Dramatisches Paris-Aus in der Champions League! Neymar stocksauer: "Ach, f*ckt euch!"

Paris (Frankreich) - Aus der Traum! Der französische Fußball-Topklub Paris Saint-Germain ist im Achtelfinale der UEFA Champions League gescheitert. Am Mittwochabend verlor die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel (45) in einer dramatischen Partie mit 1:3 (1:2) gegen Manchester United. Das Hinspiel hatten die Pariser im Old Trafford mit 2:0 (2:0) für sich entschieden.

Ärgert sich über das frühe Aus in der UEFA Champions League: Fußball-Star Neymar von Paris Saint-Germain.
Ärgert sich über das frühe Aus in der UEFA Champions League: Fußball-Star Neymar von Paris Saint-Germain.  © Michel Euler/AP/dpa

Vor rund 47.400 Zuschauern im Prinzenpark brachte Romelu Lukaku (2. und 30. Spielminute) ManU in Führung. Der Ex-Münchner Juan Bernat hatte in der zwölften Minute den Ausgleich markiert, ehe Marcus Rashford in der der Nachspielzeit einen Elfmeter zur nächsten Überraschung nach dem überraschenden Ajax-Erfolg bei Real Madrid (TAG24 berichtete) verwandelte.

Der Frust über das frühe Aus in der europäischen Königsklasse sitzt tief. Mit dem gegebenen Elfer will sich vor allem einer nicht abfinden: Neymar.

Der brasilianisische Fußball-Star, der verletzungsbedingt nicht im Kader stand, ließ seinem Ärger über den gegebenen Elfmeter auf Instagram freien Lauf: "Da nehmen sie vier Leute, die keine Ahnung von Fußball haben, um sich die Szene nochmal in der Zeitlupe anzuschauen. Das kann einfach nicht sein. Wie kann man ein Handspiel begehen, wenn der Rücken zugedreht ist? Ahh, f*ckt Euch", teilte der 27-Jährige in seiner Insta-Story mit.

Einen Schuss von Diago Dalot hatte Presnel Kimpembe mit ausgestrecktem Arm im eigenen Strafraum abgewehrt. Nach Auswertung des Videobeweis zeigte der slowenische Schiedsrichter Damir Skomina (42) auf den Punkt. Durch den Erfolg zogen "Red Devils" (zu Deutsch: Roten Teufel) in das Viertelfinale ein, das am 15. März ausgelost wird.

Neymar, der seit 2017 bei Paris St. Germain unter Vertrag steht, hatte sich Ende Januar am Mittelfuß verletzt. Die erneute Verletzung am rechten Fuß wurde dieses Mal nicht operiert, sondern konservativ behandelt.

Riesen-Freude bei Marcus Rashford (M) und seinen Teamkollegen! Der 21-jährige Offensivmann von Manchester United verwandelte in der vierten Minute der Nachspielzeit den Elfmeter.
Riesen-Freude bei Marcus Rashford (M) und seinen Teamkollegen! Der 21-jährige Offensivmann von Manchester United verwandelte in der vierten Minute der Nachspielzeit den Elfmeter.  © Francois Mori/AP/dpa

Mehr zum Thema Champions League:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0