Starkschnee sorgt für komplettes Verkehrschaos! Laster stehen quer
Top
AfD braucht dringend eine Million Euro, sonst gibt es Ärger
3.850
Farb-Fail! Deshalb haben YouTube-Stars Dagi Bee und Katja Krasavice grüne Haare
1.470
Mann schlägt Rentnerin (73) auf Straße brutal zusammen: Lebensgefahr!
4.463
8.495

Wie sich Pappritz gegen ein Asylheim wehrt

Dresden - Seit März wohnen plötzlich mehr Leute in Pappritz. Mittlerweile haben rund 60 Asylbewerber ein ehemaliges Hotel bezogen, doch bereits vorher gab es Widerstand gegen das Heim. Wird Pappritz zum gespaltenen Ort?
In diesem ehemaligen Pappritzer Hotel leben jetzt Asylbewerber.
In diesem ehemaligen Pappritzer Hotel leben jetzt Asylbewerber.

Von Eric Hofmann

Dresden - Seit März wohnen plötzlich mehr Leute in Pappritz, einer beschaulichen Ortschaft am Rande von Dresden: Mittlerweile haben rund 60 Asylbewerber ein ehemaliges Hotel bezogen, doch bereits vorher gab es Widerstand gegen das Heim.

Jetzt wollen einige Pappritzer gegen die Unterbringung klagen (MOPO24 berichtete). Andere heißen sie wiederum willkommen. Wird nun auch Pappritz zum gespaltenen Ort?

Knapp 2000 Einwohner leben in dem eingemeindeten Dörfchen bei Dresden: Doch seit Ende 2014 ist der Dorffrieden gestört - da wurde klar, dass ein Hotel an der Wachwitzer Höhe zum Asylbewerberheim werden soll - prompt gründete sich eine Bürgerinitiative.

Ex-Polizist Klaus Radon (73) hat Geld für die Klage gegen das Heim gespendet.
Ex-Polizist Klaus Radon (73) hat Geld für die Klage gegen das Heim gespendet.

„Wir vertreten rund 600 Pappritzer“, sagt ein Sprecher der Initiative. „Es geht uns aber nicht um die Flüchtlinge, wir halten den Standort mitten im Wohngebiet für ungeeignet.“

So klagen die Bürger jetzt gegen die Umbaugenehmigung vom Hotel zum Heim, unter anderem wegen Lärm und Brandschutz.

Ex-Polizist und Heimnachbar Klaus Radon (73) hat Geld für die Klage gespendet: „Das Heim darf nicht dauerhaft dort bleiben“, sagt er MOPO24.

„Dort gibt es doch gar nicht genug Platz, wie ein Gefängnis ist es darin. Außerdem hat uns keiner darüber informiert und keiner weiß mehr, ob das nun wirklich Flüchtlinge aus Krisenländern sind.“

Anders sieht es Gebhard Ruess (54), der sich auch im Verein „Willkommen im Hochland“ engagiert. „Ich will nicht sagen, dass mit dem Heim alles problemlos läuft“, sagt er.

Dorjan Gashi (26) hat mal im Pappritzer Heim gewohnt, kommt noch zum Deutschlernen her.
Dorjan Gashi (26) hat mal im Pappritzer Heim gewohnt, kommt noch zum Deutschlernen her.

„Natürlich wird es manchmal lauter, wenn so viele Menschen auf engem Raum leben. Auch Schlägereien gab es schon, aber eine erhöhte Kriminalität gibt es nicht und ich sehe zuerst den Menschen.“

Der Verein organisiert Sportveranstaltungen, Deutschkurse und Freizeit für die Asylbewerber. Offenbar ein Konzept mit Wirkung.

„Es ist das ruhigste Asylheim, das ich kenne“, sagt Ingrid Blankenburg (61), Regionalkoordinatorin für die Sozialarbeiter.

Auch Ex-Bewohner Dorjan Gashi (26) aus Albanien kommt immer noch zum Deutschlernen nach Pappritz, hat nur ein Problem: „Man wird hier oft sehr skeptisch angesehen.“

Doch Übergriffe gab es bisher keine. Auch grüßen sich Gegner, Befürworter und Bewohner des Heims nach wie vor friedlich auf der Straße...

Pappritz zeigt wie's geht!

Ein Kommentar von Eric Hofmann

Man hätte es ja kaum für möglich gehalten: In der Provinz wird aus einem Hotel ein Asylbewerberheim und es passiert - nichts! Keine fliegenden Böller, keine Hitlergrüße, Baseballschläger-Attacken und auch schwarze Blöcke von ganz links wurden noch nicht gesehen.

Lediglich bei einem „Tag der offenen Tür“ wurde der Ton rauer und trotzdem: Die Mitglieder der Pappritzer Bürgerinitiative gegen das Heim und die Befürworter reden miteinander. Ruhig, zivilisiert und meist sachlich.

Sicherlich hängt es damit zusammen, dass in den Einfamilienhäuschen zum Großteil Dresdner mit höherer Bildung leben, denen ungeachtet ihrer politischen Ansichten, Krakeelereien wie oben beschrieben fernliegen.

