33-Jähriger ohne Führerschein, unter Drogen und mit getuntem Roller gefasst

Die Polizei Paderborn schnappte den 33-Jährigen (Symbolbild).
Die Polizei Paderborn schnappte den 33-Jährigen (Symbolbild).

Paderborn - Dieser 33-jährige Mann hat in Paderborn alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann.

  • Er fuhr unter Drogen.
  • Ohne Führerschein.
  • Ohne Zulassung
  • Mit frisiertem Roller.

Am Montagnachmittag fiel der Rollerfahrer der Polizei auf der Sander Straße auf, weil deutlich zu schnell unterwegs war.

Der Roller mit Versicherungskennzeichen hätte eigentlich nur 25 km/h fahren dürfen, in der Spitze fuhr er aber bis 70 km/h. Die Polizisten stoppten den 33-jährigen Fahrer und stellten die weiteren Vergehen fest.

Der Mann hatte keinen Führerschein, lediglich eine Mofaprüfbescheinigung. An dem nicht zugelassenen und nicht versicherten Roller hatte er das Versicherungskennzeichen eines anderen Zweirads geschraubt.

Wegen einiger Verdachtsmomente auf Drogenkonsum des 33-Jährigen ließen die Polizisten einen Drogenvortest durchführen, der den Verdacht bestätigte.

So musste der 33-Jährige mit zur Blutprobe. Den frisierten Roller stellten die Beamten für weitere Untersuchungen sicher.

Bei einem ersten Test auf einem Rollenprüfstand erreichte das Zweirad sogar über 80 km/h. Gegen den Fahrer läuft jetzt eine Anzeige wegen einem halben Dutzend Verkehrsdelikte...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0