Dürre und Borkenkäfer-Plage! Milliardenschäden befürchtet Top
Familie will Keanu Reeves vor Dreh mit Schild grüßen und ist sprachlos, was dann passiert Top
Am Sonntag gibt's bei MediaMarkt diese Hammerprodukte 4.063 Anzeige
Auto fackelt auf Autobahn ab, Fahrer fällt Flammen zum Opfer und stirbt Neu
Großer Zeltverkauf in Osterholz-Scharmbeck! Artikel bis 66% reduziert 2.490 Anzeige
3.902

Kurz vor Wahl! Hacker stellen Tausende Dokumente von Macron ins Netz

Stecken russische Hacker dahinter? Wenige Stunden vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich zirkulieren Tausende Dokumente von Emmanuel Macron im Netz! #MacronLeaks
Am Samstag stimmt Frankreich ab. Die Wahl gilt als entscheidend für Europa.
Am Samstag stimmt Frankreich ab. Die Wahl gilt als entscheidend für Europa.

Paris - Kurz vor der französischen Präsidentschaftswahl sorgt ein Hacker-Angriff auf die Bewegung des favorisierten Kandidaten Emmanuel Macron für Aufregung.

Bei der "massiven und koordinierten" Attacke seien E-Mails, Verträge sowie andere interne Dokumente erbeutet und später ins Internet gestellt worden, um "En Marche!" zu schaden, teilte Macrons Wahlkampfteam in der Nacht zum Samstag mit.

Es handele sich um einen "beispiellosen Vorgang" und gezielten "Versuch, die französische Präsidentschaftswahl zu destabilisieren".

Die Dokumente waren den Angaben zufolge schon vor einigen Wochen aus privaten und beruflichen E-Mail-Postfächern von Verantwortlichen der Bewegung entwendet worden.

Echte Unterlagen seien zusammen mit gefälschten ins Netz gestellt worden, "um Zweifel und Desinformation zu säen". Laut der Enthüllungsplattform Wikileaks, die auf das unter dem Hashtag #MacronLeaks kursierende Datenmaterial verlinkte, handelt es sich um Zehntausende Dokumente im Umfang von rund neun Gigabyte.

Emmanuel Macron gilt als Favorit. Doch nun zirkuliert ein Misch-Masch aus privaten Dokumenten und Falschmeldungen durch Netz.
Emmanuel Macron gilt als Favorit. Doch nun zirkuliert ein Misch-Masch aus privaten Dokumenten und Falschmeldungen durch Netz.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung nur wenige Stunden vor dem zweiten Wahlgang zeigt aus Sicht von "En Marche!" das offenkundige Ziel:

"Destabilisierung der Demokratie, wie man es schon in den USA beim letzten Präsidentschaftswahlkampf gesehen hat."

Dort hatten Wikileaks-Veröffentlichungen der US-Präsidentschaftsfavoritin Hillary Clinton schwer zugesetzt. Letztlich verlor sie die Wahl im November überraschend.

Macron duelliert sich in der Stichwahl am Sonntag mit der Rechtspopulistin Marine Le Pen - wobei in manchen französischen Überseegebieten wegen der Zeitverschiebung bereits einen Tag früher abgestimmt wird. Der frühere Wirtschaftsminister ist klarer Favorit, er lag in den letzten Umfragen mit rund 62 zu 38 Prozent vorne.

Die Abstimmung gilt wegen Le Pens Anti-EU-Kurs als Richtungsentscheidung für den ganzen Kontinent.

Die Front-National-Politikerin will Frankreich aus dem Euro führen und ihre Landsleute über die EU-Mitgliedschaft abstimmen lassen. Macron ist europafreundlich und strebt eine enge Partnerschaft mit Deutschland an.

Macrons Gegnerin, die Rechtspopulistin Marine Le Pen.
Macrons Gegnerin, die Rechtspopulistin Marine Le Pen.

Bereits Mitte der Woche hatte es in sozialen Netzwerken Gerüchte gegeben, dass Macron ein Konto in einem Steuerparadies habe.

Le Pen griff die Vorwürfe im einzigen TV-Duell vor der Wahl auf. Macron erstattete Anzeige gegen Unbekannt, die Staatsanwaltschaft nahm Vorermittlungen auf wegen Verbreitung einer Falschnachricht.

Zudem hatte "En Marche!" bereits Ende April unter Berufung auf die IT-Sicherheitsfirma Trend Micro berichtet, Macrons Präsidentschaftswahlkampagne sei Ziel der Hackergruppe "Pawn Storm" geworden. Westliche IT-Sicherheitsfirmen vermuten dahinter eine Gruppe mit mutmaßlicher Nähe zu russischen Geheimdiensten, die auch hinter Hackerangriffen auf den Parteivorstand der US-Demokraten und die CDU von Bundeskanzlerin Angela Merkel stecken soll.

Macrons Einstellung zu Russland gilt als äußerst kritisch.

"En Marche!" beschuldigte Moskau zuletzt, über Medien wie RT in den französischen Wahlkampf einzugreifen - der Sender ist bekannt dafür, staatliche Propaganda zu verbreiten. Unterstützt wird diese Sichtweise von Frankreichs Außenminister Jean-Marc Ayrault, demzufolge Macron Ziel von Cyberangriffen aus Russland ist.

Die staatliche Kontrollinstanz zur Überwachung des französischen Präsidentschaftswahlkampfs warnte Medien davor, Inhalte aus gehackten "En Marche!"-Unterlagen zu veröffentlichen.

