Jugendlicher vor Paunsdorf Center brutal überfallen: Der Grund ist unglaublich

Leipzig - Wegen ein paar Schuhen wurde am Wochenende ein 18-Jähriger brutal ausgeraubt und verprügelt.

Unbekannte Jugendliche verfolgten den Teenager und seine Freunde auf dem Heimweg. Dann kam es zum brutalen Überfall. (Symbolbild)
Unbekannte Jugendliche verfolgten den Teenager und seine Freunde auf dem Heimweg. Dann kam es zum brutalen Überfall. (Symbolbild)  © Colourbox

Der Junge verbrachte den Samstag mit seinen Freunden im Paunsdorf-Center. Ihm war eine Gruppe Jugendlicher aufgefallen, die immer wieder auf seine teueren Schuhe geschaut hatten.

Als der 18-Jährige sich um kurz nach 20 Uhr gemeinsam mit seinen Freunden auf den Heimweg machte und dazu über einen Spielplatz ging, kam die zuvor beobachtete Gruppe auf ihn zu und forderte ihn auf, seine Schuhe auszuziehen. Der Junge hatte natürlich keineswegs vor, barfuß nach Hause zu laufen. Dann wurde es brutal.

Die fremden Jugendlichen hielten den 18-Jährigen fest, während der Anführer der Gruppe auf den Jungen eintrat. Dann zog er ihm die 200 Euro teuren Schuhe aus und verschwand mit seinen Komplizen.

Die Freunde des Beraubten hatten einen Rettungswagen und die Polizei gerufen. Der junge Mann wurde noch vor Ort ambulant behandelt. Den Täter beschrieb er wie folgt:

  • zirka 15 Jahre alt
  • 1,75 bis 1,8 Meter groß
  • arabisches Aussehen
  • schlank
  • schwarze, kurze Haare: am Oberkopf länger, an den Seiten kürzer
  • dunkle Augen
  • sprach deutsch mit Akzent
  • trug grünliche Bomberjacke, dunkle Hose, keine Mütze.

Wer Zeuge der Tat wurde oder den jungen Täter erkennt, wendet sich bitte unter der Telefonnummer 034196646666 an die Kriminalpolizei in Leipzig.

© 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0