Mit 223 Sachen statt 70: "Dachte, da fliegt ein Düsenjäger..."

Top

Sie wollten Selfies machen: Fußgänger (22) stirbt auf Autobahn

6.366

Und das zum Jubiläum! Eklat bei "Grill den Henssler"

23.284

40-Jährige von einer Männer-Gruppe bedrängt, doch keiner hilft

7.369

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.792
Anzeige
18.029

Patzelt: PEGIDA wird Gesellschaft auf Jahre spalten!

Dresden - Ein Jahr PEGIDA: Zur morgigen „Geburtstags“-Kundgebung und zur Gegenveranstaltung „Herz statt Hetze“ werden in Dresden wieder tausende Teilnehmer erwartet. Wir haben den dort lehrenden Politikprofessor Dr. Werner J. Patzelt (62) gefragt, welche Fehler im Umgang mit PEGIDA gemacht wurden und wie es mit der Bewegung weitergeht.
Seit Beginn der Proteste vor einem Jahr hat Professor Werner Patzelt (62) die Entwicklung von PEGIDA genaustens verfolgt.
Seit Beginn der Proteste vor einem Jahr hat Professor Werner Patzelt (62) die Entwicklung von PEGIDA genaustens verfolgt.

Von Markus Griese

Dresden - Ein Jahr PEGIDA: Zur „Geburtstags“-Kundgebung und zur Gegenveranstaltung „Herz statt Hetze“ werden am Montag in Dresden wieder Tausende Teilnehmer erwartet.

Wir haben den Politikprofessor Dr. Werner J. Patzelt (62) gefragt, welche Fehler im Umgang mit PEGIDA gemacht wurden und wie es mit der Bewegung weitergeht.

MOPO24: Herr Patzelt, letzten Montag tauchte bei der PEGIDA-Demo ein Galgen auf, auch der Ton der Reden wird scheinbar schriller. Droht eine weitere Eskalation?

Prof. Werner Patzelt: Der Ton wird rauer, weil bei denen, die ein Jahr lang zu PEGIDA gegangen sind, das Maß an Verbitterung und Zorn natürlich steigt. Sie haben das Gefühl, die ganze Zeit recht gehabt zu haben, wenn in der Asylpolitik jetzt der Bundestag beschließt, was sie vor einem Jahr schon gefordert haben. Und dafür sind sie als Faschisten und Rassisten beschimpft worden.

Bei Protesten gegen Flüchtlingsheime - wie hier in Freital - wird der Ton immer rauer.
Bei Protesten gegen Flüchtlingsheime - wie hier in Freital - wird der Ton immer rauer.

MOPO24: War es denn rückblickend falsch, PEGIDA zu kritisieren?

Prof. Werner Patzelt: Mit der Sorge, dass die ganz passive Einwanderungspolitik, wie sie Deutschland so lange betrieben hat, zu nichts Gutem führt, hatten die Pegidianer natürlich recht. Andererseits: Die Kritik am rüden Auftreten von PEGIDA-Rednern und etlichen Demonstranten war und ist in Ordnung. Nur ist doch im Gewand von Kritik gesagt worden, 'Das sind alle Rassisten und Faschisten, die müssen weg von der Straße'. Das ist ein Verdrängenwollen aus dem politischen Diskurs. Diese Reaktion war völlig falsch, und hat PEGIDA erst recht stark gemacht, weil sie zu solidarisierenden Trotzreaktionen führte.

MOPO24: Die Lager von PEGIDA-Anhängern und -Gegnern scheinen unversöhnlich. Wer könnte sie wieder zusammenführen?

Prof. Werner Patzelt: Niemand, dazu ist die Sache zu verkorkst. Eine Chance auf eine Aussöhnung sehe ich erst im Lauf der Jahre, falls die Politik die Probleme in den Griff bekommt. Sie werden am Montag wieder erleben, dass auf Seiten der Gegendemonstranten die Sache nicht minder verhärtet ist.

Auch letzte Woche demonstrierten wieder Tausende PEGIDA-Anhänger auf dem Theaterplatz.
Auch letzte Woche demonstrierten wieder Tausende PEGIDA-Anhänger auf dem Theaterplatz.

