleitet von kirchlichen Feierlichkeiten: Während der Festwoche sind die Reliquien des Stadtpatrons zur Verehrung durch die Gläubigen im Altarbereich des Doms aufgestellt.

1,5 Millionen Besucher waren auf dem Liborifest.
1,5 Millionen Besucher waren auf dem Liborifest.

Mehr zum Thema OWL Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0