Ab 2020! Urlaubsparadies will Sonnencreme verbieten

Palau - Der Umwelt zuliebe möchte die Regierung eines populären Urlaubparadieses Sonnencreme verbieten. Das Verbot soll ab 2020 in Kraft treten.

Im Inselstaat Palau soll Sonnencreme künftig verboten sein.
Im Inselstaat Palau soll Sonnencreme künftig verboten sein.  © Imago / Bildmontage

Die Inselgruppe Palau, die sich im westlichen Pazifik befindet und vor allem bei Urlaubern äußerst beliebt ist, plant Touristen bestimmten Sonnenschutz komplett zu untersagen.

"An jedem beliebigen Tag gelangen Unmengen von Sonnencreme mitten in den Pazifischen Ozean, vor allem in der Nähe von Orten, die bei Tauchern und Schnorchlern sehr beliebt sind", sagte ein Regierungssprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Zum Problem wird die Sonnencreme, weil deren chemische Inhaltsstoffe giftig für die Korallen werden können.

Als Gift-Beispiele werden Oxybenzon, Octocrylen und Parabenen genannt, die in zahlreichen Standardmarken von Sonnenschutz-Produkten enthalten sind.

Geht es nach der Regierung soll ein entsprechendes Gesetz das Sonnencreme-Verbot ab dem 1. Januar 2020 regeln, berichtet die Daily Mail. Notfalls sollen naturgefährdende Kosmetikprodukte von Touristen sogar konfisziert werden.

Man wolle nicht wie "Thailand, die Philippinen oder Indonesien sein", wo Korallenriffe und Strände wegen des Touristen-Ansturms geschlossen werden mussten. Ein Regierungssprecher forderte die Hersteller von Sonnenschutzmitteln auf "neue Wege zu gehen und Innovationen aufzugreifen". In diesem Zusammenhang regen die Verantwortlichen von Palau Touristen dazu an, sich auf natürliche Sonnen-Schutzwege wie ein T-Shirt oder ähnliche Sommer-Bekleidung zu besinnen.

Im Übrigen ist Palau nicht der erste Staat, der ein solches Verbot von Sonnenschutzmitteln initiiert. In Hawaii gibt es eine solche Vorschrift bereits (TAG24 berichtete). Sie soll ab 2021 in Kraft treten.

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0