Drohbrief: Irrer will Rathaus anzünden

Bürgermeister Jonny Ansorge (61, CDU) hat einen Drohbrief erhalten.
Bürgermeister Jonny Ansorge (61, CDU) hat einen Drohbrief erhalten.

Von Bernd Rippert

Pausa - Im Rathaus regiert die Angst. Ein anonymer Briefeschreiber drohte Bürgermeister Jonny Ansorge (61, CDU) an, das Rathaus anzuzünden. Der unfassbare Grund: Die Stadt möchte eine Turnhalle bauen. Die Polizei will Pausa verstärkt bewachen.

Die geplante Zweifeld-Turnhalle wird mit 3,4 Millionen Euro Baukosten das größte Projekt seit der Wende im Erdmittelpunktort. Sie soll dem Schul-, Freizeit- und Vereinssport in der Region dienen. Baubeginn ist im Frühjahr, Fertigstellung 2017.

Die Stadt braucht die Halle, um den Schulstandort zu sichern. Das sportliche Vorhaben will ein Anwohner mit unsportlichen Mitteln verhindern. Nach Angaben von Jonny Ansorge landete der Drohbrief im Rathaus-Briefkasten. Darin steht: "Wer eine Turnhalle baut, die keiner braucht, der muss sich nicht wundern, wenn das Rathaus angezündet wird."

Bürgermeister Ansorge ist tief besorgt: "Wir müssen die Drohung ernst nehmen in dieser Zeit, in der Flüchtlingsheime nicht nur bedroht, sondern auch angezündet werden. Ich habe eine Obhutspflicht für meine 35 Mitarbeiter."

Der Stadtchef erstattete Anzeige. Polizeisprecherin Martina Schöniger (60):

"Wir werden Pausa in nächster Zeit öfter bestreifen. Solche Drohungen nehmen wir gerade in der heutigen Zeit sehr ernst."

Der unbekannte Anwohner droht damit, das Rathaus in Pausa anzuzünden, sollte die Turnhalle gebaut werden.
Der unbekannte Anwohner droht damit, das Rathaus in Pausa anzuzünden, sollte die Turnhalle gebaut werden.

Fotos: Igor Pastierovic, dpa/Jörg Schuring


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0