Honey findet: "Diesen Neid habe ich mir hart erarbeitet"

Neu

Sohn will sich als schwul outen, sein Papa schreibt ihm diesen Brief

Neu

Gericht muss entscheiden: Hat ein Mann eine Maus in Coca-Cola gefunden?

Neu

Warum sind eigentlich so viele Cartoon-Figuren gelb?

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.360
Anzeige
8.326

Wie sich Pappritz gegen ein Asylheim wehrt

Dresden - Seit März wohnen plötzlich mehr Leute in Pappritz. Mittlerweile haben rund 60 Asylbewerber ein ehemaliges Hotel bezogen, doch bereits vorher gab es Widerstand gegen das Heim. Wird Pappritz zum gespaltenen Ort?
In diesem ehemaligen Pappritzer Hotel leben jetzt Asylbewerber.
In diesem ehemaligen Pappritzer Hotel leben jetzt Asylbewerber.

Von Eric Hofmann

Dresden - Seit März wohnen plötzlich mehr Leute in Pappritz, einer beschaulichen Ortschaft am Rande von Dresden: Mittlerweile haben rund 60 Asylbewerber ein ehemaliges Hotel bezogen, doch bereits vorher gab es Widerstand gegen das Heim.

Jetzt wollen einige Pappritzer gegen die Unterbringung klagen (MOPO24 berichtete). Andere heißen sie wiederum willkommen. Wird nun auch Pappritz zum gespaltenen Ort?

Knapp 2000 Einwohner leben in dem eingemeindeten Dörfchen bei Dresden: Doch seit Ende 2014 ist der Dorffrieden gestört - da wurde klar, dass ein Hotel an der Wachwitzer Höhe zum Asylbewerberheim werden soll - prompt gründete sich eine Bürgerinitiative.

Ex-Polizist Klaus Radon (73) hat Geld für die Klage gegen das Heim gespendet.
Ex-Polizist Klaus Radon (73) hat Geld für die Klage gegen das Heim gespendet.

„Wir vertreten rund 600 Pappritzer“, sagt ein Sprecher der Initiative. „Es geht uns aber nicht um die Flüchtlinge, wir halten den Standort mitten im Wohngebiet für ungeeignet.“

So klagen die Bürger jetzt gegen die Umbaugenehmigung vom Hotel zum Heim, unter anderem wegen Lärm und Brandschutz.

Ex-Polizist und Heimnachbar Klaus Radon (73) hat Geld für die Klage gespendet: „Das Heim darf nicht dauerhaft dort bleiben“, sagt er MOPO24.

„Dort gibt es doch gar nicht genug Platz, wie ein Gefängnis ist es darin. Außerdem hat uns keiner darüber informiert und keiner weiß mehr, ob das nun wirklich Flüchtlinge aus Krisenländern sind.“

Anders sieht es Gebhard Ruess (54), der sich auch im Verein „Willkommen im Hochland“ engagiert. „Ich will nicht sagen, dass mit dem Heim alles problemlos läuft“, sagt er.

Dorjan Gashi (26) hat mal im Pappritzer Heim gewohnt, kommt noch zum Deutschlernen her.
Dorjan Gashi (26) hat mal im Pappritzer Heim gewohnt, kommt noch zum Deutschlernen her.

„Natürlich wird es manchmal lauter, wenn so viele Menschen auf engem Raum leben. Auch Schlägereien gab es schon, aber eine erhöhte Kriminalität gibt es nicht und ich sehe zuerst den Menschen.“

Der Verein organisiert Sportveranstaltungen, Deutschkurse und Freizeit für die Asylbewerber. Offenbar ein Konzept mit Wirkung.

„Es ist das ruhigste Asylheim, das ich kenne“, sagt Ingrid Blankenburg (61), Regionalkoordinatorin für die Sozialarbeiter.

Auch Ex-Bewohner Dorjan Gashi (26) aus Albanien kommt immer noch zum Deutschlernen nach Pappritz, hat nur ein Problem: „Man wird hier oft sehr skeptisch angesehen.“

Doch Übergriffe gab es bisher keine. Auch grüßen sich Gegner, Befürworter und Bewohner des Heims nach wie vor friedlich auf der Straße...

Pappritz zeigt wie's geht!

Ein Kommentar von Eric Hofmann

Man hätte es ja kaum für möglich gehalten: In der Provinz wird aus einem Hotel ein Asylbewerberheim und es passiert - nichts! Keine fliegenden Böller, keine Hitlergrüße, Baseballschläger-Attacken und auch schwarze Blöcke von ganz links wurden noch nicht gesehen.

Lediglich bei einem „Tag der offenen Tür“ wurde der Ton rauer und trotzdem: Die Mitglieder der Pappritzer Bürgerinitiative gegen das Heim und die Befürworter reden miteinander. Ruhig, zivilisiert und meist sachlich.

Sicherlich hängt es damit zusammen, dass in den Einfamilienhäuschen zum Großteil Dresdner mit höherer Bildung leben, denen ungeachtet ihrer politischen Ansichten, Krakeelereien wie oben beschrieben fernliegen.

