Drama im Garten: Mädchen (4) stirbt, weil sich Schaukel um den Hals wickelt

Top

Linksradikale drohen mit Terror! Sichert ein Kriegsschiff der Bundesmarine den G20-Gipfel ab?

Top

Antiterror-Einheit bei bundesweiter Großrazzia gegen Rechtsextremismus

Top
Update

Über 20 Jahre Verspätung: Bundestag ändert Schwulengesetz und tritt nach

Neu
8.153

Mehrere Attentäter auf der Flucht. Festnahmen in Belgien

Paris - Eine erste Spur der Ermittlungen führte nach Belgien. Bei einem Großeinsatz nahm die Polizei mehrere Menschen fest.
Mindestens 129 Menschen wurden bei den Anschlägen getötet.
Mindestens 129 Menschen wurden bei den Anschlägen getötet.

Paris - Nach der Nacht des Terrors in Paris gibt es neue Hinweise und Erkenntnisse zu den Tätern.

Nach verschiedenen Medienberichten haben Polizisten östlich von Paris in Montreuil den schwarzen Seat gefunden, den die Attentäter genutzt haben. Darin befanden sich drei Kalaschnikows. Dies bedeuetet nach Ermittlerangaben, dass einem der Terrorkommandos die Flucht gelungen ist.

Laut einem Bericht des französischen Radiosenders „Europe 1“ waren einige der Attentäter sehr jung. Sie sollen gerade mal zwischen 15 und 18 Jahren alt gewesen sein.

Einer der Terroristen, die das Blutbad im Theater "Bataclan" anrichteten, war - laut CNN - der Franzose Ismael Omar Mostefai.

Er war den Behörden wegen verschiedener Straftaten bekannt. Allerdings nicht mit radikalislamischen Hintergrund.

Er lebte etwa 100 Kilometer südlich von Paris. Sein Bruder und sein Vater wurden am Samstag bei einem Großeinsatz im Brüsseler Stadtteil Molenbeeg festgenommen.

Schwer bewaffnete Polizisten durchsuchten dort mehrere Wohnungen. Auf diese Spur waren die Ermittler gekommen, weil in der Nähe des "Bataclan" ein schwarzer VW-Polo mit belgischem Kennzeichen aufgefallen war.

Nach Angaben Frankreichs wurde das Auto von einem in Belgien lebenden Franzosen angemietet. Dieser sei inzwischen verhaftet.

Bei einem weiteren Attentäter wurde ein syrischer Pass gefunden, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeikreise.

Bei einem Polizeieinsatz in Brüssel wurden mehrere Menschen verhaftet.
Bei einem Polizeieinsatz in Brüssel wurden mehrere Menschen verhaftet.

Nach offiziellen Angaben aus Athen soll er Anfang Oktober als Flüchtling aus der Türkei auf die Insel Leros in Griechenland gekommen sein und wurde dort registriert. Durch welche andere Länder er weiterreiste, war nicht bekannt, wie das Ministerium für Bürgerschutz mitteilte.

Laut Bild.de soll vermutlich ein zweiter Attentäter ebenfalls als Flüchtling getarnt über die Türkei und Griechenland nach Europa eingereist sein. Um dies definitiv zu bestätigen müssten die Passdokumente und Fingerabdrücke noch mit den sterblichen Überresten verglichen werden.

Staatspräsident Hollande sagte, die Tat sei "von außerhalb" geplant worden. Ermittlungen sollten nun die Beteiligung von Mittätern in Frankreich klären.

"Alle Maßnahmen sind getroffen worden, um unsere Mitbürger und unser Staatsgebiet zu schützen." Dafür wurden zusätzliche 2000 Soldaten mobilisiert und nach Paris geschickt.

In der Nacht hatte Hollande bereits den Ausnahmezustand ausgerufen und die Grenzkontrollen verstärken lassen.

Die beispiellosen Anschläge von Paris sind nach Worten des französischen Präsidenten François Hollande ein "Kriegsakt" der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Er machte das radikal-islamische Netzwerk direkt verantwortlich und kündigte "angemessene Entscheidungen" an.

Bei den Anschlägen in der Nacht zum Samstag sind mindesten 129 Menschen getötet und 352 verletzt worden. Dutzende schweben noch in Lebensgefahr.

Sieben Angreifer sprengten sich selbst in die Luft, ein achter Terrorist wurde von der Pariser Polizei erschossen. Ob sich weitere auf der Flucht befinden, ist noch nicht klar.

UPDATE, 18:14 Uhr: Die Polizei in Frankreich hat ein Fahndungsfoto veröffentlicht. Ob es sich um einen wichtigen Zeugen handelt, oder einen Täter auf der Flucht, ist noch unklar.

UPDATE 15:11 Uhr: Laut der belgischen Nachrichtenagentur Belga handelt es sich bei zwei der Attentäter um Franzosen, die vor den Anschlägen im Großraum Brüssel gelebt haben. Dies habe die Staatsanwaltschaft Brüssel bestätigt. Einer der beiden Männer starb. Was mit dem anderen passierte, ob er sich auf der Flucht oder ebenfalls unter den Toten befindet, muss noch ermittelt werden.

