Sehen wir hier den krassesten Fehlschuss aller Zeiten?

Paris (Frankreich) - Paris Saint-Germain verpasste am gestrigen Sonntagabend vor heimischer Kulisse den vorzeitigen Titelgewinn. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel (45) kam gegen Racing Straßburg über ein 2:2 (1:2) nicht hinaus.

Klärte auf der gegnerischen Torlinie: Eric Maxim Choupo-Moting (30) von PSG.
Klärte auf der gegnerischen Torlinie: Eric Maxim Choupo-Moting (30) von PSG.  © FRANCK FIFE/AFP/dpa

Für großes Aufsehen sorgte nicht nur die starke Leistung der Gäste aus dem Elsass, sondern auch eine Slapstick-Einlage des Ex-Bundesligaprofis Eric Maxim Choupo-Moting. Aber von vorne: Vor 47.419 Zuschauern im Prinzenpark lief zunächst alles nach Plan für die Pariser: Choupo-Moting (13. Minute) sorgte für die Führung, doch dann drehte Straßburg auf und erzielte durch Joia Nuno da Costa (26.) den Ausgleichstreffer.

Kurz darauf leistete sich dann Choupo-Moting einen Mega-Bock! Christopher Nkunku lupfte den Ball aus halbrecher Positon über den Gäste-Keeper Matz Sels, doch der Torschütze zum 1:0 klärte auf der gegnerischen Linie und verhinderte somit den 2:1-Führungstreffer durch seinen Teamkollegen (28.).

Logisch, dass die Szene in den Sozialen Netzwerken für Spott sorgt: "Was habe ich da gerade gesehen? Was für ein peinlicher Fehlschuss von Choupo-Moting", kommentiert ein Twitter-User. Ein anderer ist sich sicher: "Das ist der peinlichste Fehlschuss des Jahrhunderts!"

Die Quittung für die vergebene Großchance der Pariser folgte in der 38. Spielminute. Anthony Goncalves hämmerte den Ball aus rund 20 Metern in den Kasten und bescherte den Straßburgern die 2:1-Führung. Der deutsche Nationalspieler Thilo Kehrer (82.) sorgte nur noch für das Unentschieden.

Paris liegt nun 20 Punkte vor Lille, mit einem Punktgewinn im direkten Duell beim Verfolger am nächsten Sonntag kann Paris den Titelgewinn perfekt machen. Ende April haben die Hauptstädter dann die Chance auf das Double: Gegner im Pokalfinale am 27. April im Stade de France ist Stade Rennes.

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0