Endlich! Passender Spender für Kenny gefunden

Die Zwillinge Kenny und Ricky suchten per Aufruf passende Spender.
Die Zwillinge Kenny und Ricky suchten per Aufruf passende Spender.

Freital - Gute Nachrichten für die Familie der Zwillinge Kenny und Ricky (7). Für Kenny konnte nach der großen Registrierungsaktion Mitte November ein passender Spender gefunden werden.

Ende Oktober machte die Nachricht die Runde: Die fußballbegeisterten Siebenjährigen suchten je einen Stammzellenspender. Bei Ricky war die lebensbedrohliche Stoffwechselkrankheit ALD diagnosiziert, auch sein Bruder könnte betroffen sein.

An einer öffentlichen Registrierungsaktion am 14. November nahmen mehr als 3700 Personen teil. Und tatsächlich: "Die erste Nadel im Heuhaufen", wie es die Familie auf der eingerichteten Spender-Facebook-Seite ausdrückt, wurde gefunden.

Für Kenny gibt es einen Spender. Der Junge befindet sich bereits auf dem Weg nach Berlin, um sich der Behandlung zu unterziehen.

3748 Personen ließen sich am 14. November registrieren.
3748 Personen ließen sich am 14. November registrieren.
Für Ricky scheint der Kampf allerdings verloren. Die Krankheit ist zu weit fortgeschritten, der Junge kann kaum noch sehen, hören und laufen. Früher oder später wird ihn ALD in den nächsten Jahren das Leben kosten.

Die Suche nach Spendern für weitere Betroffene geht allerdings weiter. Samstag ist ein neuer Termin, um sich registrieren zu lassen:

28. November 2015, 12 bis 19 Uhr, Lößnitzsporthalle Radebeul, Steinbachstraße 13, Radebeul

Die Hilfsbereitschaft war enorm. Die potentiellen Spender warteten zum Teil Stunden lang, um sich registrieren zu lassen.
Die Hilfsbereitschaft war enorm. Die potentiellen Spender warteten zum Teil Stunden lang, um sich registrieren zu lassen.

Fotos: privat (2), Andreas Weihs (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0