Skiurlauber aufgepasst! So teuer kann eine Bergrettung werden Top Wettlauf gegen die Zeit! Kind (2) seit vier Tagen in Brunnenschacht verschollen Top Baum stürzt auf Sessellift: 71 Skifahrer sitzen plötzlich fest Top Feuerwehr rettet Katze aus brennender Wohnung und muss sie beatmen Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 10.748 Anzeige
1.715

Berufswechsel? Wird der Grüne Boris Palmer der neue Jan Böhmermann?

Tübingens OB Palmer probiert sich als Satiriker

Tübingens Grüner Oberbürgermeister Boris Palmer probiert sich in Satire und vermeldete, Merkel und Seehofer seien zurückgetreten.

Von Niklas Noack

Tübingen/Stuttgart - Ausgerechnet am Wahlsonntag in Bayern sorgte der Grüne Oberbürgermeister Boris Palmer (46) für große Verwirrung, indem er auf Facebook vermeldete: Innenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sind zurückgetreten. (TAG24 berichtete)

Polarisiert gerne mit seiner Meinung zur Flüchtlingspolitik: Tübingens Grüner OB Boris Palmer.
Polarisiert gerne mit seiner Meinung zur Flüchtlingspolitik: Tübingens Grüner OB Boris Palmer.

Später fügte er seinem Post hinzu, es handle sich nur um Satire. Außerdem seien "sämtliche handelnde Figuren frei erfunden und Ähnlichkeiten mit real existierenden Vorgängen rein zufällig."

In seinem ursprünglichen Post verwendete Palmer sogar das Kürzel der Deutschen Presseagentur "dpa", mit dem Zusatz "BP", das für Boris Palmer steht und die Aussage seines Posts ironisch brechen sollte.

Nach dem Posting hagelte es an Kritik für Boris Palmer. So schrieb der Schleswig-Holsteiner Grünen-Politiker Jakob Brunken auf Twitter: "Boris #Palmer will wohl wieder etwas Aufmerksamkeit bekommen - einfach nur peinlich einen solchen bullshit zu verbreiten und dann noch als @dpa Meldung zu verpacken."

Oder der Journalist Timo Reuter fragt sich in seinem Post: "Ey, @Die_Gruenen, wann schmeißt ihr Fake-#Palmer raus?".

Tübingens OB Boris Palmer (r.) probiert sich in bester Jan Böhmermann-Manier (l.) als Satiriker. (Fotomontage)
Tübingens OB Boris Palmer (r.) probiert sich in bester Jan Böhmermann-Manier (l.) als Satiriker. (Fotomontage)

Diese Frage stellt sich wahrscheinlich nicht nur Reuter, denn Tübingens Oberbürgermeister Palmer polarisiert in Deutschland und vor allem auch in seiner Partei. Nur geht es dabei meistens nicht um das Thema "Was darf Satire", sondern um Deutschlands Flüchtlingspolitik. Dies ging sogar schon soweit, sodass die AfD Palmer in ihre Partei eingeladen hatte. (TAG24 berichtete) So war der AfD-Landtagsabgeordnete Harald Pfeifer der Meinung, Palmer würde von seinen Äußerungen her, besser zur AfD als zu den Grünen passen.

Doch auch das Thema rund um Satire und Palmer ist nicht ganz neu, wie er in einem aktuellen Facebook-Post klarstellt. Damals schrieb Palmer einen Brief an den türkischen Präsidenten Recep Erdogan in Anlehnung an das Schmähgedicht des Satirikers Jan Böhmermann, welches bekanntlich ebenfalls an Erdogan gerichtet war. (TAG24 berichtete) In diesem ironisch gemeinten Brief forderte Palmer Erdogan auf, Böhmermann die Eier abzuschneiden.

Im Zuge seines neusten Streichs, bezüglich der vermeintlichen Rücktrittsmeldung Merkels und Seehofers, will Palmer nun wieder das Fass zur Diskussion "Was darf Satire?" aufmachen. So schreibt er als Überschrift seines Posts "Satire darf alles - oder doch nicht?" und geht auf die Empörung ein, die er am Sonntag auslöste. So zeigt sich Palmer verwundert, weshalb die Empörung dieses Mal größer ist als bei seinem Erdogan-Brief: "Warum eigentlich? Weil es auch bittere Satire über Merkel war und nicht nur über Erdogan? Oder doch eher, weil ich ganz bewusst vielen Lesern, die sich bevorzugt in rechten Facebookkreisen tummeln, den Spiegel vorgehalten haben, wie leicht sie glauben, was sie gerne glauben?"

Palmer fühlt sich aufgrund der ausgelösten Empörung bezüglich seines vermeintlich satirischen Posts bestätigt. Sein Ziel war nach seinen Äußerungen zufolge, aufzuzeigen, wie leicht man Falschmeldungen verbreiten kann.

Der Kritik, dass sein Post für Missverständnisse gesorgt haben könnte, entgegnet er, dass seine "Eilmeldung" in kürzester Zeit widerlegbar gewesen sei. Dass es dennoch zu Missverständnissen kam, zeige Palmers Meinung nach wie leichtfertig Falschmeldungen weiterverbreitet werden können. Der "eigentlich Witz ist doch, dass man mit einer solchen „Meldung“ eine dpa-Meldung bekommt.", so Palmers Fazit.

