Sturmtief "Bennet" sorgt für reichlich Chaos in OWL

Paderborn - Heftige Windböen haben am Montagmorgen Bäume umstürzen lassen, Straßenschilder umgeweht und zahlreiche Verkehrsstörungen verursacht. Bei der Bahn gab es vorübergehend Streckensperrungen.

Zahlreiche Bäume wurden von dem Sturmtief "Bennet" rausgerissen.
Zahlreiche Bäume wurden von dem Sturmtief "Bennet" rausgerissen.  © DPA

Die Eurobahn meldete Störungen und Zugausfälle zwischen Münster und Warburg und zwischen Lippstadt und Paderborn.

Zwischen Soest und Paderborn musste wegen eines umgestürzten Baumes ein Busersatzverkehr eingerichtet werden, wie das Bahnunternehmen Abellio mitteilte.

Außerdem war am frühen Morgen zwischen dem Bahnhof Holzhausen und Bünde ein Baum auf die Gleise gestürzt. Dadurch konnte die Eurobahn zwischen Rahden und Bielefeld nicht fahren.

Auf der Autobahn 33 in Fahrtrichtung Brilon zwischen den Anschlussstellen Elsen und Paderborn-Zentrum wurde durch das Sturmtief "Bennet" ein größeres Hinweisschild umgeweht.

Der Deutsche Wetterdienst hatte starke Windböen vor allem für den Vormittag vorhergesagt - in der Spitze mit Stärken von 8 bis 9. Am Nachmittag sollten die Böen abflauen.

Update, 16 Uhr: Auch im Kreis Minden-Lübbecke meldete die Polizei mehrere Einsätze aufgrund des Sturms: Gegen 8.40 Uhr trug der Sturm Teile vom Dach einer Produktionshalle ab. Diese verteilten sich auf der Kutenhauser Straße, welche zwischenzeitlich gesperrt werden musste. Auf dem Firmengelände wurden durch die herabstürzenden Dachteile diverse Autos beschädigt.

Bei späteren Arbeiten stürzte ein Mitarbeiter durch eine Lichtkuppel fünf Meter in die Tiefe. Er zog sich schwere Verletzungen zu.

Darüber hinaus löste sich in der Mindener Straße das Dach eines Carports und stürzte auf die Straße. Im Regtweg bemerkte die Anwohner nach einem Blitzeinschlag Brandgeruch. Im Schawabenring stürzte ein Bauzaun auf die Straße. Ein Feuer brach nicht aus. Auf die Straßen "Clus", "Schwichowwall" und der B482-Ausfahrt Schaumburger Weg stürzten Äste auf die Straße.

In der "Obere Straße" von Hille gab es zwei Einsätze wegen heruntergestürzter Äste. In Holzhausen II wehte eine Kunststoffabdeckung von Spargelfeldern auf Fahrbahn der Lindenstraße.

Bad Oeynhausen-Lohe war der Einsatzort für mehrere losgerissene Pferde. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Schaden. "Am Hambkebach" stürzte ein Fahnenmast auf ein Auto.

Auch auf der A 30 in Fahrtrichtung Osnabrück lag ein Verkehrsschild auf der Fahrbahn.

In der Mindener Straße stürzte das Dach eines Carports auf die Straße.
In der Mindener Straße stürzte das Dach eines Carports auf die Straße.  © Polizei Minden-Lübbecke

Mehr zum Thema Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0