Schicksalsschlag vor Augsburg-Spiel! Dardais Vater ist tot

Pal Dardai trauert um seinen Vater.
Pal Dardai trauert um seinen Vater.  © DPA

Berlin - Pal Dardai trauert um seinen Vater. In der Nacht zu Freitag starb Pal Dardai senior nach kurzer schwerer Krankheit (†66).

Für den Hertha-Trainer war sein Vater sein größtes Vorbild und wichtigster Ratgeber. Als er in Ungarn die ersten Schritte zum Profifußball unternahm, war sein Vater sein Trainer - so wie jetzt bei Dardais Sohn Palko bei Hertha BSC.

Überraschend kam die Nachricht für den 41-Jährigen aber nicht. Bereits am Dienstag leitete nicht er, sondern Co-Trainer Rainer Widmayer das Training. Wie die Berliner Morgenpost berichtet, reiste er zu seinem Papa um sich zu verabschieden.

Es ist nicht der erste Schicksalsschlag, den der Ungar verkraften muss. 2002 verlor er seinen Bruder. Acht Jahre später starben seine Mutter und Großmutter innerhalb kürzester Zeit.

Dennoch ist es für ihn selbstverständlich, dass er am Sonntag in Augsburg auf der Trainerbank sitzt. Dort will sich sein Team nach dem 1:2 gegen Frankfurt rehabilitieren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0