Kein Ende in Sicht: Hunderte Leipziger ohne TV, Internet und Telefon

Wie lange die Stötteritzer ohne Kabelanschluss sind, ist noch völlig unklar. (Symbolbild)
Wie lange die Stötteritzer ohne Kabelanschluss sind, ist noch völlig unklar. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Welch ein Ärgernis für die Anwohner der Papiermühlstraße in Leipzig-Stötteritz! Hier wird es wohl für längere Zeit keinen Kabelanschluss geben.

Wie Vodafone-Sprecher Volker Petendorf im Gespräch mit TAG24 bestätigte, wurde in das marode Gebäude in der Papiermühlstraße 28 eingebrochen. Das Problem: Hier befand sich die Kabelanlage, die die gut 200 Haushalte der Straße versorgt! Seit Freitag sind diese deshalb ohne Anschluss.

Petendorf muss die Leipziger vertrösten: Die Verteileranlage ist momentan zu nichts zu gebrauchen. Eine Alternative muss her!

"Wir haben uns den Standort angesehen. Jetzt ist klar, dass wir ihn aufgeben müssen, denn das lässt sich nicht reparieren", so der Vodafone-Sprecher. "Wir sind auf der Suche nach Ersatzstandorten und im Gespräch mit weiteren Mietern der Papiermühlstraße."

Immerhin möchte Vodafone alle betroffenen Kunden entschädigen. Denn für viele ist mit dem Kabelanschluss auch der Telefon- und Internetanschluss gestorben. Ihnen werden Alternativen angeboten, zum Beispiel das unbegrenzte Surfen übers Handy. Betroffene müssen für die Zeit des Ausfalls natürlich auch nichts bezahlen. Hierfür wenden sich die Anwohner der Papiermühlstraße am besten kurz an den Vodafone-Service.

TAG24 bleibt dran.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0