12 Kinder bei Busunfall verletzt

Paderborn – Auf der Allee in Hövelhof (Kreis Paderborn) hat es am Freitagmorgen einen Busunfall gegeben. 12 Kinder wurden verletzt.

Der Bus mit den Schulkindern ist am Morgen verunglückt. (Symbolbild)
Der Bus mit den Schulkindern ist am Morgen verunglückt. (Symbolbild)  © 123RF

Laut ersten Informationen der Polizei sind bei dem Busunfall mehrere Schulkinder verletzt worden.

Vor einem Zebrastreifen musste der Bus so stark bremsen, dass viele der Kinder durch das Fahrzeug geschleudert wurden. 12 der Kinder, im Alter von 11 bis 16 Jahren, wurden verletzt.

Dabei erlitten vier von ihnen so schwere Verletzungen, dass sie ins Krankenhaus kamen.

Die Straße war im Bereich zwischen Bahnhofstraße und Paderborner Straße bis 10.30 Uhr voll gesperrt.

Vor Ort wurde eine Betreuungsstelle für die betroffenen Schulkinder eingerichtet. Die Rettungskräfte, Feuerwehr, Polizei und andere Helfer kümmerten sich um die verletzten und unverletzten Businsassen.

Der Linienbus fuhr gegen 7.45 Uhr auf der Strecke Gütersloh-Hövelhof mit 31 Schülerinnen und Schülern aus dem Raum Verl und Kaunitz. Sie waren auf der Allee in Richtung Schulzentrum an der Sendestraße unterwegs.

Plötzlich tauchte in Höhe Hövelmarkt eine Radlerin von links auf und nutzte verbotswidrig radelnd den Fußgängerüberweg. Um einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin zu vermeiden, machte der 66-jährige Busfahrer eine Vollbremsung. So konnte ein Unfall verhindert werden.

Im Bus selbst schleuderten die Schulkinder umher und verletzten sich: Neben drei Krankenhauspatienten forderte das Unglück acht weitere Kinder, die in Arztpraxen behandelt wurden. Die anderen Businsassen und der Busfahrer wurden nicht verletzt.

In den Räumen einer Bankfiliale konnte eine Betreuungsstelle eingerichtet werden. Dort waren der Schulleiter, das Lehrpersonal, die Schulsozialarbeiter sowie ein Notfallseelsorger und ein Opferberater der Polizei vor Ort. Viele der Eltern waren zur Unfallstelle geeilt.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht wegen der unbekannten Radfahrerin und sucht Zeugen. Das Mädchen hatte den Fußgängerüberweg überquert und war anschließend auf dem rechten Radweg in Richtung Senne weitergefahren. Sie soll 12 bis 13 Jahre alt sein, dunkelblonde Haare haben und eine dunkle Jacke sowie einen grünen Rucksack getragen haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Die Rettungskräfte sind im Einsatz. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte sind im Einsatz. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0