Leonies Stiefvater David H. bricht sein Schweigen: Erste Aussage vor Gericht überrascht

Torgelow/Pasewalk - Der Stiefvater des getöteten Mädchens aus Torgelow ist nach einer Woche Flucht gefasst (TAG24 berichtete). Nach anfänglichem Schweigen äußert sich nun David H. am Dienstag vor dem Amtsgericht Pasewalk das erste Mal zum Tod der kleinen Leonie - mit überraschenden Worten.

Die Polizei suchte mit diesen Bildern nach David H.
Die Polizei suchte mit diesen Bildern nach David H.  © Polizei Neubrandenburg

Der unter Mordverdacht stehende 27-Jährige hat die Vorwürfe bestritten, wie die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am Dienstag mitteilte.

Die Polizei nahm David H. am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 109 zwischen Ducherow und Anklam fest. Laut Beatrix Heuer, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg war der Gesuchte gerade auf dem Weg zur Polizei nach Anklam, um sich in Begleitung seines Anwalts zu stellen.

Am Abend verkündete ein Haftrichter dem Beschuldigten den bereits bestehenden Haftbefehl - der Mann daraufhin in die Justizvollzugsanstalt Bützow (Landkreis Rostock) gebracht.

Dem 27-Jährigen werden Mord durch Unterlassen und Körperverletzung vorgeworfen. Die Ermittlungen würden nun mit Vernehmungen, weitergehenden rechtsmedizinischen Untersuchungen und der Auswertung von Beweismitteln weitergeführt.

Eine Frau stellt vor dem Haus in Torgelow eine Kerze auf, wo am 12.01.2019 ein sechsjähriges Mädchen ums Leben kam.
Eine Frau stellt vor dem Haus in Torgelow eine Kerze auf, wo am 12.01.2019 ein sechsjähriges Mädchen ums Leben kam.  © Bernd Wüstneck/dpa

Titelfoto: Polizei Neubrandenburg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0