Die beiden Männer waren Brüder. Nach Informationen der französischen Tageszeitung "Le Monde" gibt es einen dritten Bruder. Dabei handelt es sich um den am Samstag im Brüsseler Stadtteil Molenbeek-Saint-Jean festgenommenen Franzosen. Ob er an den Anschlägen beteiligt war, ist bisher nicht klar.

Zwei der Brüder tauchten in den Mietverträgen für den VW Polo, der vor dem Bataclan gefunden wurde und dem Seat Leon, der am Sonntagmorgen im Pariser Viertel Montreuil sichergestellt wurde, auf.

Fotos: dpa

Frau sperrt Freund nackt auf dem Dachgeschoss aus

Neu

Weil sie Angestellte wie Sklaven behandelten: Acht Prinzessinnen verurteilt

Neu

Mann fragt 19-Jährige mitten auf der Straße, ob sie ihm den Hoden abtrennen

Neu

Frau wird von Zug erfasst und überlebt das Unglück

Neu

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

11.512
Anzeige

Darum kommen diese Jungs im Rock zur Schule

Neu

Jetzt ist klar, was das Feuer im Londoner Hochhaus auslöste

Neu

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

5.457
Anzeige

Reizgas-Attacke auf Jobcenter: Elf Verletzte

Neu

Dieser Mann lebt wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel

Neu

Mit wem urlaubt Elyas M'Barek denn da auf Mykonos?

Neu

Clean eating: Was ist das eigentlich?

14.208
Anzeige

Diese Frauen bekommen nur einen Job, wenn sie viele Likes haben

Neu

Jetzt erst aufgedeckt! Er rettete 10.000 Juden zur Nazi-Zeit das Leben

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.354
Anzeige

"Das ist der Horror": Anwohner haben Angst vor männlichen Flüchtlingen

7.654

Das ist der erste Shop der Welt, in dem Ihr mit Likes zahlen könnt

307

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.066
Anzeige

Nach 40 Jahren: Frau findet ihren Vater durch ein verlorenes Portemonnaie wieder

1.685

Eltern aufgepasst! Dieser Kindersitz wird zurückgerufen

3.145

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

22.359
Anzeige

Will Johnny Depp etwa Donald Trump umbringen?

2.509

Grüne Soße überall! Doch reichte es für den Weltrekord?

69

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

13.803
Anzeige

Projekttag abgebrochen: Mann befummelt sich vor Schulklasse

6.792

Von Mike Tyson gelernt? Mann beißt 29-Jährigem Teil des Ohres ab

615

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.124
Anzeige

Mann oder Frau? Alt oder Jung? Dieser Mugshot verwirrt das Netz

4.721

Nach Coming Out und Magersucht-Geständnis: Melina Sophie lüftet nächstes Geheimnis

2.227

Gespenstig! Hier starben die Autofahrer in der Flammenhölle in Portugal

4.027

Lkw schleift Baby mehrere Meter in Fahrradanhänger mit

5.126

Frau wehrt sich gegen Vergewaltigung und stürzt sechs Meter in die Tiefe

15.741

Mann gibt sich als Geheimagent aus, weil er ohne Kennzeichen unterwegs war

2.610

Hier wird der Sarg aus Helmut Kohls (†87) Haus getragen

3.780

Heftige Unwetter legen Deutschland lahm: Mindestens drei Tote

5.666

Sechs Tote bei Schießerei in einer Bar im Stadtzentrum

5.201

So schlimm wütete das Unwetter in Hessen

440

So alt ist die Frankfurter Polizei bereits!

53

Neben ihrer Grillbude: Melanie Müller verkauft jetzt Sex on the Beach!

1.386

Kiosk-Mord um Marc Wachs: Angeklagter soll psychisch labil gewesen sein

1.546

Bürgermeister muss Bergstadtfest abbrechen!

15.490

Staatstrojaner kommt! WhatsApp wird überwacht

6.497

Doppelter Schock für Eintracht! Noch ein Spieler fällt aus

323

Salmonellen-Gefahr! Edeka, Netto und Co. rufen Salami Sticks zurück

4.705

#fedidwgugl: Shitstorm für CDU-Wahlkampf

4.078

Aus Sicherheitsgründen! Festival unterbrochen!

6.229

Riesige Rauchwolke über Autobahn: Sirup-Lkw fängt Feuer

3.597

85 Millionen Euro Flüchtlingshilfe: EU sagt Unterstützung zu

1.329

Hells Angels Prozess zu Frankfurter Schießerei geht weiter

1.651

Frau kauft alte Kamera mit Film: Als sie die Bilder entwickelt, ist sie schockiert!

49.561

Wegen Shorts: Mann schlägt 21-Jähriger ins Gesicht

9.445

Rapper CASPER sprengt Grillparty vor Campus-Festival

1.343

Jörg Kachelmann: "Bitte hören Sie auf, Vorhersagen ernst zu nehmen"

7.687

Donald Trump will keine armen Menschen in seiner Regierung

1.612

Mann stiehlt menschlichen Zeh aus Whisky-Cocktail

3.029