Mehrere Tote bei Terror-Anschlag auf Weihnachtsmarkt! Innenstadt von Straßburg abgeriegelt Top Update 2:0 gegen Monaco: BVB holt mit B-Elf den Gruppensieg Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 2.179 Anzeige Last-Minute-Sieg für Schalke! Schöpf verdirbt Höwedes die Rückkehr Top MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis Anzeige
6.059

Patienten liegen stundenlang in eigenen Ausscheidungen: Jetzt reagiert die Politik

Die katastrophale Lage im Pflege-Segment hat Union und SPD endlich wachgerüttelt. Die Maßnahmen bringen aber nur bedingt Segen.
In der Pflege ist der Personalmangel dramatisch (Symbolfoto).
In der Pflege ist der Personalmangel dramatisch (Symbolfoto).

Frankfurt - Bereits im vergangenen Jahr entlud der angehende Krankenpfleger Alexander Jorde (21) seinen ganzen Frust in Richtung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Er appellierte für mehr Menschenwürde in Krankenhäusern und Altenheimen.

"Es gibt Menschen, die liegen stundenlang in ihren Ausscheidungen", stellte der junge Mann ohne ein Blatt vor dem Mund in der ARD-Wahlarena klar. Für seine unverblümte Schilderung der Missstände in seiner Branche, erntete er viel Beifall.

Übertrieben hat er mit seinen Äußerungen keinesfalls. Regelmäßig zeigen Umfragen auf, wie hoch Arbeitsbelastung und die damit verbundene Unzufriedenheit sind.

Schon seit Jahren arbeiten Krankenhäuser frei nach dem Motto: "Pflege kostet, Ärzte bringen Geld", was den Abbau von Pflegepersonal und die Aufstockung der Ärztezahl rechtfertigen soll. Auch in der Altenpflege ist die Zahl der Mitarbeiter zu knapp kalkuliert, hinzu kommt die indiskutabel niedrige Bezahlung.

Nun zeige die Politik erste Reaktionen, berichtete die Frankfurter Rundschau am Donnerstag. In ihrem Sondierungspapier gebe es neben einem Sofortprogramm für die Pflege auch strukturelle Änderungen, etwa verbindliche Standards bei der Bemessung der Mitarbeiterstärke.

Beide Maßnahmen sind richtig, schwächen speziell die Altenpflege, in der die Probleme noch mit am größten sind, noch weiter. Der Altenpflege würden durch die neuen Beschlüsse weitere potentielle Arbeitskräfte streitig gemacht.

In der ARD-Wahlschau konfrontierte der junge Pfleger Alexander Jorde Kanzlerin Merkel mit den Missständen (Symbolfoto).
In der ARD-Wahlschau konfrontierte der junge Pfleger Alexander Jorde Kanzlerin Merkel mit den Missständen (Symbolfoto).

Mit der Refinanzierung der Tariferhöhungen durch die Krankenkassen würde eine Sogwirkung entstehen. Den Pflegeeinrichtungen würde es noch schwerer gemacht, geeignetes und vor allem motiviertes Personal zu engagieren.

Hier liegt es aber auch an den Einrichtungen selbst für mehr Attraktivität in Form von besseren Arbeitsbedingungen zu sorgen. Neben angepassten Löhnen, muss für optimalere Arbeitsorganisation und mögliche Karrieremöglichkeiten gesorgt werden.

Die Politik könnte die Einrichtungen, die mit gutem Beispiel vorangehen, finanziell unterstützen, zum Beispiel durch die Auflösung des Pflegevorsorgefonds.

Zuletzt sind auch die Arbeitnehmer in der Pflicht. Eine schlagkräftige gewerkschaftliche Vertretung ist überfällig.

