Nach knappem GroKo-Ja: Mit der SPD geht's bergab
Top
Finger weg! Bei dieser Nachricht stürzt Dein Smartphone ab
Top
Diese eisige Schau wird Eure Kinder verzaubern
Anzeige
"Thema erledigt!" Beziehungs-Aus bei den Geissens!
Top
Endstation Dschungelcamp? Damit landest Du später nicht im Urwald!
30.240
Anzeige
3.902

Kurz vor Wahl! Hacker stellen Tausende Dokumente von Macron ins Netz

Stecken russische Hacker dahinter? Wenige Stunden vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich zirkulieren Tausende Dokumente von Emmanuel Macron im Netz! #MacronLeaks
Am Samstag stimmt Frankreich ab. Die Wahl gilt als entscheidend für Europa.
Am Samstag stimmt Frankreich ab. Die Wahl gilt als entscheidend für Europa.

Paris - Kurz vor der französischen Präsidentschaftswahl sorgt ein Hacker-Angriff auf die Bewegung des favorisierten Kandidaten Emmanuel Macron für Aufregung.

Bei der "massiven und koordinierten" Attacke seien E-Mails, Verträge sowie andere interne Dokumente erbeutet und später ins Internet gestellt worden, um "En Marche!" zu schaden, teilte Macrons Wahlkampfteam in der Nacht zum Samstag mit.

Es handele sich um einen "beispiellosen Vorgang" und gezielten "Versuch, die französische Präsidentschaftswahl zu destabilisieren".

Die Dokumente waren den Angaben zufolge schon vor einigen Wochen aus privaten und beruflichen E-Mail-Postfächern von Verantwortlichen der Bewegung entwendet worden.

Echte Unterlagen seien zusammen mit gefälschten ins Netz gestellt worden, "um Zweifel und Desinformation zu säen". Laut der Enthüllungsplattform Wikileaks, die auf das unter dem Hashtag #MacronLeaks kursierende Datenmaterial verlinkte, handelt es sich um Zehntausende Dokumente im Umfang von rund neun Gigabyte.

Emmanuel Macron gilt als Favorit. Doch nun zirkuliert ein Misch-Masch aus privaten Dokumenten und Falschmeldungen durch Netz.
Emmanuel Macron gilt als Favorit. Doch nun zirkuliert ein Misch-Masch aus privaten Dokumenten und Falschmeldungen durch Netz.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung nur wenige Stunden vor dem zweiten Wahlgang zeigt aus Sicht von "En Marche!" das offenkundige Ziel:

"Destabilisierung der Demokratie, wie man es schon in den USA beim letzten Präsidentschaftswahlkampf gesehen hat."

Dort hatten Wikileaks-Veröffentlichungen der US-Präsidentschaftsfavoritin Hillary Clinton schwer zugesetzt. Letztlich verlor sie die Wahl im November überraschend.

Macron duelliert sich in der Stichwahl am Sonntag mit der Rechtspopulistin Marine Le Pen - wobei in manchen französischen Überseegebieten wegen der Zeitverschiebung bereits einen Tag früher abgestimmt wird. Der frühere Wirtschaftsminister ist klarer Favorit, er lag in den letzten Umfragen mit rund 62 zu 38 Prozent vorne.

Die Abstimmung gilt wegen Le Pens Anti-EU-Kurs als Richtungsentscheidung für den ganzen Kontinent.

Die Front-National-Politikerin will Frankreich aus dem Euro führen und ihre Landsleute über die EU-Mitgliedschaft abstimmen lassen. Macron ist europafreundlich und strebt eine enge Partnerschaft mit Deutschland an.

Macrons Gegnerin, die Rechtspopulistin Marine Le Pen.
Macrons Gegnerin, die Rechtspopulistin Marine Le Pen.

Bereits Mitte der Woche hatte es in sozialen Netzwerken Gerüchte gegeben, dass Macron ein Konto in einem Steuerparadies habe.

Le Pen griff die Vorwürfe im einzigen TV-Duell vor der Wahl auf. Macron erstattete Anzeige gegen Unbekannt, die Staatsanwaltschaft nahm Vorermittlungen auf wegen Verbreitung einer Falschnachricht.

Zudem hatte "En Marche!" bereits Ende April unter Berufung auf die IT-Sicherheitsfirma Trend Micro berichtet, Macrons Präsidentschaftswahlkampagne sei Ziel der Hackergruppe "Pawn Storm" geworden. Westliche IT-Sicherheitsfirmen vermuten dahinter eine Gruppe mit mutmaßlicher Nähe zu russischen Geheimdiensten, die auch hinter Hackerangriffen auf den Parteivorstand der US-Demokraten und die CDU von Bundeskanzlerin Angela Merkel stecken soll.

Macrons Einstellung zu Russland gilt als äußerst kritisch.

"En Marche!" beschuldigte Moskau zuletzt, über Medien wie RT in den französischen Wahlkampf einzugreifen - der Sender ist bekannt dafür, staatliche Propaganda zu verbreiten. Unterstützt wird diese Sichtweise von Frankreichs Außenminister Jean-Marc Ayrault, demzufolge Macron Ziel von Cyberangriffen aus Russland ist.

Die staatliche Kontrollinstanz zur Überwachung des französischen Präsidentschaftswahlkampfs warnte Medien davor, Inhalte aus gehackten "En Marche!"-Unterlagen zu veröffentlichen.

Ein Teil der nun kursierenden Dokumente sei wahrscheinlich gefälscht, und die Verbreitung falscher Nachrichten könne strafrechtlich geahndet werden, teilte die Nationale Kommission zur Kontrolle des Wahlkampfs (CNCCEP) am frühen Samstagmorgen mit.

