Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden

Von dem Obdachlosen fehlt jede Spur (Symbolbild).
Von dem Obdachlosen fehlt jede Spur (Symbolbild).  © 123RF

Paris - Wird dieser Mann aus Paris jetzt nochmal ganz neu anfangen oder fliegt er bald auf? Ein etwa 50 Jahre alter Obdachloser "fand" in einer nicht verschlossenen Wechselstube Bargeld in Höhe von 300.000 Euro. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Ereignet hat sich der Vorfall Freitag am Flughafen Charles de Gaulle, wo der Obdachlose sich oft aufhielt und die Mülltonnen nach etwas Brauchbarem durchsuchte. Die Grenzpolizei weiß dank Videoaufnahmen welchen Mann sie sucht, jedoch nicht, wo dieser sich jetzt aufhält.

Aus diesem Grund fahnden die Beamten im Großraum von Paris nach dem Mann. Ob das reichen wird?! Mit einem Taxi könnte der Obdachlose schließlich längst das Land verlassen haben.

Warum die Tür der Wechselstube auf war, erschloss sich den Beamten übrigens nicht, berichtet "Le Parisien". Vielleicht wird der Obdachlose in diesem Jahr das beste Weihnachten seines Lebens feiern...

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0