Paderborn warnt vor dieser tödlichen Gefahr

Paderborn - Die lange Hitze- und Trockenperiode macht nicht nur den Menschen, sondern auch den Bäumen zu schaffen.

Unter Bäumen lauert eine große Gefahr. (Symbolbild)
Unter Bäumen lauert eine große Gefahr. (Symbolbild)  © 123RF

Die Dürreperiode führt dazu, dass vermeintlich gesund und grün aussehende Äste unvermittelt abbrechen und herabfallen. In Fachkreisen nennt man dieses Phänomen Grünastbruch.

Das Amt für Umweltschutz und Grünflächen der Stadt Paderborn fordert daher alle Bürgerinnen und Bürger zu erhöhter Vorsicht in städtischen Grünflächen auf.

Grünastbruch entsteht, wenn die Seitenäste eines Baumes nicht mit genug Wasser versorgt werden können. Der Zelldruck und somit die Spannung in dem Holz lässt nach und ansonsten gesunde und belaubte Äste brechen ab.

Insbesondere Äste von Bäumen die Früchte tragen, sind betroffen. Eichenbäume, deren Äste durch das Gewicht der Eicheln extrem belastet sind, sind beispielsweise besonders anfällig für Grünastbruch bei diesen Temperaturen.

Da auch regelmäßige Baumkontrollen den Grünastbruch nicht vermeiden oder voraussagbar machen können, rät die Stadt den Bürgern gerade bei hohen und weitausladenden Bäumen zu erhöhter Vorsicht und Aufmerksamkeit.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0