Motiv weiter unklar! Schwer verletzter Tatverdächtiger nicht vernehmungsfähig

Am Samstag wurde die 80-Jährige tot in ihrer Wohnung gefunden. Eine Mordkommission ermittelt.
Am Samstag wurde die 80-Jährige tot in ihrer Wohnung gefunden. Eine Mordkommission ermittelt.

Paderborn/Bielefeld - Der 57-Jährige, der im dringenden Tatverdacht steht, am Samstag seine eigene Schwiegermutter in Paderborn ermordet zu haben, ist immer noch im Krankenhaus.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die 12-köpfige Mordkommission "Erlenbusch" ermittelt weiter.

Nachdem der 57-Jährige die 80-Jährige mit heftiger Gewalteinwirkung gegen ihren Hals getötet haben soll, soll er versucht haben, sich selbst das Leben zu nehmen (TAG24 berichtete).

Mit schweren Verletzungen wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, in dem er immer noch behandelt wird. Er ist derzeit nicht vernehmungsfähig.

Für die Mordkommission geht die Suche nach den Hintergründen des mutmaßlichen Familiendramas weiter. Bisher tappen sie im Dunkeln, was das Motiv anbelangt.

Verwandte fanden den schwer verletzten Mann und die tote 80-Jährige am Samstag im Haus an der Straße "Erlenbusch" und alarmierten die Polizei.

Die Mordkommission sicherte in dem Wohnhaus Spuren und mögliche Beweismittel. Die sollen schnellstmöglich zur Begutachtung zum Landeskriminalamt NRW geschickt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0