MOPO24: Chance vertan, also!?

Prof. Werner Patzelt: Ja. Viele hätten vieles besser machen können. Ministerpräsident Tillich hätte bei einer PEGIDA-Demo reden und dabei sagen sollen, wo die Demonstranten Recht oder Unrecht haben. Reale Probleme hätte man versuchen sollen zu lösen. Auch die AfD hatte eine Zeitlang die Chance, die Stimmen der Pegidianer auf sich zu ziehen. Das ist jetzt vorbei. Es wird wohl irgendwann eine rechtsradikale Protestpartei entstehen - weil wir beim Umgang mit PEGIDA politisch einfach zu wenig gekonnt haben.

MOPO24: Man hätte PEGIDA also eher „einfangen“ sollen?

Prof. Werner Patzelt: Man hätte hinhören sollen und sich fragen, „Was bewegt die Leute wirklich?“ Man hätte fragen sollen, „Wo in dem Protest gibt es denn etwas Begründetes?“ Dass die Sorge um die ungeregelte Zuwanderungspolitik begründet war, weiß inzwischen der größte Teil der Republik. Also man hätte den Leuten in möglichst gewinnenderweise erklären müssen, warum jetzt so viele Flüchtlinge kommen - und was man dagegen tut, dass Trittbrettfahrereffekte nicht überhand nehmen. Auf diese Weise hätte man breites bürgerliches Engagement viel nachhaltiger gestärkt als durch selbstgerechte Ausgrenzeritis.

MOPO24: Wird PEGIDA also im zweiten Jahr ihres Bestehens wieder erstarken? Und werden die Parteien dadurch weiter geschwächt?

Prof. Werner Patzelt: Ich weiß nicht, ob es in einem Jahr PEGIDA noch gibt, beziehungsweise PEGIDA mit Lutz Bachmann. Es gibt zwar etliche Bachmann-Fans bei PEGIDA, aber auch andere, die sich fragen: „Was hat er eigentlich erreicht in diesem Jahr? Die ganze politische Wucht, die wir auf die Straße bringen, führte ja zu nichts!“ Zwar hat die Politik viele PEGIDA-Forderungen jetzt faktisch erfüllt, aber selbst damit schafft Bachmann es nicht, politisch zu punkten. Eine andere Frage ist: Gelingt es der Politik, den Zustrom von Asylberwerbern allmählich wirklich zu verringern und die Integrationsprobleme zu lösen? Das würde PEGIDA schwächen.

MOPO24: Falls nicht - würden dann auch die Teilnehmerzahlen bei PEGIDA wieder steigen?

Prof. Werner Patzelt: Das würde erst recht passieren, wenn Leute mit Selbstachtung dem Lutz Bachmann - oder einem möglichen Nachfolger - leichter zuhören könnten. Wenn da eines Tages ein halbwegs vorzeigbarer Typ auftauchen sollte, würde es gefährlich für unser politisches System. Dann funktionierte die Aufforderung erst recht nicht mehr, doch nicht „einem Bachmann“ hinterherzulaufen. Vor einer solchen Entwicklung warne ich seit über einem Jahr. Aber die Mehrheit wollte - und will - die Sache ja falsch handhaben.

MOPO24: Ist das jetzt eine späte Genugtuung für Sie? Sie wurden ja mal als „PEGIDA-Versteher“ gebrandmarkt.

Prof. Werner Patzelt: Was heißt gebrandmarkt? Ja, ich habe verstanden, worum es bei PEGIDA geht - und wundere mich, warum so viele Leute auch noch stolz darauf sind, dass sie das nicht verstanden haben und deshalb Ratschläge geben, die nichts zum Besseren wenden. Eine politische Genugtuung ist das nicht, allenfalls eine wissenschaftliche.

Fotos: Carla Arnold, dpa, imago

Schüsse vor Schnellrestaurant! Zwei Verletzte

4.894

Schwer verletzt: Mann überfährt Lebensgefährtin mit seinem Motorrad

9.001

Leiche zu fettig! Krematorium brennt nieder

17.157

Wegen Naidoo: Will MannHeim seine "Söhne" nicht mehr?

