Messer-Mord in Passau: Haftbefehl erlassen, Täter sitzt in U-Haft

Passau - Nach dem Tötungsdelikt in der Innenstadt von Passau (Bayern), das in ganz Deutschland für Aufsehen gesorgt hat, hat die ermittelnde Polizei nun einen Tatverdächtigen festgenommen.

In Passau ist ein 33 Jahre alter Mann niedergestochen und tödlich verletzt worden.
In Passau ist ein 33 Jahre alter Mann niedergestochen und tödlich verletzt worden.

Es handelt sich um einen 26-jährigen Mann mit iranischer Staatsbürgerschaft, wie die Polizei in Passau am Samstag mitteilte.

Der Mann habe sich am Samstagmorgen im hessischen Wiesbaden gestellt und sei festgenommen worden.

Er soll noch am Samstag nach Passau überstellt und dem Haftrichter vorgeführt werden. Die zuständige Staatsanwaltschaft Passau hat einen Antrag gestellt.

Ein 33-Jähriger war am Donnerstag in der Innenstadt von Passau mit einer schweren Stichverletzungen gefunden worden.

Der Mann, der wie der mutmaßliche Täter iranischer Staatsbürger ist, starb wenig später an seinen schweren Verletzungen.

Erste Ermittlungen der Polizei hätten ergeben, dass "zwischen den beiden Männern seit längerem erhebliche Beziehungsprobleme bestanden" hätten, wie es in einer Mitteilung hieß.

Unmittelbar nach der Tat hatte die Polizei Ermittlungen nach dem Täter aufgenommen. Der genaue Tathergang ist bislang noch unklar. Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, dass der Fundort des Mannes nicht der Tatort sei.

Für die weiteren Ermittlungen bittet die Polizei weiter um Hinweise von Zeugen.

Update: 3. November, 14.24 Uhr

Wegen Mordverdachts hat ein Richter einen Haftbefehl gegen den 26-Jährigen erlassen. Der mutmaßliche Täter sitze in Untersuchungshaft, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Tatverdächtige hatte sich am Samstag bei der Polizei im hessischen Wiesbaden gestellt. Er wurde noch am selben Tag nach Passau überstellt.

Die Polizei konnte nach dem Tötungsdelikt in Passau im hessischen Wiesbaden einen Verdächtigen festnehmen.
Die Polizei konnte nach dem Tötungsdelikt in Passau im hessischen Wiesbaden einen Verdächtigen festnehmen.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0