Kurz zuvor war der Wahlkampf um Mitternacht offiziell beendet worden, wodurch sich Macrons Lager nur schwer gegen die nun zirkulierenden Darstellungen wehren kann.

Kurz vor Mitternacht schrieb der stellvertretende FN-Chef Florian Philippot noch auf Twitter: "Werden wir durch die #MacronLeaks Dinge erfahren, die der investigative Journalismus absichtlich verschweigt? Schrecklich, dieser demokratische Schiffbruch."

Fotos: DPA

Psycho-Matthias hat die Schnauze voll! "Ich komme mir vor wie Kader Loth!"
Neu
Sechsjähriger vermisst! Polizeihubschrauber im Einsatz
Neu
Handtaschen-Dieb schlägt Kopf von Seniorin (90) mehrfach gegen Treppengeländer!
424
54-Jähriger macht Probefahrt mit PS-Monster: fast 40.000 Euro Schaden
3.261
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
120.997
Anzeige
Noch Tage nach Sturm "Friederike" sind zahlreiche Straßen unpassierbar
63
Standing Ovations für ausländischen Gastredner, doch "Nazis bleiben sitzen"
4.368
Sarah Knappik gewinnt im Klo-Techtelmechtel
1.440
Blau schimmerndes Objekt fällt vom Himmel! Experten schließen Meteoriten aus
3.404
Er soll in Deutschland einen Anschlag vorbereitet haben: Terrorverdächtiger bleibt in Abschiebehaft
167
16 Frauen angegriffen und sexuell belästigt: Verdächtiger geschnappt
540
Grauenvoll! Patienten-Mörder tötete weitere 97 Menschen
1.408
Totes Baby im Weiher: Polizeitaucher wieder auf Spurensuche
785
Mehr als 1000 Briefe gestohlen? Polizei schnappt Postboten, der zufällig auch noch Dealer ist
2.909
ZDF-Zuschauer unter Schock: Kommissarin Heller abgesetzt?
3.300
Diebe stehlen wertvolle Samurai-Rüstung aus deutschem Museum
131
ALDI bricht Tabu und greift DM und Rossmann an
5.774
32-Jähriger rast in Döner-Imbiss, um seinen Vater zu überfahren
2.783
Pyrotechnik und Papierrollen: Schon wieder muss Eintracht für Fan-Randale blechen
132
Mann wird von Zug erfasst, kurz darauf findet Polizei seine tote Frau
3.891
Nach Sex-Vorwürfen! Star-Regisseur Dieter Wedel im Krankenhaus
1.260
Unfassbar! Schwarzfahrer pinkelt erst auf Sitzplatz und greift dann Zugbegleiterin an
2.467
ESC-Wirrwarr um Barbara Schöneberger: Raus, aber doch dabei?
984
Wieso musste ein Sechsjähriger im Schwimmbad sterben?
2.399
Nach Missbrauchsvorwürfen: Dieter Wedel tritt als Festspiel-Intendant zurück
704
Update
Traurig! Kleiner Emanuel hat seinen Kampf verloren
9.644
Lkw-Fahrer kassieren läppisches Bußgeld für lebensgefährliche Fracht
2.114
Einen Tag nach Angriff in Syrien: Ditib-Sitz attackiert
297
Warum ist dieser Fahrraddieb komplett in Alu-Folie verpackt?
1.890
Verirrter Schwan "fragt" bei Feuerwehr nach dem Weg
219
Frauenschwarm: Denise Temlitz hat ein Problem mit ihrem Pascal
1.686
Mann liegt tot neben Autobahn und niemand bemerkt es
4.008
Gefährlich! Das machst bestimmt auch Du falsch beim Kochen von Fleisch und Fisch
6.094
Nach heimlichem Date: Elon Musk lässt Angelina Jolie sitzen
3.376
Irrer Spagat-Wurf: Typ kommt, schnappt sich den Ball und wirft sich reich
6.552
Ehepaar seit Wochen vermisst, jetzt findet Polizei einbetonierte Leichen
8.825
Fahrgast entführt Linienbus, um in die Disco zu kommen
1.491
Spiel des Jahres: Hunderte Menschen stehen vor SCP-Shop Schlange
307
Update
Ist das die Trendwende? Richard Lugner findet Frau an seiner Seite "zu jung"
1.149
Grausam! Autofahrer erfasst Fußgänger und lässt ihn schwer verletzt liegen
2.512
Frisch verliebt! Schäfer Heinrich hat endlich eine neue Freundin
4.836
Nach Schwangerschafts-Gerüchten: Große Verunsicherung bei Kim Gloss
3.177
Tödliche Erreger: Kleines Kind stirbt an Meningokokken
4.378
Er steckte kopfüber im Schnee! Weiterer Sachse (†39) stirbt bei Skiunfall
12.668
Wirbel um Auftritt! Maite Kelly schüttet Bier über Fans
47.598
Mann (26) verschüttet: Verheerende Lawine fordert weiteres Todesopfer!
2.146
Freigang ohne Begleitung: Anwohner verunsichert wegen psychisch Kranken
2.804
Urlauberin (56) vergewaltigt: Weniger als die Hälfte kam zum Massen-Gentest
3.660
Lebensmüde oder verrückt? Mann stopft sich Hunderte Bienen in sein Shirt
1.183
Mann tötet seine Frau und springt aus dem Fenster
2.406
Vater postet dieses Foto seiner Tochter, kurze Zeit später ist sie tot
9.966
Weiter keine Hinweise nach Babymord: Profiler sollen die Mutter finden
1.600
Nach Sturz in Teich: Kind (4) noch immer in Lebensgefahr, Mutter im Krankenhaus
5.067