Die DPA verfasste eine Stellungnahme zum Post Palmers, dass es sich dabei eben nicht um eine Meldung aus ihrem Hause handle.

Fotos: DPA

Rührend: Kleiner Junge sieht seine Familie nach 2 Jahren wieder! Neu Zwei Tage nach Entführung: Geologe wird tot aufgefunden Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 4.328 Anzeige Tödlicher Unfall mit 1,5 Promille: Fahrer steht vor Gericht Neu 6,6 Millionen Euro Schaden: Mindestens 20 Reisebusse brennen komplett aus Neu
GZSZ-Star Felix van Deventer wird Papa, doch der Nachwuchs war nicht geplant Neu Vater nennt Tochter beim Namen ihrer toten Mutter und vergewaltigt sie immer wieder Neu Hagelschauer führt auf A1 und A29 binnen weniger Minuten zu zahlreichen Unfällen Neu Schüler Maurice K. erstickt an eigenem Blut: Urteile gefallen! Neu Zum Christentum konvertiert und abgeschoben? Kirche warnt vor großer Gefahr Neu
Rhein-Pegel in Köln kräftig angeschwollen! Neu Spielt sie Lauras Mutter? Jetzt spricht GZSZ-Neuzugang Gisa Zach! Neu Spurlos verschwunden! Wer hat Lisa (15) und Michelle (17) gesehen? Neu Live bei Maischberger: FDP-Chef Lindner schimpft über Hartz-IV-Empfänger Neu Kraftsport-Oma (90) schlägt Räuber in die Flucht Neu Mann tickt am Flughafen komplett aus: Bundespolizei muss durchgreifen! Neu VfB-Hammer-Transfer fix! Diese Rolle könnten die Bayern dabei spielen Neu Herthas Wintertransfer-Historie: Wer kennt noch Cufré, Babic und Gekas? Neu Shindy is back! Sucht er nun wieder Schutz bei Araber-Clan? Neu Nach üblem Wutausbruch: Christian Streich nimmt Franck Ribéry in Schutz Neu Kurden und Linke stürmen WDR-Studio in Bielefeld Neu Was haben sich all die Eltern nur dabei gedacht? Diese Babynamen wurden 2018 verboten Neu Genau hinschauen! Hinter den Streifen versteckt sich ein Tier Neu Bittere Pille! Was Ärzte in der Speiseröhre einer Frau finden, kann sie nicht fassen Neu Zwei Verdächtige aus Thüringen nach Razzia gegen Ku-Klux-Klan 383 Krätze-Fälle mehr als verdoppelt: Krankheit auf dem Vormarsch? 1.771 Ärzte schlagen Alarm! Nächste Grippewelle rollt auf uns zu 2.348 Schon wieder Ermittlungen gegen Polizisten in Hessen! 106 Vermisst: Wo steckt Markus Becker aus Köln? 825 Mädchen (6) tödlich verletzt, auch Bruder misshandelt: Hätte Jugendamt alles verhindern können? 1.388 Update Seniorin tot aus Feuer geborgen: Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Ehemann 541 Sarah auf Krücken, Aleks trainiert: Wer tritt Sonntag bei "Dancing on Ice" auf? 1.759 Bluttat in Hamburg: Getöter Apotheker setzte sich für Syrien-Hilfe ein 227 Razzia gegen Mafia: Mehrere Festnahmen in Deutschland und Italien! 825 Das geht schief: Jugendlicher säuft und klaut Auto seiner Mutter 88 Ist die Landwirtschaft schuld daran, dass es immer mehr Feinstaub-Tote gibt? 638 Brand in Familienhaus! Zwei Tote entdeckt 1.914 Update Vier Frühchen auf Intensivstation mit selbem Keim infiziert 2.275 Wegen Terrorverdachts festgenommen! Er soll an Mordanschlag beteiligt gewesen sein 872 Schwangere Meghan als fett bezeichnet: So reagiert die Herzogin 2.576 Ex-Freund rastet aus! Pärchen rettet sich in S-Bahn 134 Winterstürme und Regenfälle: Touri-Paradies versinkt im Chaos! 5.076 "Bambi ist tot": Polizei schockt Autofahrer mit Herzschmerz-Story 2.416 Amtsmitarbeiter verbreitet Tierporno! Hat er das Video selbst erstellt? 2.193 Blau oder schon braun? Reul fordert AfD auf, Farbe zu bekennen 82 Darum rät Désirée Nick Sarah Lombardi zur "Dancing on Ice"-Aufgabe 1.707 Dieb fährt mit Auto davon, doch bedenkt eine Sache nicht 2.262 Heftige Explosion auf Uni-Campus: Mindestens drei Menschen verletzt 3.412 Mann rast mit Tempo 82 durch 30er-Zone: Das ist seine kuriose Ausrede! 2.343 Pizza nicht geliefert: Mutter ruft Polizei, doch dahinter steckt ein trauriges Schicksal 3.777