Fotos: 123RF

Macron macht Geschenke, doch woher nimmt er die Milliarden? Top Tödlicher Unfall: Reisebus erfasst Frau und überrollt sie 1.448 Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 5.332 Anzeige Fast 100 Mal! Mutter missbraucht ihre Tochter (12), der Liebhaber macht mit 1.259 Sexueller Missbrauch! Betreuer von Jugendfreizeiten unter Verdacht 959 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.625 Anzeige Putins Stasi-Ausweis in Dresden aufgetaucht 2.922 Angriff mit Schere: Polizistin schießt 45-Jähriger ins Bein 243 Millionen Migranten für ihren Job überqualifiziert 5.616 Fahndung läuft: Jugendlicher nach Messerstecherei an Schule verletzt 253 Nach 187-Pipi-Panne: Schon wieder Fall mit falschem Urin in Hamburg 6.754 "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gesteht bittere Niederlage 2.869 Schokolade strömt aus Fabrik und "pflastert" Straße neu! 3.163 Rückruf! Plastikteilchen in Schokolade von Hema 502 Reisegruppe hatte Mega-Glück: Bus platzen nacheinander drei Reifen! 1.386
Durchbruch im Fall Peggy! Polizei bestätigt Festnahme 6.725 "Es hat öfter Stress gegeben": Warum bringt der Teenie Oma und Mama um? 1.552
Knast oder nicht Knast? Wo bringt Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ihr Kind zur Welt? 950 Einschlagriskio! Gefährlicher Asteroid rast auf die Erde zu 23.619 Mann entreißt Hund präparierten Köder und rettet sein Leben 1.502 Kinderpornos auf Schüler-Handys: So greift die Polizei durch 1.175 Aus Kurve geflogen: 24-Jährige kracht mit Polo gegen Hauswand! 80 Frau will ihrem Hund das Leben retten und stirbt 2.993 Erste Urteile nach Misshandlungen in Flüchtlings-Heim 633 Top oder Flop? ZDF zeigt Film über Heino! 547 Angelina G. (12) spurlos verschwunden! Die Polizei fahndet 460 Update Häufigste Todesursache im Job ist Krebs 1.181 Laster kracht in Stauende: Autobahn voll gesperrt! 2.547 Hat Mutter ihr eigenes Mädchen in Kölner Flüchtlings-Heim getötet? 1.378 Die ersten Headliner fürs Highfield 2019 stehen fest 1.174 Da staunte selbst die Polizei: 28-Jähriger hat 5,0 Promille intus 2.442 Krasser Liebes-Betrug: Frau (49) überweist Fake-Soldat Geld 2.014 Paketbote blockiert Straße und zeigt seinen nackten Hintern 933 Stroh-Laster fängt mitten auf Autobahn Feuer! 195 Kinder (13,14) nachts am Kölner Hauptbahnhof beim Burger-Essen erwischt 296 So süß schwärmt Matthias Schweighöfer von Schauspieler-Kollegen 771 Nach Sitzbank-Wurf gegen Auto von AfD-Räpple: Polizei ermittelt 4.127 Weihnachten denken die Deutschen nur an das eine! 1.935 Untersuchungen laufen: Wurde bei Ermittlungen im Fall Georgine geschlampt? 760 Drama um Miley Cyrus: "Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe" 2.155 Unbekannte plündern Baustelle: Schaden über 200.000 Euro 218 Arbeiter stürzt von Firmendach zwölf Meter in die Tiefe 2.572 Fahrschülerin erfasst Jungen frontal 7.289 Mann fährt mit scharfer Bombe im Auto zum Polizeirevier 3.102 "Übertriebene Anteilnahme": So denkt die "Katze" über öffentliche Trauer um Malle-Jens 3.393 Bayern-Sportdirektor Salihamidzic fühlt sich missverstanden und verteidigt sich 553 Diese Chancen hat die TSG Hoffenheim noch in der Königsklasse 311 Sensation bei Bares für Rares: So viel Geld wurde noch nie geboten! 100.500 Panne bei Rocker-Razzia: SEK stürmt Wohnung von 88-Jähriger 3.519