Paris Hilton gehackt! Nacktfotos und jede Menge Geld sind weg

Los Angeles - Hotelerbin Paris Hilton (37) ist einmal mehr Opfer eines Hackers geworden. Diesmal soll der Dieb hohe Geldsummen und zahlreiche Nacktfotos der Blondine ergattert haben.

Paris Hilton wurde jahrelang von einem Hacker bestohlen.
Paris Hilton wurde jahrelang von einem Hacker bestohlen.  © Richard Shotwell/Invision/dpa (Montage)

Bei dem Hacker handelt es sich nach Angaben des Promiportals "TMZ" um eine Frau namens Paytsar Bkhchadzhyan. Sie habe Hilton zwischen 2015 und 2017 bestohlen, wie jetzt bekannt wurde.

So soll sie die Bankkonten der millionenschweren Erbin gehackt und ihre Kreditkarten benutzt haben, unter anderem um Reservierungen für eine Silvesterparty im Hollywood Roosevelt Hotel zu tätigen.

Allein bei dieser Neujahrssause habe die Frau bis zu 40.000 Dollar (umgerechnet rund 33.400 Euro) verprasst. Insgesamt seien über die Jahre 130.000 Dollar (155.600 Euro) zusammengekommen.

Im Internet habe sich Bkhchadzhyan zudem als Hilton ausgegeben, E-Mails verfasst und Überweisungen in Auftrag gegeben. Doch damit nicht genug: Es seien auch Nacktbilder aus Hiltons iCloud-Konto entwendet worden. Und selbst ihre Familie sei vor den Hackerangriffen nicht sicher gewesen.

Über Vater Rick Hilton und Schwester Nicky habe Bkhchadzhyan versucht, weitere Konten der Hotelerbin zu knacken. Mittlerweile sei die Frau aber gefasst und soll am kommenden Montag (7. Mai) vor Gericht stehen.

Die Bundesanwälte sehen laut "TMZ" ein Straßmaß von 57 Monaten Haft vor, anschließend drei Jahre kontrollierte Entlassung sowie eine Entschädigungszahlung in Höhe von 318.535 Dollar (266.000 Euro).

Titelfoto: Richard Shotwell/Invision/dpa (Montage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0