Ein Teil der nun kursierenden Dokumente sei wahrscheinlich gefälscht, und die Verbreitung falscher Nachrichten könne strafrechtlich geahndet werden, teilte die Nationale Kommission zur Kontrolle des Wahlkampfs (CNCCEP) am frühen Samstagmorgen mit.

Kurz zuvor war der Wahlkampf um Mitternacht offiziell beendet worden, wodurch sich Macrons Lager nur schwer gegen die nun zirkulierenden Darstellungen wehren kann.

Kurz vor Mitternacht schrieb der stellvertretende FN-Chef Florian Philippot noch auf Twitter: "Werden wir durch die #MacronLeaks Dinge erfahren, die der investigative Journalismus absichtlich verschweigt? Schrecklich, dieser demokratische Schiffbruch."

Fotos: DPA

Nationalkeeper ter Stegen wird erstmals Papa, Gladbach sorgt für den Lacher Neu
Fünf Hunde zerfleischen 40-Jährigen auf offener Straße zu Tode Neu
MEDIMAX Halberstadt: Rabatte auf Waschmaschinen und gratis Lieferung nach Hause! 1.966 Anzeige
Zu früh gefreut! Hansa Rostock verspielt 3:0-Führung gegen Aufsteiger Neu
Älteste Schokofabrik Deutschlands beginnt ungewöhnliches Geschäftsmodell Neu
Barca will Bayern-Star! Flüchtet David Alaba vor Rekord-Einkauf Hernández? 738
Schreckliche Tat: 28-Jähriger schubst Frau (†34) in NRW vor einfahrenden Zug 6.989
So süß! Janni und Peer Kusmagk zeigen kleine Yoko endlich richtig 1.200
Geisterfahrer rast in Gegenverkehr: Eine Frau stirbt, mehrere Schwerverletzte, darunter ein Kind 469
Paar stürzt während Sex aus 9. Stockwerk, Frau stirbt: Unglaublich, was ihr Freund dann tut 11.570
Ex-Astronaut Ulrich Walter würde alles für einen Flug zum Mond geben 38
CHIO Aachen: Reiter lässt Chance auf 500.000 Euro sausen! 209
Ein Erdbeben verwandelte diesen Ort in eine Geisterstadt 851
BVB obenauf! Klopp kann gegen seinen Ex-Club nicht mehr gewinnen! 1.099
Flugzeug-Absturz in Tirol: Diesen Fehler soll der Pilot begangen haben 1.079
Denisé Kappés verteilt erneut Seitenhieb gegen Ex Pascal 626
Vielseitigkeit: Toller Erfolg für deutsche Reiter beim CHIO Aachen 61
Kleinflugzeug stürzt auf Baumarkt-Gelände: Drei Tote 2.909 Update
Familie entsetzt: Mitarbeiter von Bestattungsfirma stellt halbnackte Fotos ihrer toten Tochter ins Internet 4.450
Ominöses Loch im Flughafen-Zaun sorgt für Großeinsatz 1.186
Linken-Politikerin warnt vor Erdogans Macht in Deutschland 1.274
Tausende demonstrieren gegen Rechten-Demo nach Lübcke-Mord 196 Update
Familienvater will Frau und Hund aus Fluss retten und kommt dabei ums Leben 2.271
Todestag von Chester Bennington jährt sich: Wie geht es weiter mit Linkin Park? 3.787
Auto fährt auf Supermarkt-Parkplatz Mensch um 2.172
Sohn von Robin Williams: "Es gibt keinen einzigen Tag, an dem ich nicht an unseren Vater denke" 748
Motorradfahrer kracht gegen Wildschein: Als er einen Freund alarmiert, begeht er fatalen Fehler 9.613
Zu dick für die Verbrecherjagd! Hier müssen Polizisten jetzt abspecken 864
Vater "testet", ob seine Tochter (15) noch Jungfrau ist und vergewaltigt sie mehrfach 39.954
Touristen machen Hubschrauber-Tour und entdecken etwas Grausames am Strand 3.933
Melania Trump kämpft für Befreiung von Schläger-Rapper ASAP 860
Was raucht "Bares für Rares"-Händler Fabian Kahl denn da? 16.341
Hat Christoph Sonntag Stiftungsgelder veruntreut? Noch-Ehefrau klagt an 697
Mann geschockt, als er sieht, was da auf seiner Zigaretten-Packung abgedruckt wurde 2.547
"Bin jetzt Boss, trotzdem bleib ich Bitch": So klingt Katja Krasavices neues Album 1.497
Extreme Wärme: Ab Montag wird Deutschland wieder gut durchgebraten 5.509
16-Jährige soll auf ihre Neffen (1 und 3) aufpassen, doch am Ende sind beide tot 18.904
Vor Test gegen Real Madrid: Deutliche Absagen und Lob von Kovac 1.086
Unglück an Raststätte: Lastwagen überrollt Mitfahrerin (23) und verletzt sie tödlich 4.036
Extreme Wucherungen! Mann hat seltene Hauterkrankung an seinen Händen 6.864
Schwede stinksauer: Fan möchte gerne "Tottenham" heißen, darf aber nicht 380
Frau liegt auf Parkplatz und wird von Lkw überrollt: Tot! 8.402
Auto wickelt sich bei Crash um Baum: 22-jähriger lebensgefährlich verletzt 2.143
Nach "Tagesthemen"-Kommentar zu AfD:Morddrohung gegen WDR-Mann! 2.763
Hier starben 17 Menschen, weil sie gepanschten Schnaps tranken 1.858
Motorradfahrer (28) rutscht unter entgegenkommendes Auto und stirbt 3.477
Tragisches Unglück! Kostet der Zugspitze-Trip GZSZ-Nihat das Leben? 19.283