Top oder Flop? Flughafen Paderborn zieht nach einem Jahr Flaschen-Sammeln Bilanz


















Die Initiatoren der
Aktion "Spende dein Pfand": Horst-Hermann Müller,
Roland Hüser, Manfred Müller, Norbert
Völl, Edmund
Richter, Joachim Veenhof und Detlef
Müller (von links).
Die Initiatoren der Aktion "Spende dein Pfand": Horst-Hermann Müller, Roland Hüser, Manfred Müller, Norbert Völl, Edmund Richter, Joachim Veenhof und Detlef Müller (von links).

Paderborn - Vor rund einem Jahr startete der Flughafen Paderborn-Lippstadt die Aktion "Spende dein Pfand" (TAG24 berichtete).

Und die Pfandflaschensammlerei entpuppte sich als wahrer Erfolg! Deutlich mehr als erwartet kam innerhalb dies ersten Jahres nämlich zusammen, wie Pressesprecherin Elke Rawisch de Terán mitteilte.

Demnach warfen Reisende rund 36.200 Einweg-Flaschen in die dafür vorgesehenen Behälter im Terminal. Das entspricht einem Erlös von mehr als 8800 Euro.

Damit wird jetzt eine weitere Vollzeitstelle beim SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste in Paderborn e. V. - finanziert. Gerhard Mitter, der Pfandbeauftrage seit 1. Oktober 2017, leert und reinigt die Tonnen auf dem Gelände des SKM.

"Für ihn und seinen Vorgänger ist die Arbeit dank 'Spende dein Pfand' auch ein persönliches Erfolgserlebnis, aus dem sie sich Selbstbewusstsein und Anerkennung ziehen", fällt das Fazit von Stephan Kahl, Teamleiter im Jobcenter, durchweg positiv aus.

Im Terminal-Bereich stehen die Pfandflaschen-Behälter.
Im Terminal-Bereich stehen die Pfandflaschen-Behälter.  © Copyright Paderborn-Lippstadt Airport

Nicht nur in sozialer Hinsicht ist das Projekt ein voller Erfolg! Auch die Umwelt profitiert davon, weil die Flaschen direkt im Recycling-System landen.

"Durch das Einsammeln der Flaschen konnten zudem mehr als 36.000 Pfandflaschen wiederverwertet werden, die ansonsten im Restmüll entsorgt worden wären. So konnte ein Abfallberg bei uns am Heimathafen von etwa 21 m³ vermieden werden", resümiert Matthias Fleige, Referent im Bereich Qualitäts- und Sicherheitsmanagement am Flughafen Paderborn/Lippstadt.

"Wir möchten uns deshalb besonders bei unseren Fluggästen bedanken, die die Aktion vom ersten Tag an tatkräftig mit ihren Pfandspenden unterstützen und dadurch eine Fortsetzung garantieren."

Auch SKM-Geschäftsführer Joachim Veenhof ist dankbar: "Diese Zahlen können sich sehen lassen. Unser anvisiertes Ziel vor einem Jahr, durch die Aktion in etwa 6000 Euro einnehmen zu können, ist erreicht. So kann jetzt ein Differenzbetrag von mehr als 2800 Euro in unser Projekt für Wohnungslose fließen.

Es zeigt sich, dass sich Aufwand und Flexibilität in der Tat lohnen. Wir führen jetzt erste Gespräche, die Aktion 'Spende dein Pfand' auch in anderen Bereichen wie zum Beispiel der Uni oder der Katholischen Fachhochschule in Paderborn einzuführen."

Titelfoto: Copyright Paderborn-Lippstadt Airport, DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0