Traurige Bilder: Welpe liegt tot in Käfig, der in Fluss geworfen wurde

Passaic County (New Jersey) - Schrecklicher Fund: Ein Tierschützer entdeckte am Dienstag einen toten Welpen in einem Fluss in Passaic County. Das Hündchen war in einen Käfig gesperrt - ertrank vermutlich qualvoll.

Brutal "entsorgt": Der Welpe wurde nur etwa 10 Wochen alt.
Brutal "entsorgt": Der Welpe wurde nur etwa 10 Wochen alt.  © Facebook/Screenshot/Greenwood Lake Animal Hospital

Jetzt sucht die Tierschutzorganisation "Greenwood Lake Animal Hospital" auf Facebook nach demjenigen, der für den Tod des Tieres verantwortlich ist.

Einen Schritt weiter geht die Organisation "The Last Resort Rescue" ebenfalls via Facebook. Die dortigen Tierschützer bieten 7000 US Dollar (gut 6200 Euro) Belohnung für Informationen an, die bei der Aufklärung des Verbrechens helfen.

Der Welpe wurde nur zehn Wochen alt, die Tierschützer wollen nun herausfinden, wie genau er starb.

Laut "FOX29" ist außerdem die Polizei eingeschaltet worden. Die Beamten ermitteln nun ebenfalls in dem Fall.

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0