Aber noch wichtiger ist, dass die Pappritzer keine blauäugigen Utopien pflegen: Offen reden auch Heimbefürworter darüber, dass es Schlägereien im Heim gibt. Auf der anderen Seite geben Vertreter der Bürgerinitiative zu, dass ihre Ängste schlimmer als die jetzige Realität waren. So bleiben Brücken zwischen den Lagern.

Mag der eine von Rassismus reden, der andere von Gutgläubigkeit - wenigstens kam es bis jetzt nicht zu Gewalt. Tolles Beispiel!

Fotos: Norbert Neumann, Thomas Thürpe

Neues Gesetz: Dürfen Soldatinnen bald keine Burka tragen?

Neu

Gemein! Alte Frau soll all ihr Geld aus dem Fenster werfen

1.441

Nach Anschlag auf BVB-Bus: Verdächtiger bestreitet die Tat

863

Tochter postet rührendes Foto, wie Vater vor dem Zimmer seiner krebskranken Frau sitzt

3.474

AfD-Stadtrat Brett mit Holzlatte verprügelt

1.729

Heftige Veränderung! Hättet Ihr diesen Harry-Potter-Star noch erkannt?

3.344

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.248
Anzeige

Beim Sexspiel Freier erstochen! Prostituierte muss in den Knast

1.849

In diesem Schwimmbad herrscht jetzt Kamera-Verbot

4.105

Nach Rekordverlust: Air Berlin braucht Hilfe!

1.058

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

12.961
Anzeige

Furchtbares Drama! Feuerwehrmann entdeckt eigene Frau in Autowrack

6.250

Hier werden Nachbarn vor einer Polizeiparty gewarnt

1.969

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.442
Anzeige

Das ist das Geheimnis der blutigen Wasserfälle in der Antarktis

2.909

Radfahrer an Bahnübergang tödlich erwischt

4.355

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.307
Anzeige

"Bewaffneter Arm" von Pegida? Razzia bei Schießsportgruppe

4.256

Bachelor lädt Obdachlose zum Essen ein und keiner kommt

5.740

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.705
Anzeige

Rennrad-Legende Täve Schur darf nicht in die Hall of Fame

2.180

Naddel: Statt in die Suchtklinik will sie nun nach Ägypten

5.133

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.153
Anzeige

Erzieherin hatte Sex mit vier Schülern, mit zweien davon gleichzeitig

6.142

Darum sind die Fans jetzt genervt von Youtuberin Bibi

4.391

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.399
Anzeige

Gallery Weekend: Diese Kunst dürft ihr euch nicht entgehen lassen

224

Sophia Thomallas überraschendes Geständnis: "Ich bin vom Markt"

7.591

Rätselhafte Stromschläge! Mädchen ertrinkt im See

5.891

Prost? Deutsche trinken weniger Bier

616

Kriminalpsychologe: So rätselhaft ist das Doppelleben des Soldaten Franco A.

4.520

Krankenhausfoto: Ließ sich Jan Leyk den Penis vergrößern?

10.074

Die Pflege-WG für schwule Opis

2.619

So skrupellos versuchen Männer, Kokain zu schmuggeln

2.807

Nach Hundebiss! Mann tritt zu, Pudel fliegt meterweit

7.825

Geburten-Wahnsinn! 37-Jährige konnte nicht aufhören, Kinder zu bekommen

12.268

Ist es Liebe? "Let's Dance"-Kandidat macht süßes Geständnis

7.233

Forscher wird die Sache zu heiß: Kiffer-Studie geplatzt

2.441

Lastwagen kippt auf Auto! Mutter und Sohn sterben auf A2

9.320

Fahrlässige Tötung! Mann verwechselt Gas und Bremse und rast in Menschenmenge

2.898

Linienbus geht in Flammen auf! Dann verliert eine Familie ihr Zuhause

5.790

Tödliches Familiendrama: Nachbarn werden Hilferufe niemals vergessen

1.369

Eltern bauen autistischem Sohn eigene Videothek

4.275

Pilot bricht sein Schweigen: Ich habe Maddie gesehen und bin ihr gefolgt!

49.364

Süß?! Hier gibt es jetzt Einhorn-Joghurt

2.618

Neueste Umfrage zeigt: Deutsche wollen nicht mehr in die Türkei

8.763

Erstickungsgefahr! Innocent ruft Smoothies zurück

3.890

Sollen Frauen wirklich "aus Solidarität" Kopftuch tragen?

5.216

Rührend! Mit diesem Brief bringt ein Junge seinen Lehrer zum Weinen

2.903

Arzt schickte ihn in die Zelle! Randalierer stirbt in Polizei-Gewahrsam

7.639

Hammer! Dieser Mega-Headliner kommt zum Highfield-Jubiläum

7.187

Terrorverdacht in London! Polizei nimmt bewaffneten Mann fest

1.504

Lamm in Plastikbeutel eingeschlossen! Diese Studie soll Leben retten

7.371

An Krankenhaus! Polizei schießt auf Mann an Rettungsstelle

5.361