Busunglück von Madeira: Viele Tote stammen aus NRW Top Schock-Nachricht: TV-Moderator Frank Elstner an Parkinson erkrankt! Top Das gab's noch nie! MediaMarkt Gütersloh veranstaltet riesige Action-Messe! 4.549 Anzeige Horror-Tod: Frau stürzt in Fabrik kopfüber in Fleischwolf Neu Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen, was jetzt zu tun ist! 2.019 Anzeige
1.969

Fehlbildungen und Verhaltensstörungen: So schlimm ist Passivtrinken für kleine Babys!

Die Folgen des Passivtrinkens

Auch für Menschen, die keinen Alkohol trinken, hat der Konsum anderer oft Konsequenzen. Eine Studie aus München hat die Folgen des Passivtrinkens untersucht.

München - Wenn Frauen in der Schwangerschaft trinken, kann das schwere Behinderungen beim Kind nach sich ziehen. Einer Münchner Studie zufolge wurden die Folgen des Passivtrinkens bisher zahlenmäßig unterschätzt. Aber nicht nur Babys werden Opfer des Alkoholmissbrauchs anderer.

Frauen, die während der Schwangerschaft trinken, können ihrem Ungeborenen erheblichen Schaden zufügen. (Symbolbild)
Frauen, die während der Schwangerschaft trinken, können ihrem Ungeborenen erheblichen Schaden zufügen. (Symbolbild)

Auch Nicht-Trinker leiden in vielen Fällen unter den Folgen von Alkoholkonsum: Im Straßenverkehr verursachen betrunkene Autofahrer tödliche Unfälle, bei Gewalttaten spielt oft Alkohol eine Rolle - und trinkende Mütter schädigen ihre ungeborenen Kinder.

Mit dem "Passivtrinken" befasst sich eine Studie des Münchner Instituts für Therapieforschung (IFT), die am Dienstag im Fachmagazin "BMC Medicine" veröffentlicht wurde.

Die Wissenschaftler um Ludwig Kraus schätzten auf Grundlage von internationalen Übersichtsstudien, dass im Jahr 2014 in Deutschland 12.650 Babys mit einer Fetalen Alkoholspektrumstörung (FASD) zur Welt kamen, darunter knapp 3000 mit einem Fetalen Alkoholsyndrom (FAS) als volle Ausprägung der Störung.

Die Kinder sind teils kleinwüchsig und haben Fehlbildungen im Gesicht. Ihre motorischen Fähigkeiten sind eingeschränkt, sie zeigen Störungen im Verhalten, bei den Gedächtnisfunktionen, bei Aufmerksamkeit und Lernfähigkeit.

Alkoholkonsum stelle auch für unbeteiligte Dritte eine Gefahr dar, folgert Kraus. "Das ist analog zum Passivrauchen."

Die Folgen des Passivtrinkens sind weitreichend. (Symbolbild)
Die Folgen des Passivtrinkens sind weitreichend. (Symbolbild)

Die Forscher hatten neben den internationale Übersichtsstudien eine Untersuchung des Robert Koch-Instituts in Berlin ausgewertet, die auf Befragungen von Müttern beruhte.

Demnach wurden von 10.000 Kindern 177 mit FASD geboren. Das rechneten die Forscher auf die Zahl von 715.000 Geburten in Deutschland um.

"Für Deutschland wurden die Zahlen bisher unterschätzt", sagte Kraus. Dabei seien FAS und FASD nicht einmal die einzigen möglichen Folgen des Alkoholkonsums während der Schwangerschaft.

Die Zahl der Betroffenen sei schwer zu erfassen, da die Entwicklungsschädigungen oft erst später festgestellt würden. Da die Erkrankungen nicht meldepflichtig seien, gebe es keine Statistiken.

"Es gibt viele FAS- oder FASD-Fälle, die nicht erkannt sind. Viele Kinder haben die Störungen, aber sie sind nicht als diese Störungen diagnostiziert", sagte Kraus.

Es sei zwar nicht von steigenden Fallzahlen auszugehen, da der Alkoholkonsum in Deutschland eher abnehme, sagte Kraus. Dennoch forderte er mehr Prävention.

Für alkoholisierte Autofahrer müsse es empfindlichere Strafen geben, sagte Kraus weiter. Verkehrskontrollen müssten intensiviert werden. Von 2675 Menschen, die 2014 unverschuldet im Straßenverkehr starben, wurden 1214 Opfer von Alkoholfahrten, meist als Beifahrer oder Fußgänger.

Auch Gewalttaten würden vielfach unter Alkoholeinfluss begangen. Von 368 Tötungen waren in 55 Fällen die Täter alkoholisiert. In Fällen, in denen Täter schon als gewaltbereit bekannt seien, könne mit Therapie Prävention betrieben werden, damit sie auch unter Alkoholeinfluss gewaltfrei bleiben können.

Maßnahmen wie die Preispolitik oder die Beschränkung der Vermarktung von alkoholischen Getränken seien unpopulär, würden aber helfen, die Schädigung Dritter zu reduzieren. Letztlich komme das auch den Trinkern selbst zugute.