Aber noch wichtiger ist, dass die Pappritzer keine blauäugigen Utopien pflegen: Offen reden auch Heimbefürworter darüber, dass es Schlägereien im Heim gibt. Auf der anderen Seite geben Vertreter der Bürgerinitiative zu, dass ihre Ängste schlimmer als die jetzige Realität waren. So bleiben Brücken zwischen den Lagern.

Mag der eine von Rassismus reden, der andere von Gutgläubigkeit - wenigstens kam es bis jetzt nicht zu Gewalt. Tolles Beispiel!

Fotos: Norbert Neumann, Thomas Thürpe

Auf diese Liebes-Erklärung hätte BVG wahrscheinlich gern verzichtet
538
Arzt begrapscht jahrelang Patientinnen – Bewährungsstrafe
1.832
Er schnitt seinem Opfer den Penis ab: So lange muss er in Haft
2.240
Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash
5.160
Sohn rettet seine Mutter und bezahlt das mit dem Leben
8.494
Frau geht mit juckenden Augen zum Arzt, der macht einen Horror-Fund
10.444
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.638
Anzeige
Airbus fliegt gigantischen Weihnachtsbaum über Deutschland
4.807
Hat ein Mann mit seinem Traktor echt sechs Blitzer umgefahren?
1.893
Krankenwagen verliert Reifen bei Einsatzfahrt - Verdacht auf Sabotage
1.415
Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden
7.054
Roboter schreibt komplettes Harry-Potter-Kapitel. Das Ergebnis ist großartig!
1.149
Mysteriöser Tod von Designer Otto Kern (✝67)! Jetzt sprechen die Ermittler
14.818
Mädchen besucht "netten Onkel von nebenan" und erlebt Schreckliches
7.749
Passagiere sitzen stundenlang neben Mann, der tot ist
5.978
Kirche mehrfach betrogen und bestohlen: Geistlicher verhaftet
606
Deutscher Tourist von Lawine getötet
1.605
69-Jähriger erschießt Nachbarn: Der Grund ist unfassbar!
2.392
5. Todesfall seit März: Auch Thomas L. (†70) war RB-Fan!
4.822
Hammelsuppe deckt gnadenloses Mordkomplott auf
3.299
Welche Promi-Tochter wurde denn hier beim Workout gefilmt?
9.485
Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab
7.360
Spurlos verschwunden: Polizei sucht nach 17-Jährigem
889
Fahndung: Mann vergewaltigt Frau an Straßenrand
11.852
Warum wurden denn diese Polizisten die Augen verbunden?
248
Enthüllung angekündigt! Hat die NASA tatsächlich Aliens entdeckt?
13.839
Grausam! Jugendliche steinigt Baby-Katze zu Tode
7.930
Shitstorm für AfD-Politiker wegen Foto aus dem Parlament
3.925
Todesfall überschattet Guido-Maria Kretschmers Weihnachtsfest
4.894
Student erfriert nach Partynacht in Jeans und T-Shirt
3.714
Wetten, dass ist das beste Weihnachtsgeschenk, was du jetzt noch auftreiben kannst?
2.860
Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
586
Schrottbus-Künstler mit neuem Werk zurück in Dresden
2.925
Mann wegen Farben seiner Hosenträger zu Tode geprügelt
10.358
Anwohner wollen mit Glühwein gegen Google protestieren
1.295
"Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie hier?": Richter erklärt seine Reaktion
19.008
Trotz Phosphaten: Der Döner darf bleiben!
1.258
NSU-Terroristen: Nebenkläger bezweifelt Motiv für Mord an Polizistin
980
Flüchtling verletzt Mitbewohner mit Messer am Kopf
1.735
"Hitler hat vergessen, Euch zu vergasen": Das müssen sich Juden beim Fußball anhören
5.905
Wohnmobil kracht auf der Autobahn gegen Laster und überschlägt sich: Person sofort tot
27.223
Update
Lehrer beschimpft Kollegen als Nazis und redet sich mit dieser Aussage dreist raus
2.362
Große Razzia: SEK stürmt Wohnungen von mutmaßlichen Terror-Kämpfern
2.958
Panik! Hochansteckende Augengrippe in Deutschland ausgebrochen
10.256
Aus Verzweiflung: Schülerin sucht per Tweet nach Schulball-Begleitung
5.883
Warum wurde ein Mann nachts von der Polizei geweckt und zu seinem Auto befragt?
5.647
Hunde-Tragödie! Süßer Vierbeiner von Van überrollt
1.303
Aubameyang verkauft sein Lambo-Schmuckstück: So viel müsst Ihr dafür blechen
5.299
"Du bist zu fett, um solche Klamotten zu tragen": Frau im Supermarkt fies gemobbt
2.330
47-Jährige geht joggen, drei Tage später wird sie tot aufgefunden
7.093
LKW-Fahrer schläft ein und wacht schwer verletzt im Straßengraben auf
6.551
Braut erlebt den schönsten Moment ihres Lebens, wenig später ist sie tot
8.317
Persönliche Worte: So geht es Natascha Ochsenknecht nach der Trennung
2.921
Als der Künstler merkte, wer sein Atelier verwüstete, staunte er Bauklötze
1.690