5.414

Trump lädt umstrittenen philippinischen Präsidenten ins Weiße Haus

544

Wer hat denn hier sein Oberteil verloren?

2.442

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.847
Anzeige

Mann rastet aus: Meine Oma sah aus wie Scarlett Johansson!

4.128

Fürs perfekte DSDS-Styling: Lässt Shirin ihre Fans sitzen?

3.264

Neue Leitkultur? "Wir sind nicht Burka"

2.155

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.722
Anzeige

Noch zwei Medaillen für Robert Harting, dann ist Schluss

640

Tornado sucht beliebte Urlaubsinsel heim

5.254

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.975
Anzeige

Ahnungsloser Fahrer lässt Prostituierte einsteigen und merkt es zu spät

6.783

Messerstecherei vor Boxstudio! Angreifer flüchten

2.609

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.663
Anzeige

Linken-Abgeordnete stand auf der Liste von Franco A.

2.526

Minibus stürzt in Schlucht: Elf Tote!

2.139

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.445
Anzeige

Dieser neue Kurs im Fitnessstudio ist das beste, was wir je gehört haben

4.095

Strenges Kuttenverbot: Halten sich Hells Angels, Bandidos & Co daran?

2.675

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

3.032
Anzeige

Weltberühmter Kletterer Ueli Steck tödlich verunglückt

9.221

Frau entdeckt zufällig schwer verletzten Moped-Fahrer

3.640

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

16.268
Anzeige

20-Jähriger tritt Polizisten in den Schritt und bricht ihm die Hand

5.757

Mädchen findet heraus, dass ihr bester Freund eigentlich ihr Bruder ist

4.405

Schrecksekunde! Was sitzt hier vor Melanie Müllers Wurstbude?!

6.204

Notarzt-Einsatz bei DSDS: Duygu muss auf Bühne getragen werden

11.393

Kutscher rast durch Reitergruppe: 18-Jährige verletzt

1.643

Heiße Affäre zwischen Physiotherapeuten endet mit Klage vor Gericht

8.145

40 Prozent Verlust! Killer-Milben töten unsere Bienen

345

Horror-Fund: Angler entdeckt Leiche im Fluss

5.475

Alle dachten, dieser Polizist ist tot. Dann taucht eine mysteriöse Mail auf...

9.144

Masern erobern Deutschland, mit einer Ausnahme

10.864

Vom Auto eingeklemmt: 33-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt

3.163
Update

Ex-DSDS-Kandidatin packt aus! Nach der Show kamen die Depressionen

4.873

Bayern-Fans greifen Polizei an: Zehn Beamte verletzt

3.804

Frau vor den Augen ihrer zwei Kinder erstochen

13.651

Bootsunglück löscht fast komplette Familie aus

3.370

Flugzeug prallt gegen Berg und stürzt ab: Acht Tote!

2.807

Das Versteckspiel hat ein Ende! So hübsch ist Rocco Starks Neue

6.793
Update

Jüngster Sonntagstrend: Die "Schulz"-SPD rutscht ab

2.271

Das Ende? Für den Kommissar sieht es nicht gut aus

1.907

ESC-Hoffnung Levina: Chemnitzerin hat keine Angst vorm Scheitern!

1.619

"Echte Fortschritte": Ist der Fall Maddie bald gelöst?

17.151

FC Bayern ballert sich mit 6 Toren zum Deutschen Meister

2.162

Steinbach empört! Welke hat "unkorrekte Lesbe" gesagt

6.514

Polizist schießt sich selbst ins Bein und muss ins Krankenhaus

4.763

Endlich! DSDS-Sternchen Lisa hält Baby Nummer zwei im Arm

9.737

Zu alt? Dieser DSDS-Kandidat wurde von RTL eiskalt rausgeschnitten

25.200

Nach sechs Tagen: Mann in Gorilla-Kostüm schafft Marathon

1.577

Türkei sperrt Wikipedia

1.629