Schüler veröffentlicht heftiges Video und kündigt Schul-Schießerei an

South Carolina/USA - Parker Mustian (16) produzierte mit Freunden zwei Videos, in denen er sich rassistisch äußerte und einen schwarzen Menschen symbolisch erschoss. Als er dann auch noch seine Schule bedrohte, konnten Beamte endlich eingreifen.

Parker Mustian (16) lädt seine Waffe und begrüßt sein Publikum.
Parker Mustian (16) lädt seine Waffe und begrüßt sein Publikum.  © Screenshot/Twitter/ILLBEAST

Der 16-jährige Schüler, der katholischen Privatschule Cardinal Newman, wurde laut Polizei schon im Juli verhaftet.

Die besagten Videos wurden im Mai gedreht, kursierten aber erst im Juli in der katholischen Privatschule, so das Magazin The State.

Als der Schuldirektor Robert Loia von den Videos erfuhr, verwies er Parker Mustian umgehend von der Schule. Auch die Polizei wurde von ihm informiert. Die Verbreitung rassistischer Aussagen und der heftigen Video-Clips reichten für ein Einschreiten der Polizei aber nicht aus.

Nach seinem Ausschluss vom Unterricht legte Parker dann aber nochmal richtig los und bedrohte via Textnachrichten die Schule und somit auch die Schüler. Er wolle in der Schule herumschießen, teilte er darin mit.

Da das eine akute Bedrohung war, konnten die Beamten reagieren und den Schüler dafür festnehmen. Das ist seit einem neuen Gesetz von 2018 möglich.

Dennoch sei es laut Sheriff Leon Lott eine Schande, dass die Polizei nicht auf die Videos reagieren konnte, da es dafür keine entsprechenden Gesetze gebe, so der "Mirror"

Im zweiten Video kündigt Parker Mustian an, der schwarze Mann habe noch nicht genug und legt erneut los.
Im zweiten Video kündigt Parker Mustian an, der schwarze Mann habe noch nicht genug und legt erneut los.  © Screenshot/Twitter/ILLBEAST

Fitnews berichtet außerdem über ein weiteres pikantes Detail. Parker Mustian soll der Sohn des Politikers Ben Mustian sein. Laut einer Quelle soll Parker aber gar nicht hasserfüllt sein, er habe sich nur so verhalten, weil er Teil einer Gruppe Jungs war, die einfach nur Videos machten, um zu schockieren.

Über die Videos:

In dem ersten kurzen Clip sieht man, wie der 16-Jährige mit einer Schusswaffe bewaffnet in die Kamera schaut. Dann begrüßt er sein Publikum: "Howdy, ich bin Parker Mustian und ich hasse schwarze Menschen" und erklärt auch direkt, warum er sie nicht mag: "Sie sind das Schlimmste. Sie stinken und sie sind einfach nur sch***e. Sie sind einfach schlechte Menschen." Dabei lädt er ganz in Ruhe seine Schusswaffe.

Dann richtet der Schüler seine Waffe auf einen schwarzen Schuhkarton, wie er sagt der Firma "Jordans", den "Lieblingsschuhen des schwarzen Mannes". Mit den Worten "das halte ich vom schwarzen Mann" schießt er dreimal auf den Karton. Er erschießt also symbolisch einen schwarzen Menschen! Das Video endet mit der Botschaft "Fuck all N***ers".

Ein zweiter Clip scheint am selben Tag entstanden zu sein. Er begrüßt wieder sein Publikum mit den Worten "Hallo, ich bin es wieder Parker Mustian, Hasser aller schwarzen Menschen". Der schwarze Mann, also der Schuhkarton, hätte noch nicht genug gehabt, so Parker und ballert erneut los, bis das Magazin leer ist.

Dann holt er sich eine neue Schusswaffe und legt nochmal los. Das Video endet wieder mit "Fuck all N***ers".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0