Alkoholmissbrauch sei weltweit die vierthäufigste Ursache für Erkrankungen und Todesfälle. Missbräuchlicher Alkoholkonsum erhöhe das Risiko für zahlreiche Krebsarten.

Fotos: DPA

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Hochzeit doch in Berlin? Neu Drama in Gotthardtunnel: Mann wird von losem Rad erschlagen Neu Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 4.625 Anzeige Im Suff! Enkel (15) klaut Omas Chevrolet, dann macht er den nächsten Fehler Neu Drei Frauen und ein Mann rauchen Shisha, später liegen alle im Krankenhaus Neu Euer Kassenzettel ist in diesen Marken-Outlets 200 Euro Wert! 5.870 Anzeige Nach Horror-Taten auf Campingplatz: Ermittler stellen Verfahren ein Neu Mysteriöser Mord an Berliner Mediziner: Erschoss ein Auftragskiller Dr. Doll? Neu Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 7.511 Anzeige Wer kennt diesen Mann? Polizei sucht dreisten EC-Karten-Dieb Neu Gebäude bei Sprengung von Weltkriegsbombe zerfetzt Neu Mann spürt jede Nacht jemanden an seinem Bett sitzen: Dann installiert er eine Kamera und ist entsetzt Neu Outlet-Center feiert zwei Wochen lang Geburtstag mit mega Angeboten 5.317 Anzeige Herzzerreißend! Hier kuschelt ein treuer Hund zum letzten Mal sein geliebtes Herrchen Neu Vom Retorten-Verein zum Titel-Kandidat: So rasant lief der Aufstieg von RB Leipzig Neu
Grausamer Arbeitsunfall: 36-Jähriger stirbt, als seine Kleidung ins Förderband gerät Neu Mit diesem Bild schockt Ex-GZSZ-Star Linda Marlen Runge ihre Fans! Neu Scheinheilig? Das hält sexy Instagram-Beauty von Katja Krasavice Neu Wie grausam! Hundewelpe in Plastiktüte geschnürt und in Fluss geworfen 1.246 Apple verliert Prozess: Erben bekommen Zugang zu iCloud-Daten 452 Warnung! Darum solltet Ihr keine Kopfhörer im Straßenverkehr tragen 411
Ehedrama! Mann lauert seiner Frau mit Messer auf, dann sticht er zu 1.127 Typ hat Sex am Strand, und bekommt die Quittung in aller Öffentlichkeit 5.699 Tobender Stier flieht vom Schlachthof, dann schießt die Polizei 870 Schockierende Fotos: So sieht das Gesicht einer Frau nach einer Hautstraffung aus 2.042 Baby wird brutal aus Kinderwagen geschleudert und knallt gegen Stange 7.205 Vergeben? Cheyenne Ochsenknecht redet nach Knutsch-Foto Klartext 879 Abschied aus Berlin: Dieser Promi zieht nach Hamburg 1.777 Wer kennt diesen skrupellosen Räuber? 1.430 "Divers" als neues Geschlecht: So wenige Änderungen gab es bis jetzt wirklich 759 Das sagt VfB-Ascacibar nach seiner Spuck-Attacke 491 Frau (18) vor mehr als zehn Jahren verschwunden: Bringt ZDF-Sendung jetzt Licht ins Dunkel? 2.149 Facebook, WhatsApp und Instagram sorgen für große Probleme! 2.264 So lange muss Euer Urlaub sein, damit ihr Euch wirklich erholt 2.795 Rechtsruck in Deutschland: Leiterin von KZ-Gedenkstätte besorgt, klare Kritik an AfD 868 Rebeccas Schwester packt aus: Wie schrecklich war die Knast-Zeit für den Schwager? 11.701 Crash und Unfallflucht: Doch der Fahrer hat noch mehr auf dem Kerbholz 1.646 Hund von Auto angefahren: Unglaublich, was ein anderer Vierbeiner macht 3.199 Flugzeug rast auf andere Maschine zu! Katastrophe in Hamburg verhindert 17.260 Experten warnen: Das droht uns in diesem Sommer 12.416 Episch: Darum ist "Avengers Endgame" der größte Film aller Zeiten 1.884 So geht es nach dem Fund der verwesten Babyleiche nun weiter 527 Wenn Ihr das seht, wählt unbedingt den Notruf! 9.104 70 Millionen Euro! Greifen die Bayern für dieses Italien-Juwel richtig tief in die Tasche? 863 Warum der Müll eines Künstlers nun ein Gericht beschäftigt 111 Update Baby-Hammer bei Aljona Savchenko: Olympiasiegerin ist schwanger! 6.618 Serien-Tierquäler zerschneiden nächster Stute Genitalien und misshandeln sie 1.048 Britney Spears macht schwere Zeit durch, jetzt hat sie einen Wunsch an Fans 700 Typ (24) gewinnt 768 Millionen Dollar im Lotto! Darum will er nicht die komplette Summe haben 1.943 Mann bei Explosion schwer verletzt! Warum flog dieses Haus in die Luft? 986